Crowdfunding beendet
"Das Ende der verf***ten Welt 2" ist handlicher Terminkalender und literarischer Weltuntergangsbegleiter in einem. 66 Prosaminiaturen in jeweils exakt 100 Wörtern erzählen von Beziehungen, Einsamkeit und wundersamen Fähigkeiten. Daneben eröffnen 66 Wochenseiten (39. Kalenderwoche 2021 bis 52. Kalenderwoche 2022) die Möglichkeit, so zu tun, als hätten wir noch Termine.
450 €
Fundingsumme
15
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 10.08.21 10:10 Uhr - 20.09.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Ende September 2021
Startlevel 320 €

Finanzierung der reinen Druck- und Herstellungskosten für die Erstauflage.

Kategorie Literatur
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

"Das Ende der verf***ten Welt 2" ist ein literarischer Terminkalender und damit unverzichtbarer Begleiter für die Fortsetzung des Weltuntergangs (zumindest bis zum 1. Januar 2023). Er bietet einerseits ausreichend Möglichkeit, Normalität vorzugaukeln und Termine einzutragen, und erzählt andererseits in 66 Texten vom Irrsinn, den wir Realität nennen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist die ergebnisoffene Integration des Drabbles (ein Text aus exakt 100 Wörtern) in den Alltag zur signifikanten Steigerung seiner Erträglichkeit. Texte für Jacken-, Hosen- oder Handtaschen, leicht (er)tragbar – und gerichtet an Menschen, die bei ihrer Terminplanung die Literatur nicht missen möchten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Vielleicht bist du hier gelandet, weil du schon immer einen Drabble-Terminplaner haben wolltest. Vielleicht, weil du meinen Drabble-Terminplaner von 2021 kennst und magst. Vielleicht kommst du aus dem Deutschen Schriftstellerforum, in dem meine Drabble-Sammlung inzwischen berühmt-berüchtigt ist. Vielleicht möchtest die Texte jetzt endlich "zum Anfassen und Herumtragen" haben. Vielleicht brauchst du einfach nur einen neuen Terminkalender und die Literatur stört dich nicht weiter.
Vielleicht aber wunderst du dich einfach nur, wie du hier gelandet bist – in dem Fall bin ich ebenso überrascht und freue mich außerordentlich, wenn du Gefallen am "Ende der verf***ten Welt 2" findest.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld möchte ich die Druck- und Herstellungskosten des Terminplaners – DINA6, Ringblock, 140 Seiten Fotopapier – finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Jan Weidner, geboren in Tauberbischofsheim, wohnhaft in Berlin und Waldbrunn, Mitbegründer des zuckerstudio waldbrunn, schriftstellerisch in diversen Kontexten tätig und seit 1999 dem Büchermachen verschrieben.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Das Ende der verf***ten Welt
www.startnext.com