Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Der goldene Aluhut
Wir leben in "postfaktischen" Zeiten und Verschwörungstheorien sind mittlerweile kein Randgruppenphänomen mehr. Immer mehr Menschen wenden sich kruden Theorien wie Chemtrails, BRD-GmbH, Big Pharma und Co zu. Durch die jüngsten Ereignisse in Bayern fand das Thema "Reichsbürger" seinen Weg in die breite Öffentlichkeit. "Der goldene Aluhut" bietet Aufklärung und Hilfe im Umgang mit Verschwörungstheorien, Sekten, ideologischem Missbrauch und extremistischen Strukturen.
Berlin
4.490 €
2.500 € Fundingziel
46
Fans
66
Unterstützer
1 Tag

Projekt

Finanzierungszeitraum 30.10.2016 14:51 Uhr - 11.12.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ab Januar 2017
Fundingziel 2.500 €
Stadt Berlin
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

"Die Kondensstreifen am Himmel sind in Wahrheit giftige Chemtrails, die nur gesprüht werden, um uns krank und gefügig zu machen. Deutschland ist gar kein richtiges Land, sondern immer noch besetzt, und Impfen löst Autismus aus."

Was im ersten Moment zum Schmunzeln einlädt und früher allenfalls an Stammtischen diskutiert wurde, hat längst seinen Weg in die Mitte unserer Gesellschaft gefunden. Immer mehr Menschen wenden sich auf ihrer Suche nach Antworten Verschwörungstheorien zu und verbreiten ihre Inhalte im Internet. Doch hinter den kruden Theorien können ernstzunehmende Gefahren für Einzelne und die Gesellschaft lauern.

Wir möchten Menschen über Verschwörungstheorien und anderweitigen ideologischen Missbrauch aufklären und informieren, welche Strukturen dahinter stehen, welche Gefahren von ihnen ausgehen und wie man sich und andere davor schützen kann. Für viele Menschen ist der Goldene Aluhut jetzt schon eine Anlauf- und Beratungsstelle rund um Verschwörungstheorien und ideologischen Missbrauch. Täglich erreichen uns mehrere Anfragen und gerne helfen wir bei der Suche nach einem geeigneten Beratungsangebot.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Aufklärung und Prävention gehen Hand in Hand. Wir denken, dass Information über krude Theorien, ideologischen Missbrauch und missbräuchliche Inhalte, einen wesentlichen Teil dazu beitragen kann, Menschen davor zu bewahren ihnen zu verfallen.

Wir richten unser Angebot an alle Interessierten, an diejenigen, die selbst noch nicht in die Welt der Verschwörungstheorien eingedrungen sind, und/oder vielleicht noch nicht so genau wissen wo sie stehen.

Selbstverständlich auch an Angehörige von Verschwörungstheoretikern, Sektenmitgliedern und Personen, die in extremistischen Strukturen gefangen sind.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit der Unterstützung unseres Projektes bietet ihr uns die Möglichkeit, unsere Bildungsoffensive weiter auszubauen und mehr Menschen darüber zu informieren, welche Gefahren von Verschwörungstheorien, Sekten und extremistischen Strukturen ausgehen und wie man sich vor ihnen schützen kann.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Großteil eurer Unterstützung wird für Infomaterial wie z.B. Flyer und Broschüren verwendet, die dann kostenlos über uns bezogen werden können.
Geplant sind allgemeine Infoflyer sowie themenbezogene Broschüren, in welchen wir spezielle Verschwörungstheorien debunken (aufklären), über ihre Psychologie informieren, oder den ein oder anderen Tipp bereithalten, wie man ihr entgegen treten kann.
Themen werden u.a. sein: 'Geo Engineering - was ist wirklich dran?', 'Impfen - für und wider', 'Ist Deutschland ein souveränes Land?', 'Die inszenierte Flüchtlingskrise' oder 'Mondlandung & Area 51 - Verschwörungstheorien in der Popkultur'.

Wir führen auch Experimente zur Überprüfung pseudowissenschaftlicher Theorien durch, die wir streamen/aufzeichnen und von denen wir anschließend die Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Es kann sich jeder mit einer Anfrage an uns wenden und wenn es im Rahmen der Möglichkeiten steht (einen Teilchenbeschleuniger haben wir bedauerlicherweise nicht im Keller), werden wir dieses Experiment für euch durchführen. Es ist jeder eingeladen, auch bei der Durchführung dabei zu sein.
Ein Beispiel wäre die Stratosphärensonde, die noch dieses Jahr starten wird und mit deren Hilfe wir die die Kugelform der Erde belegen werden.

Das hört sich im ersten Moment komisch an, aber nachdem die Anzahl der Menschen, die an eine flache Erde glauben, in den letzten Monaten rasant zugenommen hat und sehr viele "Flat Earther" lautstark nach einem Beweis für die Kugelform der Erde riefen, haben wir die Herausforderung angenommen (übrigens ist dieses Experiment im Vorfeld bereits vollständig finanziert).

Ein Teil eurer Unterstützung fließt in unsere "Experimentekasse", um die nötigen Materialien oder z.B. ein Labor zu bezahlen.

Alles, was über das Fundingziel hinausgeht, investieren wir in unsere langfristigen Pläne.
Je mehr ihr uns unterstützt, desto mehr Unterstützung können wir euch bieten!

Wir erarbeiten gerade ein Konzept für einen 1-Tages-Workshop zum Umgang mit Verschwörungstheorien und Hassrede im Internet und realen Leben.
Schwerpunkte werden u.a. sein: Fakes im Netz erkennen, Grundlagen der Recherche und Medienkompetenz, Umgang mit Hassrede, Psychologie, sowie praktische Übungen zum Schreiben inhaltlich wertvoller Gegenkommentare und dem konstruktiven Diskutieren im Netz.
Mit der Realisierung eines solchen Workshops werden wir 2017 beginnen. Hierfür benötigen wir Materialien, Unterlagen und Räumlichkeiten.

Die meisten Beratungsanfragen erhalten wir von verzweifelten Angehörigen, die von zerrütteten Familienverhältnissen berichten. Die extremistische Lebenseinstellung des ihnen nahestehenden Menschen ist für diese Personen eine schwere seelische Belastung.
Daher planen wir die Etablierung eines Selbsthilfegruppenangebots für Angehörige von Verschwörungstheoretikern, Sektenmitgliedern und Menschen, die in extremistischen Strukturen gefangen sind. Hierfür ist nicht nur finanzielle Unterstützung vonnöten, sondern auch die Hilfe von Therapeuten, Psychologen, Ärzten und Beratungsstellen. Wir freuen uns auf professionelle Unterstützung durch Fachleute, die Interesse haben, mit uns an einem solchen Konzept zu arbeiten.

Derzeit arbeiten wir alle im Home Office. Unser größtes Ziel ist es, uns (in hoffentlich nicht allzu ferner Zeit) feste Räumlichkeiten in Berlin anzumieten, in denen wir eine zentrale Anlaufstelle für Interessierte und Ratsuchende schaffen. Dort planen wir regelmäßig kleine Veranstaltungen, sowie kostenlose Infoabende oder Buchlesungen.

P.S. Jeder Unterstützer wird unabhängig von der Höhe seiner Spende und nach Ende einer erfolgreichen Finanzierung namentlich in unserer Hall of Fame der Hutsupporter genannt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Giulia Silberberger, ich bin 35 Jahre alt und komme aus Berlin. Ich wuchs als Zeugin Jehovas auf, und habe es mir nach meinem Sektenausstieg (2007) zur Aufgabe gemacht, andere Menschen mit gleichermaßen Witz und Ernst vor den Gefahren zu warnen, die in Verschwörungstheorien und anderen missbräuchlichen Ideologien lauern. Wenn ihr mehr über meine persönliche Geschichte erfahren möchtet, könnt ihr sie sie gern hier nachlesen.

