Crowdfunding beendet
"Die Georgische Supra" ist eine Graphic Novel, die Euch, Comic-Fans, Kaukasusreisenden und Weltenbummlern von Georgien erzählt. Schaut durch die Weinreben unseres Lieblingslandes an der Seidenstraße, wo herzliche Menschen zwischen schneebedeckten Bergen, schwarzem Meer, mittelalterlichen Kulturschätzen und quirligen Jazzbars leben. Lest die fiktive Geschichte von Lika mit historischen Fakten und lustigen Anekdoten aus Georgien, die mit Eurer Hilfe 2019 als Buch erscheinen wird.
5.148 €
Fundingsumme
130
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Excellente Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Graphic Novel: Die Georgische Supra
 Graphic Novel: Die Georgische Supra
 Graphic Novel: Die Georgische Supra
 Graphic Novel: Die Georgische Supra
 Graphic Novel: Die Georgische Supra

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 06.09.18 20:01 Uhr - 16.10.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Veröffentlichung im Jan. 2019
Startlevel 5.000 €

Ein Buch mit 150 Seiten in Farbe zu drucken, ist leider teuer. Nur wenn wir 5000 Euro einnehmen, können wir den Druckauftrag erteilen und es veröffentlichen.

Kategorie Comic
Stadt Hamburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die Graphic Novel »Die Georgische Supra« beginnt am Tisch in einem georgischen Weinkeller in Tiflis, wo fünf Georgier und die Hamburgerin Lika das Glas erheben. Lika ist zum ersten Mal in Georgien, dem Land ihres Vaters, den sie nie kennengelernt hat. Mit Georgien verbinden sie nur ihr Vorname, ihre Begeisterung für georgische Musik und ein paar Ohrringe, die ihr Vater ihrer Mutter nach ihrem Aufenthalt als Austauschstudentin im sowjetischen Tiflis zu Weihnachten geschickt hat. Auf ihrer Reise hofft sie, der georgischen Kultur und ihrer eigenen Biographie näherzukommen.

Eine Supra ist ein georgisches Festessen, bei dem Speisen und Wein im Überfluss auf einer großen Tafel serviert und mit viel Pathos Trinksprüche vorgetragen werden. In einer feucht-fröhlichen Nacht in Tiflis erzählen Likas neuen Freunde, fünf Georgier aus unterschiedlichen Regionen des Landes, aus ihrem Leben, von ihrer Famile, der georgischen Gesellschaft und den Dingen, die sie im Alltag beschäftigen. Ihre Anekdoten werden in Form von episodenhaften Kurzgeschichten illustriert, die erzählerisch Ausflüge in die bewegte Vergangenheit Georgiens ermöglichen. Unsere Graphic Novel reflektiert die großen Themen des Lebens wie Freiheit, Gerechtigkeit, Liebe, Frieden und Freundschaft aus georgischer Perspektive und zeichnet das Porträt eines liebenswerten Landes mit Ecken und Kanten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ihr seid die Zielgruppe! Georgien hat uns fasziniert und wir sind uns sicher, es wird auch Euch begeistern. Wir wollen, dass dieses Buch erscheint und Georgien, unser Lieblingsland, einen Platz in den Comicläden und in Euren Herzen findet.

Eine Graphic Novel hat viele Zielgruppen, doch sie wissen noch nicht, dass unser Buch erscheinen wird. Ihr könnt uns helfen.

* Empfehlt unsere Graphic Novel euren Freunden, die planen nach Georgien zu reisen. Unser Buch komplementiert auf unterhaltsame Art und Weise ihren Reiseführer mit Fakten und Geschichten aus dem Kaukasus.

* Erzählt Comic-Fans von unserer Kampagne, so dass sie ihre Sammlung mit einer charmanten Geschichte bereichern können, an der viel Herzblut haftet.

* Begeistert Weltenbummler von unserem Projekt, das Abentheuer erzählt und Lust auf mehr Reisen macht.

