Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Journalismus
Deine Korrespondentin
Wir wollen ein neuartiges Online-Portal schaffen. Von Frauen. Über Frauen. Für alle. Unser Anspruch: spannende Themen, inspirierende Menschen, nachhaltige Berichterstattung.
Berlin
6.555 €
5.000 € Fundingziel
166
Fans
135
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Deine Korrespondentin

Projekt

Finanzierungszeitraum 17.02.15 16:43 Uhr - 16.03.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 30
Fundingziel 5.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Um ein neues Webportal. Von Frauen. Über Frauen. Für alle.

Wir wollen Frauen in den Mittelpunkt rücken. Das heißt, wir wollen die Sichtbarkeit von Korrespondentinnen erhöhen. Wir wollen zeigen, welche bemerkenswerte Arbeit Journalistinnen heutzutage leisten, während sie um die ganze Welt reisen.

Gleichzeitig geht es auch darum, den Fokus bei der Berichterstattung auf Frauen zu richten. Das heißt, wenn wir eine Geschichte erzählen, suchen wir immer den weiblichen Part. Wir sprechen mit den Betroffenen, nicht über sie – und das nicht einmal, sondern wir bleiben an einer Geschichte dran.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel sind: inspirierende Geschichten über Frauen – und zwar in Form von Text, Fotos, Audios und Videos. Dabei handelt es sich um ganz besondere Geschichten, die sonst nirgends zu finden sind. Das heißt, unsere Zielgruppe sind: alle! Frauen und Männer.

Das langfristige Ziel ist eine interessierte Community aufzubauen, die an der Mitentwicklung von „Deine Korrespondentin“ beteiligt ist. Deine Korrespondentin impliziert, dass wir in Dialog treten möchten mit interessierten Usern. Wir nehmen ihre Anregungen ernst und lassen sie in unsere Recherche einfließen.

Denn: Korrespondenten sind oft Satelliten, die fernab der Redaktionen und Leserreaktionen ihre Kreise um die Erde ziehen. Wir hingegen wollen greifbar und vor allem ansprechbar sein. Seien Sie dabei, wenn wir die Arbeit unserer Korrespondentinnen transparent machen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil man auf diese Weise sieben außergewöhnliche Korrespondentinnen und ihre Arbeit kennenlernt. Man blickt hinter die Kulissen und lernt auch „die Geschichte hinter der Geschichte“ kennen.

Das Besondere: In vielen Regionen der Welt – wie zum Beispiel in Afghanistan, im Nahen Osten und in Indien – haben nur Frauen zu anderen Frauen Zugang. Das heißt, bestimmte Themen können männliche Journalisten gar nicht umsetzen.

Zwei Themen, die wir für „Deine Korrespondentin“ umsetzen wollen:

Oberstleutnant Rebecca Mpagi ist Ostafrikas erste Kampfpilotin. In Afrika hat man es noch immer schwer, sich als Frau zu behaupten. Eine Geschichte über eine ungewöhnliche Frau, die in der Luft und am Boden für Gleichberechtigung kämpft.

„Wie fühlt sich richtige Liebe an?“, fragt die 26-jährige Khatra. Die Afghanin wurde von ihrem Vater vergewaltigt – und immer wieder schwanger. Dieser versuchte die Kinder vor der Geburt mit Spritzen und Schlägen zu töten. Die Familie schaute tatenlos zu. Eine Geschichte über eine Frau und ihre Gesellschaft.

Mehr Themenideen und weitere Informationen unter: http://deine-korrespondentin.tumblr.com

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Pitching-Summe von 5.000 Euro hat zwei Ziele: Einen Webdesigner für den Entwurf einer Webseite zu entlohnen. Und die Korrespondentinnen für erste Artikel und Beiträge zu honorieren.

Ab Mai 2015 möchten wir mit www.deine-korrespondentin.de schließlich online gehen.

Die ersten beiden Artikel sind frei, danach wird es eine Bezahlschranke geben. Der Grund: Wir glauben, dass User bereit sind, für Qualität im Netz zu bezahlen. Und: Wir sind der Überzeugung, dass es so eine Form der Berichterstattung nicht umsonst geben kann. Die meisten von uns sind freie Journalistinnen, das heißt, wir wollen von unserer Arbeit leben.

Wir haben in den vergangenen Monaten versucht, die Startsumme über Stiftungen einzutreiben. Leider sind wir weder gemeinnützig noch ein Verein. Wir sind sieben Frauen, die große Lust am Storytelling haben. Die offen sind für Neues. Die den Journalismus von heute als große Chance begreifen. Deshalb: Hören wir auf zu reden und fangen wir an zu machen! Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen sieben Journalistinnen. Sie sind zwischen 24 und 40 Jahre alt und leben sowohl im Ausland als auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Projektinitiatorin ist Pauline Tillmann – sie arbeitet als freie Auslandskorrespondentin in St. Petersburg: www.pauline-tillmann.de.

Simone Schlindwein berichtet aus Afrika, vor allem für die taz: http://simoneschlindwein.blogspot.ru.

Sabine Rossi ist Redakteurin bei WDR Funkhaus Europa in Köln und auf den Nahen Osten spezialisiert – sie geht bald wieder für einige Monate als Verstärkung für die ARD (Hörfunk) nach Kairo.

Veronika Eschbacher ist ebenfalls festangestellt, arbeitet für die Wiener Zeitung und berichtet schwerpunktmäßig aus Afghanistan.

Sabine Muscat berichtet als freie Korrespondentin aus Washington D.C.: http://flyingcarpetblog.com.

Luzia Tschirky bereist regelmäßig Russland und die Ukraine, vor allem für Schweizer Medien.

Jessica Schober war zuletzt auf der http://wortwalz.de und macht sich für uns in Deutschland auf die Suche nach spannenden Frauen.

Projektupdates

04.03.15

Jeder Euro, den wir mehr einnehmen, fließt in den Content! Würden wir beispielsweise 6.000 Euro einnehmen, könnten wir zum Start eine aufwändige Fotoreportage aus Russland bringen.

18.02.15

Exakte Aufteilung der angestrebten 5.000 Euro:
3.000 Euro für Webseiten-Entwicklung
2.000 Euro für erste Artikel, Fotos, Videos

Impressum
Pauline Tillmann
Talweg 9
73494 Rosenberg Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.916.780 € von der Crowd finanziert
4.922 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH