Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Kuratiert von
Social Impact Finance

Original Unverpackt - der erste Supermarkt ohne Einwegverpackungen

Original Unverpackt - der erste Supermarkt ohne Einwegverpackungen

Original Unverpackt wird der erste Supermarkt, der auf Einwegverpackungen verzichtet. Unser Ziel: Einkaufen wird nie mehr das selbe sein. Keine Wegwerfbecher, kein eingeschwei...

Berlin Community
Milena Glimbovski
Socialimpactfinance.eu
Lola Mora
Sarah Pollinger
Janina Steigerwald
Sara Wolf
Original Unverpackt Team
108.915 €
45.000 € Fundingziel
1647
Fans
4009
Unterstützer
Projekt erfolgreich
Fan werden (1647)
Fans bekommen Neuigkeiten per E-Mail

Projekt

Finanzierungszeitraum 08.05.2014 11:42 Uhr - 16.06.2014 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Spät-Sommer 2014
Fundingschwelle 20.000 €
Fundingziel 45.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Community
Original Unverpackt wird der erste Supermarkt, der auf Einwegverpackungen verzichtet. Unser Ziel: Einkaufen wird nie mehr das selbe sein. Keine Wegwerfbecher, kein eingeschweißtes Gemüse, keine Plastiktüten in Kartonboxen und keine Tetrapacks. Wie das funktionieren soll? Ganz einfach. Die Lebensmittel werden in so genannten Bulk Bins aufbewahrt und können mit einfachsten Mitteln in deine selbst mitgebrachten Behältnisse umgefüllt werden. Unverpackt einkaufen für alle!

Worum geht es in dem Projekt?

Original Unverpackt wird der erste Supermarkt, der auf Einwegverpackungen verzichtet. Wir werden keine weitere Option zu Aldi, REWE und Biocompany, sondern eine echte Alternative. Denn wir finden, es ist an der Zeit Einkaufen neu zu gestalten. Schon beim ersten Blick in den Supermarkt, wird klar: Hier kauft es sich anders ein. Keine endlos langen Regale, befüllt mit Produkten, die dir die Erlösung versprechen, kein Verpackungsmüll nach dem Einkauf, kein Streit darüber wer den Müll runterbringt und keine Lebensmittel die weggeschmißen werden, weil man wieder zu große Packungen gekauft hat. Denn das alles ist nicht nur ärgerlich sondern auch eine immer größere Belastung für unsere Umwelt. 16 Millionen Tonnen Verpackungen wandern jedes Jahr allein in Deutschland in den Müll. Anstatt die Welt zu bereichern, machen wir sie voller.

Wir finden: Einkaufen soll wieder schön werden. Und auch unsere Umwelt soll davon profitieren.

Bei Original Unverpackt findest du alles was du zum Leben brauchst. Jedes Produkt wurde von uns sorgfältig ausgesucht und getestet. Dabei setzen wir jeweils auf ein gutes Produkt, anstatt dem Kunden die Qual der Wahl zuzumuten. Viele Lebensmittel kommen zudem aus der Region: also keine Penne aus unbekannter Herkunft und genauso undefiniertem Geschmack, sondern Steinpilznudeln aus einer Brandenburgischen Nudelmanufaktur. Und für das kleine Portemonnaie gibt es neben Bio auch konventionelle Produkte: denn jede und jeder sollte es sich leisten können auf seine Art beizutragen. Außerdem erwartet dich eine breite Auswahl an Drogerie-Artikeln zum Nachfüllen. Einkaufen wird nicht mehr einfach nur der Gang in die Neon-Licht-Hölle deines Vertrauens, sondern macht endlich wieder Spaß.

Wie das funktionieren soll? Ganz einfach. Die Lebensmittel werden in so genannten Bulk Bins aufbewahrt und können mit einfachsten Mitteln in deine selbst mitgebrachten Behältnisse umgefüllt werden. Wenn du keine dabei hast bei einem Spontaneinkauf, auch kein Problem, du kannst dir Behälter von uns leihen oder recycelte Papiertüten nehmen.

Wir glauben daran, dass das aktuelle Einkaufskonzept nicht zukunftsfähig ist und ein Wandel zu unverpacktem einkaufen, langfristig gesehen, umweltschonender ist und einen größeren Gesamtnutzen für die Gesellschaft hat.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel haben wir seit über einem Jahr klar vor Augen: Wir wollen, dass es bald in ganz Deutschland Supermärkte gibt, die allen Menschen den Zugang zu sorgfältig ausgesuchten Lebensmitteln ermöglicht, während auf Einwegverpackungen verzichtet wird und einkaufen endlich wieder Spaß macht.

Unsere Zielgruppe: das bist du und das sind wir. Wir wollen endlich selbst bestimmen, wie wir einkaufen. Wir wollen wissen wo es herkommt und was da drin ist. Wir wollen entscheiden, wieviel Verpackungsmüll wir bereit sind zu tolerieren. Wir wollen die Wahl haben. Als Verbraucherin, als Verkäufer, als Einkäuferin, als Lieferant. Wir sind für Slow Food und für Zero Waste. Und wir sind dagegen weiter mit Buzzwords um uns zu werfen. :)

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Dieses Projekt ist der Anfang vom Ende vom Verpackungswahnsinn. Wir sind keine großen Player aus der Lebensmittelbranche. Wir wollen was verändern und das können wir nur mit eurer Hilfe. Dieses Projekt setzt ein Zeichen und zeigt der Lebensmittelindustrie, dass es auch anders geht und dass wir als Verbraucher genug haben. In nur einer Generation haben wir die Welt zugemüllt, geben wir der nächsten Generation die Chance es besser zu machen.

Mit einem Dankeschön deiner Wahl unterstützt du unsere Initiative und wir versprechen dir, alles zu geben, damit unverpackt einkaufen bald auch in deiner Stadt Wirklichkeit wird.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit eurer Unterstützung entsteht die erste Filiale: ein Supermarkt in Berlin in dem man ohne Einwegverpackungen einkaufen kann. Also Original und Unverpackt.

Einen Laden zu eröffnen kostet viel Geld. Da sind einmal die Investitionskosten für den Ausbau und die Einrichtung (Regale, Bulk Bins, Kassen, Kühlschränke etc.) und die Erstbestellung der Lebensmittel. Das meiste stemmen wir mit Hilfe von privaten Investoren, alles fantastische Menschen, die unverpackt einkaufen realisiert sehen wollen. Nun fehlt aber noch der letzte Teil der Finanzierung und wir hoffen, ihn mit deiner Hilfe zusammen zu bekommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter Original Unverpackt stecken Sara Wolf und Milena Glimbovski. Gemeinsam mit unserem Team bestehend aus Sarah Pollinger, Janina Steigerwald und Lola Mora arbeiten wir seit einem Jahr an der Umsetzung von Original Unverpackt. Am Anfang stand ein weinseeliger Abend mit gutem Essen und einem vollen Mülleimer. Aus der Idee wurde ein Businessplan, der vielfach ausgezeichnet wurde. Und plötzlich wurde daraus Ernst und wir schmissen unser Studium respektive unseren Job hin.

Zur Zeit sind wir Stipendianten im Social Impact Lab, einem CoWorking Space für Social Start Ups, und hoffen, bald aus unserem Büro in die Welt zu ziehen und Einkaufen für immer zu verändern. Das Konzept steht, jetzt geht es ans Eingemachte.

Zum Team: Sara war früher bei Fair Trade und der UN tätig und ist begnadete Köchin und Lebensmittelliebhaberin. Milena ist Mediengestalterin und studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation in Berlin und arbeitete bei Veganz, einer jungen, veganen Supermarktkette, wo sie so einiges über den Lebensmitteleinzelhandel lernen konnte. Sarah und Lola und unsere Praktikantin Janina haben einen BWL-Hintergrund und waren bereits als Einkäuferinnen tätig und kuratieren zur Zeit das Sortiment deiner Träume.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 20.000€ können wir unsere Finanzierungslücke schließen und unseren ersten Laden aufmachen. Erreichen wir 45.000€ können wir den Supermarkt dann so umsetzen, wie wir uns das erträumen mit allen modernen Extras wie z.B. einer große Käsetheke, einer elektrischen Abfüllstation für Flüssigkeiten und flexibles Mobiliar für Veranstaltungen.

Projektupdates

12.05.2014

Es gibt tolle neue Berichte über das Konzept und die Crowdfundingkampagne. Eine erste Auswahl findet ihr hier:

http://www.wsj.de/article/SB10001424052702303627504579557670452095130.html
www.stern.de/panorama/original-unverpackt-supermarkt-schafft-verpackungen-ab-2109523.html
http://www.enorm-magazin.de/es-geht-auch-ohne
www.rp-online.de/leben/ratgeber/verbraucher/original-unverpackt-erster-supermarkt-ohne-verpackung-kann-eroeffnen-aid-1.4228702

Impressum
Original Unverpackt UG
c/o Social Impact Lab
Muskauer Str. 24
10997 Berlin Deutschland

Kontaktinformationen
Internet: www.original-unverpackt.de

Amtsgericht Charlottenburg HRB 157411 B
Geschäftsführerin: Milena Glimbovski, Sara Wolf

Partner

Stipendiaten des Social Impact Lab - Arbeiten mit anderen Social Start Ups im CoWorking Space

Unser Architekt Michael Brown von NAU Berlin.
www.nau.coop

Das Design-Netzwerk sehen und ernten
www.sehenundernten.org/

Auszeichnung beim Businessplanwettbewerb 1.Platz Marketing und 1.Platz Nachhaltigkeit, sowie 4.Platz als Gesamtsieger.

Ausgezeichnet als Kultur- und Kreativpiloten 2013 vom Bundeswirtschaftsministerium.

Kuratiert von

Social Impact Finance

Social Impact gGmbH Die Social Impact gGmbH ist Experte für Gründungsberatung. Mehrere hundert Unternehmen wurden bereits mit der Unterstützung von Social Impact gegründet. Im Mittelpunkt steht der Aufbau von Social Impact Labs und die Unterstützung von Social Startups, die mit ihren Ideen ge...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

33.025.475 € von der Crowd finanziert
3.982 erfolgreiche Projekte
689.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

Impressum  |  ANB  |  Datenschutz

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH