Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Nach zwei AUGENHÖHE Filmen über die Arbeitswelt stellt sich die Frage, wie Schule zum Gelingen moderner Organisationen und zum Funktionieren pluralistischer Gesellschaften beitragen kann. Was braucht es, damit unsere Kinder selbstbestimmt und eigenverantwortlich lernen, sowie ihre Potentiale entfalten können? Der Film AUGENHÖHEmachtSchule soll Pioniere zeigen, die neue Wege beschreiten. Wir möchten mit dem Film zum Dialog inspirieren und Mut machen, eigene Schritte zu wagen.
53.602 €
2. Fundingziel 60.000 €
265
Fans
353
Unterstützer
5 Tage
 AUGENHÖHEmachtSchule - Film und Dialog

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.09.17 16:28 Uhr - 28.11.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.12.2017 - 31.10.2018
Fundingziel erreicht 30.000 €
2. Fundingziel 60.000 €
30.000 EUR brauchen wir, um die bereits entstandenen Kosten zu decken und noch 1-2 weitere Schulen in einem 15-20 minütigen Kurzfilm zu zeigen.
Mit 60.000 EUR können wir noch mehr Beispiele zeigen und einen großen Film produzieren. Alles darüber hinaus geht in das Film & Dialog Projekt.
Stadt Köln
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Die Arbeitswelt verändert sich! Das können wir für die Bildung der folgenden Generationen als Chance begreifen und uns die Fragen stellen, die im Lärm um G8, Pisa-Studien und Medienkompetenzunterricht manchmal untergehen:

  • Wie müssen unsere Kinder lernen, um ein selbstbestimmtes Leben in einer Welt zu bestreiten, von der wir heute noch nicht wissen wie sie aussehen wird?
  • Wie können sich Schulen so organisieren, dass LehrerInnen den bestmöglichen Raum dazu haben, echte Vorbilder zu sein und den SchülerInnen die besten Möglichkeiten zur Entfaltung zu geben?
  • Wie gelingt es, Partizipationsstrukturen zu etablieren, wie es in den Bildungsplänen der Länder gefordert wird?
  • Wie lernen Erwachsene und Kinder, Verantwortung für die Welt zu übernehmen?
  • Wie lernen Erwachsene und Kinder ihren Kompetenzen entsprechend? Und müssen alle das Gleiche lernen?
  • Wie müssen Räume gestaltet sein, um eigenverantwortlich lernen zu können?
  • Wie können Kinder Selbstvertrauen entwickeln sich selbst zu vertrauen, so dass sie Verantwortung übernehmen können?
  • Welche Kompetenzen benötigen LehrerInnen dafür?
  • Wie lassen sich solche Ideen konkret umsetzen?

Wir wollen durch das Land ziehen und „nach Perlen tauchen“. Schulen zeigen, die unterschiedliche Antworten auf diese Fragen gefunden haben. Das können sowohl freie Schulen als auch staatliche Bildungsinstitutionen sein. Fernab von theoretischen Konzepten und Dogmen wollen wir vielfältige und lebendige Beispiele zeigen, ohne den Zeigefinger zu erheben oder ein Patentrezept für die ideale Schule parat zu haben. Mit dem Film können wir erlebbar machen, was es alles schon gibt und wie es funktioniert.

Wir wollen das System Schule aus allen Blickwinkeln betrachten und LehrerInnen, SchülerInnen, SchulleiterInnen, Eltern und UnternehmerInnen zu Wort kommen lassen. Wir wollen mit dem Projekt alle Beteiligten - euch - animieren, den Film in eurer Schule zu zeigen um im Anschluss daran ins Gespräch zu kommen. Bestenfalls werden hier schon erste Ansätze für konkretes Handeln entwickelt.

Der Film besteht aus verschiedenen Modulen, die jeweils eine Schule zeigen. So könnt ihr euch bei den Film und Dialog Veranstaltungen die Module individuell zusammenstellen - passend für eure Schule.

Unterstützt wird unser Projekt von folgenden Beiräten:

  • Wolf Peter Buchholz - Vorstand und Gründer | Freie Dorfschule Lübeck
  • Myrle Dziak-Mahler - Geschäftsführerin | Zentrum für LehrerInnenbildung an der Universität zu Köln
  • Prof. Dr. Stephan Fischer - Studiendekan | Hochschule Pforzheim
  • Karsten Foth - Unternehmer | hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH
  • Mechthild Reinhard - Geschäftsführerin | sysTelios Gesundheitszentrum - Mitgründerin | Deutsche Gesellschaft für systemische Pädagogik (DGsP)
  • Margret Rasfeld - Mitinitiatorin | Schule im Aufbruch - ehemalige Schulleiterin | ESBZ Berlin
  • Thomas Sattelberger - MdB - ehemaliges Vorstandsmitglied mehrerer DAX-Unternehmen
  • Julian Vester - Unternehmer | elbdudler GmbH
  • Marc Wagner - Managing Partner | Detecon international GmbH