Und denkt daran, ihr könnt auch mehrere Exemplare bestellen und sie prima verschenken.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Georgien ist ein kleines Land mit einer bewegten Geschichte, das alle Reisenden mit offenen Armen empfängt. Wir sind viel gereist und an vielen Orten der Welt wird Gastfreundschaft groß geschrieben. Doch nirgends ist Gastfreundschaft so ehrlich, so uneigennützig und so warmherzig wie in Georgien. Wir möchten uns mit diesem Buch bedanken und diesem wundervollen Land und seinen Leuten etwas zurückgeben, es bekannter machen und einen Blick hinter seine Kulissen ermöglichen.

Obwohl die Geschichte von Lika eine fiktive Geschichte ist, haben wir uns nicht alles ausgedacht. Wir haben zugehört, beobachtet und nachgefragt. Unsere georgischen Freunden haben uns bei jedem Schritt geholfen und unsere Geschichte über zwei Jahre begleitet. Sie verdienen, dass unsere Graphic Novel veröffentlicht wird.

Wir haben alles gegeben und uns sonnige Tage und regnerische Nächte um die Ohren geschlagen - recherchiert, geschrieben und gezeichnet. Heute stehen wir kurz vorm Ziel. Was uns fehlt ist das Geld für den Druck und eine Leserschaft. 150 Seiten wollen von Euch verschlungen werden. Bestellt Euch ein Exemplar vorab und taucht ein in die Welt des Kaukasus!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei vier Recherchereisen, teilfinanziert durch die Stiftung Kulturwerk der VG Bild, haben wir die Geschichte entwickelt, unzählige Fotos als Recherche für originalgetreue Bilder geschossen und 120 Seiten von insgesamt 150 Seiten in Farbe sind fertig geschrieben und gezeichnet. Bei unserer fünften Reise im November 2018 werden wir das Buch fertig stellen, die Fakten checken und es lektorieren. Dann geht es in den Druck und im Januar liegt die Graphic Novel dann in Eurem Briefkasten.

Das Geld brauchen wir zur Vorfinanzierung der Druckkosten. Die Reisekosten und unzählige Arbeitsstunden tragen wir zum Projekt bei.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir reisen viel und am liebsten an Orte, die unsere Großmütter nicht auf der Landkarte finden würden. Georgien hat uns, zwei Freundinnen aus Hamburg, bei unserer ersten Kaukasusreise fasziniert, so dass wir immer wiedergekommen sind, um das kleine Land an der Kreuzung von Okzident und Orient genauer zu betrachten und unsere Eindrücke, Gespräche und Erlebnisse von mittlerweile vier Georgienaufenthalten in einer Graphic Novel festzuhalten.

Für mich, Sina Greinert, ist „Die Georgische Supra“ mein erstes Buchprojekt. Als Mitgründerin des humoristischen Fanzines DIE FLAUSE und als Mitkuratorin des Kongresses „Work in Progress“ der Hamburg Kreativ Gesellschaft mit Kampnagel habe ich viele Texte geschrieben und letztes Jahr mein Leben verändert. Heute bin ich selbständige Ballonkünstlerin und mit dem Schreiben dieser Graphic Novel erfülle ich mir den Wunsch, mir Zeit und Muße für Herzensprojekte zu nehmen.

Für mich, Uta Röttgers aka ZAZA, ist es die zweite Graphic Novel. Meine erste, "Emilio Tasso", ist im Jahr 2013 beim Carlsen Verlag erschienen. Bei mir kommt das Bild vor dem Text und das war schon immer so. Als freischaffende Comiczeichnerin, Videodesignerin und Künstlerin zeichne ich für diverse freie Projekte und animiere Sequenzen von Beiträgen des investigativen Journalismus für das Fernsehen. Meine Illustrationen findet man u.a. in der Dauerausstellung im Staatlichen Museum für Archäologie in Chemnitz.

Unterstützen

Teilen
Graphic Novel: Die Georgische Supra
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren