<% user.display_name %>
Mit deiner Unterstützung werden wir den ersten Unverpackt-Laden in Flensburg eröffnen. Einkaufen ohne unnötige Einwegverpackungen. Das entlastet nicht nur dich, sondern auch die Umwelt. Nutze deine Marktmacht und verzichte auf Einweg. Nicht nur unverpackte Lebensmittel zum Selbstabfüllen, auch Dinge des täglichen Bedarfs wird es unverpackt im Büddel geben.
15.845 €
27.000 € 2. Fundingziel
208
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
21.10.19, 13:18 Tobias Tipmann
Moin. Die letzte Woche der Crowdfunding Kampagne hat gestern begonnen, und noch sind wir weit von unserem Ziel entfernt. Wir wissen nicht genau woran es liegt, aber wir vermuten, dass es damit zusammenhängt, dass das genaue Eröffnungsdatum noch nicht fest steht. Unser Vermieter und wir setzten alles daran, die Renovierungsarbeiten in der Angelburger Straße schnellstmöglich abzuschließen, sind jedoch von Behörden und Handwerkern abhängig. Derzeit warten wir noch auf die nötige Baugenehmigung und rechnen mit etwa fünf Monaten zur Fertigstellung. In der Zwischenzeit setzten wir viel Energie daran, nicht nur das Crowdfunding zu begleiten, sondern auch passende Lieferanten und Hersteller zu finden. Hier liegt unser Hauptaugenmerk besonders auf der Nachhaltigkeit der Produkte. So liegt es uns auch am Herzen, auch in der Einrichtung auf Nachhaltigkeit zu achten. Derzeit planen wir aus Kostengründen mit Lebensmittelspendern aus Kunststoff, wünschen uns aber welche aus Glas und Holz. Zwar ist Kunststoff ein Kompromiss, da die Spender eine Lebenszeit von acht bis zehn Jahren haben, müssen aber dann, oder wenn sie kaputt gehen, im Restmüll entsorgt werden. Da es kein Verpackungsmaterial im abfallwirtschaftlichem Sinne ist, darf es nicht in die gelbe Tonne/gelben Sack und wird mit dem Hausmüll verbrannt. Bei Holz und Glas gestaltet sich das Recycling deutlich einfacher, aber leider Kosten diese nachhaltigeren Spender etwa um das Vierfache mehr. Die nötige Differenz wollte uns die Bank nicht geben, weshalb eure Unterstützung gegen ein großes Dankeschön von uns die Natur noch mehr schont, als das Unverpackt kaufen allein. Auch möchten wir euch besser regionale Produkte wie Frischmilch, Quark und Käse anbieten können, weshalb wir vom Crowdfunding auch unsere Kühltheke ausbauen wollen; hier findet ihr auch Aufstriche. Mit einer Nussmusmaschine können wir auch frische Nussmuse anbieten. Derzeit fehlt zur ersten Schwelle noch mehr als das doppelte der jetzt gesammelten Summe, weshalb wir entscheiden haben, das Crowdfunding zu verlängern. Mehr Zeit verstreichen zu lassen bringt uns nicht weiter. Wir müssen mehr Menschen erreichen und so viele wie möglich über diese plastikfreie Alternative in Kenntnis setzen. Das können wir nicht alleine, dazu benötigen wir eure Hilfe! Nicht nur, dass ihr euch ein Dankeschön aussucht, sondern auch unsere Botschaft weiter tragt. Sprecht mit euren Freunden, Familien und Bekannten, um sie auf den Büddel aufmerksam zu machen und den Plastikkonsum zu reduzieren. Dieses könnt ihr über natürlichem Wege tun, oder schnell und einfach über Soziale Medien. Folgt uns auf Instagram und Facebook, teilt unsere Beiträge und ladet alle dazu ein, auch unserer Seite zu folgen. Auf Facebook haben wir auch eine Veranstaltung für das Crowdfunding, wozu du deine Freunde einladen kannst. Wenn euch irgendetwas fehlt, erreicht ihr uns jederzeit über alle Kanäle. Stellt eure Fragen, schreibt eure Ideen und Wünsche. - Der Büddel ist ein flensburger Gemeinschaftsprojekt! Liebe Grüße Euer Tom und Tobi