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen zeigen, was möglich ist. Hier und jetzt, im bestehenden Schulgesetz! Ansprechen wollen wir alle Menschen, die mit Bildung zu tun haben. Und das sind mehr, als man denkt:

  • SchülerInnen, die gerne selbstbestimmt, frei und mit Spaß lernen wollen.
  • LehrerInnen, die sich nach mehr Gestaltungsmöglichkeiten sehnen, gemeinsam mit KollegInnen eine bessere Lernumgebung zu schaffen.
  • LehramtsstudentInnen, die darauf brennen, Kinder auf ihrem Weg in die Zukunft zu begleiten.
  • Eltern, die natürlich die bestmögliche Bildung für ihre Kinder wollen und sich gleichzeitig wünschen dass ihr Nachwuchs sich zu eigenverantwortlichen, starken und individuellen Persönlichkeiten entwickelt.
  • Und nicht zuletzt UnternehmerInnen, die kreative Freigeister, Zukunftsgestalter und Teamplayer für ihr Unternehmen wollen, anstatt Duckmäuser und Ja-Sager ohne eigene Ideen. Dabei soll Bildung nicht nur der Lieferant für bessere Unternehmen sein, sondern eine menschlichere und kooperative Gesellschaft ermöglichen. Kinder, die zu selbstständigen, freidenkenden und mündigen BürgerInnen heranwachsen, kommen letztendlich allen Menschen zugute.

Mit dem Film wollen wir all denjenigen Mut machen, die einen Veränderungsprozess an ihrer Schule anstreben. In einer Film & Dialog Veranstaltung an deiner Schule, könnte der erste Grundstein dafür gelegt werden!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir brauchen deine Unterstützung...

1. Weil es sich lohnt, den Wandel zu beflügeln und du selbst davon an der eigenen Schule profitieren kannst.

2. Weil der Film für die Verwendung in Bildungskontexten frei verfügbar werden soll, damit du ihn anderen zeigen kannst, wann und wo immer du möchtest.

3. Weil wir viele ermutigende Beispiele vereinen, die ihre Wirkung gegenseitig verstärken, ohne Blaupausen sein zu wollen.

4. Weil Bilder eine überzeugende Sprache sprechen: Vorbilder haben Kraft, machen Mut und laden zum selbst Ausprobieren ein.

5. Weil du mit Deinem Beitrag als Teil einer großen Community, den oft stillen Pionieren Strahlkraft verleihst und damit den Wandel verstärkst.

6. Weil wir vor gewaltigen gesellschaftlichen Herausforderungen stehen, die kreative Lösungen und die Flexibilität der nächsten Generationen benötigen .

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

An zwei Schulen haben wir bereits gedreht und das Projekt bislang aus eigener Tasche finanziert. Damit kommen wir jetzt an eine Grenze. Wir möchten gerne noch viel mehr Schulen aus ganz Deutschland zeigen. Mit deinem Geld finanzierst du die Reisen zu den Drehorten, das Equipment und die ‚(Wo)Man-Power‘, die dahinter steht. Jeden Euro, der über die tatsächlichen Finanzierungskosten hinausgeht, werden wir für die sorgsame Vorbereitung und unterstützende Planung der Dialogsessions nach der Filmvorführung investieren. Ist der Film finanziert, ist unser nächster Schritt klar darauf ausgerichtet, Sponsoren und Wegbegleiter zu finden, die veränderungsbereite Schulen auf ihrem Weg unterstützen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Neben den schon bekannten AUGENHÖHE AkteurInnen Daniel Trebien und Silke Luinstra, sowie dem Studenten Michael Groß, gestalten Andrea Sieben und Vanessa Christoffers-Trinks von Schule im Aufbruch (Regionalgruppe Köln) das Projekt. Die Verbindung von AUGENHÖHE und Schule im Aufbruch ist durch die letzten beiden AUGENHÖHE Filme und die stetig wachsende Community entstanden.

Impressum
AUGENHÖHE works GmbH
Vanessa Christoffers-Trinks
Holzhauser Straße 29
86899 Landsberg a.L. Deutschland

Tel: +49-170-466 48 65
www.augenhoehe-works.de

Partner

„Wir unterstützen das Projekt, weil wir darin einen guten Impuls sehen, über die Zukunft von Schule ins Gespräch zu kommen.“

"Schule im Aufbruch ist eine Initiative, die zu mehr Potenzialentfaltung unserer Kinder führen soll. Wir wollen Schulen, die die angeborene Begeisterung und Kreativität von Kindern und Jugendlichen erhalten und fördern."

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.340.799 € von der Crowd finanziert
5.424 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH