Crowdfunding beendet
Wir sind eine junge Initiative aus München mit dem Namen Kraxlkollektiv, die ihre Leidenschaft zum Bouldern mit mehr Menschen teilen möchte. Unser Ziel ist es mehrere, kostenlose und öffentlich zugängliche Boulderwände in München zu errichten und so ungenutzte Stadtflächen aufzuwerten. Mit eurer Spende stellen wir im Sommer 2021 die Boulderwand "Dicker Hans" auf die Theresienwiese.
2.463 €
Fundingsumme
67
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 11.06.21 17:33 Uhr - 11.07.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Eröffnung ab August
Startlevel 22.000 €

Material für den Bau einer öffentliche Boulderwand auf der Theresienwiese.

Kategorie Sport
Stadt München

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen für den Sommer in der Stadt 2021 die kostenlose, öffentliche und mobile Boulderwand namens "Dicker Hans" auf die Theresienwiese stellen. Dazu haben wir bereits die Zusage der Stadt und arbeiten gemeinsam mit dem RBS an der Umsetzung.

In Zukunft wandert "Dicker Hans" durch München und wird an unterschiedlichen Standorten wie dem Königsplatz oder dem Flughafen stehen. Die Besonderheit gegenüber öffentlichen Boulderwänden die bisher beispielsweise auf Spielplätzen gebaut wurden ist, dass Routen geschraubt und regelmäßig umgeschraubt und in unterschiedlicher Schwierigkeit angeboten werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

"Dicker Hans" soll allen, auch denen ohne Einkommen, die Möglichkeit zum Bouldern geben.

Unsere Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senior*innen. Kurz gesagt Alle die Bock auf Bouldern haben. Zum "Dicken Hans" kann man als Familie einen Sonntagsausflug hin machen, als (Hobby-)Sportler*in ein-, zwei-, drölfmal die Woche vorbeikommen, als Profi eine kleine Session in der Mittagspause einlegen, oder als hipper junger Mensch mit der Omi bouldern gehen.

Diese Wand wird als Mehrgenerationenspielplatz nutzbar sein.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du kannst an einer kostenlosen öffentlichen Boulderwand im Zentrum von München bouldern. Du gibst auch Menschen mit geringen finanziellen Mitteln die Möglichkeit diesen Sport kennenzulernen und auszuprobieren. Zusätzlich gibt es coole Dankeschöns für eure Unterstützung.

Wir sind eine AG des DAV USC und können somit Spendenquittungen ausstellen. Damit könnt ihr eure Spenden steuerlich geltend machen.

Falls die benötigte Summe nicht zusammen kommen sollte, werden alle Spenden erstattet.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Spenden werden dafür genutzt das Material für die Wand zu kaufen. Für den Bau der Boulderwand werden Holzbalken, -platten, Griffe, Schrauben, Werkzeug, Fallschutz und vieles mehr benötigt.
Sollten mehr Spenden als für den "Dicken Hans" notwendig zusammen kommen können damit auch noch weitere geplante Wände in München realisiert werden. Beispielsweise sind Wände in Neuperlach oder Ramersdorf bereits in Planung.

Hier die Kosten:
15.000€ für Baumaterial
2.000€ für Nebenkosten (Werkzeugmiete, Strom, Bauzaun)
5.000€ für den Rückbau und Umzug

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Kraxlkollektiv ist eine Münchner Initiative, die unter anderem von der DAV Sektion USC unterstützt wird. Die Initiative besteht zu 100% aus ehrenamtlichen Boulderbegeisterten.

Die vom Kraxlkollektiv erbauten Wände werden unkommerziell betrieben. Mit der Unterstützung der Stadt München und als Arbeitsgruppe der DAV Sektion USC ist bereits eine Boulderwand auf dem Sugar Mountain Gelände in Obersendling entstanden und eine weitere für Herbst 2021 in Neuperlach geplant.

Unterstützen

Kooperationen

Deutscher Alpenverein Sektion USC

Das Kraxlkollektiv ist eine Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Alpenvereins Sektion USC. Der USC unterstützt das Kraxlkollektiv bei Projekten für öffentliche Boulderwände.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
"Dicker Hans" Die Boulderwand auf der Theresienwiese
www.startnext.com