"Der goldene Aluhut", ein humoristisches Aufklärungsprojekt über Verschwörungstheorien, Sekten, Esoterik, psuedowissenschaftlichem Unsinn und Extremismus.
Täglich posten wir auf unseren Social-Media-Kanälen die verrücktesten Screenshots und News aus der Welt der Verschwörungen und Esoterik.

Der Startschuss für den Goldenen Aluhut fiel im September 2014 und was als Spaßprojekt begann, nahm rasant an Fahrt auf.
Inzwischen betreiben wir einen Blog und einen kleinen Online-Shop. Wir richten jährliche Preisverleihungen für den "Goldenen Aluhut - die verrücktesten Verschwörungstheorien des Jahres" und Events mit Bühnenshow aus. Wir werden eingeladen, auf Bühnen oder an Bildungseinrichtungen über Verschwörungstheorien und ihre Entstehung zu referieren.
Wer uns schon kennt, der weiß, dass wir unsere Arbeit meist mit einer großen Portion Humor und Selbstironie machen. Mit humoristischen Vorträgen und kabarettistischen Einlagen nehmen wir unser Publikum mit auf eine Reise in die verrückte Welt der Verschwörungstheorien.

Natürlich ist nicht alles zum Lachen. Immer mehr Menschen wenden sich mit der Bitte an uns, ihnen die ein oder andere Verschwörungstheorie zu "debunken" (also aufzuklären), bitten uns um Rat im Umgang mit Verschwörungstheoretikern, oder um Hilfe, ein geeignetes Beratungsangebot zu finden.

Um unser Hilfsangebot ausbauen zu können, beschlossen wir, uns gemeinnützig aufzustellen. Im April 2016 gründeten mein Lebensgefährte Kai Schulze und ich die "Der goldene Aluhut gUG (haftungsbeschränkt)". Seit Juli 2016 ist unsere Gemeinnützigkeit offiziell und vollständig anerkannt. Wir haben unsere Gemeinnützigkeit für "Bildung & Erziehung" erhalten.

Mich unterstützt ein ehrenamtliches Team aus Redakteuren, Content Managern, Autoren, Bloggern, Grafikern, Layoutern und Ansprechpartnern für konkrete Beratungsanfragen.

Unser Team

Geschäftsleitung
Giulia Silberberger & Kai Schulze

Chefredakteur
Tobias Geissler

Content- und Communitymanager

Tobias Geissler, Facebook
Björn Glaser, Twitter
Ferdinand Blesse, Facebook
Dr. Benjamin W. Krasemann, Facebook
Felix William Seidler, Facebook & Blog
Tobias Niedenthal, Facebook & Blog

IT & Grafik

Thomas Sickl, IT
Simon Dettmer, Grafik & Video

Workshopentwicklung
Giulia Silberberger
Dr. Benjamin W. Krasemann, Erziehungswissenschaftler
Andrea Kockler
Alessandra Jacqueline Puci

Experimente
Giulia Silberberger
Alexander T. Nikol, Chemie & Astronomie
Dipl. Phys. Hans Pfeufer, Physik & Astronomie
Ferdinand Blesse, Chemie & Pharmakologie

Recherche-Team
Tobias Niedenthal
Björn Glaser
Dr. Benjamin Krasemann
Ferdinand Blesse
Felix William Seidler
Dipl. Phys. Hans Pfeufer
Robin Ebser
Stefan Sachse
Eric Siegert
Felix Dengel
Andrea Kockler
Alessandra Jacqueline Puci
Tom Gerasch
Alexander Foyle


Eine Liste unserer Ansprechpartner findet ihr hier:
http://blog.dergoldenealuhut.de/ansprechpartner/

Impressum
Der goldene Aluhut gUG (haftungsbeschränkt)
Kai Schulze
Spandauer Damm 113
14059 Berlin Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.150.028 € von der Crowd finanziert
4.279 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH