Der Tod des Filmemachers (Stop-Motion-Animation)
„Der Tod des Filmemachers“ ist ein Stop-Motion Animationsfilm mit Puppen. Die Geschichte erzählt vom tragischen Tod eines Animators, welcher vor der Vollendung des Animationsfilms eintritt. Seine Darsteller, die Animationspuppen, erwachen zum Leben und kommen zum Entschluss, den Film fertig zu stellen. Der Film reflektiert den Prozess des Filmemachens, die Magie der Bewegung und die Bedeutung der filmischen Rollenkonstruktion. Die voraussichtliche Länge des Films beträgt 15-20 Minuten.
3.270 €
3.000 € Fundingziel
34
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
29.01.2016

Zwischenstand

Cornelius Koch
Cornelius Koch1 min Lesezeit

Liebe Freunde,

lange schon hat sich der tote Filmemacher nicht mehr bei euch gemeldet. Kein Wunder! Er ist ja auch tot. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan, wir haben begonnen zu animieren und es sind bereits mehrere Minuten abgedreht. Und eine wunderschöne Roboter-Figur ist nun auch endlich Teil des Sets! Schaut mal wieder auf unserer Homepage für die neuesten Updates vorbei!

http://dertoddesfilmemachers.de