Crowdfunding beendet
Die kleinen Köche
Kinderkochbuch mit fantastischen Geschichten und Illustrationen der Rezepte, bekannte Phantastik-Autoren wie Markus Heitz, Wolfgang Hohlbein, Christoph Hardebusch, Tommy Krappweis, Christoph Marzi u.v.m. schreiben kindgerechte Geschichten zu ihren Lieblingsrezepten.
3.120 €
Fundingsumme
74
Unterstütz­er:innen
20.12.2014

Michael Peinkofer und der Alien-Burger

Ann-Kathrin Karschnick
Ann-Kathrin Karschnick3 min Lesezeit

Hallo ihr Lieben,

wir nähern uns dem Ende der Crowdfundingaktion. Und ihr seid schon verdammt fleißig gewesen. Es fehlen nur noch 900 Euro, damit dieses Projekt es in den Druck schafft. Trommelt alle noch einmal, macht eure Freunde darauf aufmerksam und helft uns, "Die kleinen Köche" zu realisieren.

Michael Peinkofer ist ein Autor, der sich in vielen Genre wohlfühlt und sich dort auch etabliert hat. Die meisten kennen ihn aus seinen Trilogien Die Orks, Die Könige und Die Zauberer, aber, was wenige vielleicht wissen mögen, Michael Peinkofer ist auch ein begeisterter Hobbykoch.
Da hat er es sich natürlich nicht nehmen lassen uns eine exklusive Geschichte für die kleinen Köche zu schreiben. Er stellt uns das Rezept vom Alien-Burger vor, der waschecht aus dem noch nicht erschienen Roman Sternenritter stammt. Also auch hier etwas ganz besonderes.

Damit ihr Michael noch etwas besser kennen lernen könnt, hier weitere Informationen zu ihm:

Michael Peinkofer, Jahrgang 1969, begann schon während seiner Grundschulzeit, sich für das Schreiben und Erzählen von Geschichten zu begeistern. Schon früh entwickelte er eine ausgeprägte Vorliebe nicht nur für das geschriebene Wort, sondern auch für das Kino, die ihm bis heute erhalten geblieben ist. Nach dem Schulabschluss 1988 studierte er in München die Fächer Germanistik, Alte und Mittelalterliche Geschichte und Kommunikationswissenschaft.
Schon während dieser Zeit erfolgten erste Veröffentlichungen unter Pseudonym. Nach dem Studienabschluss mit dem Magister Artium arbeitete Michael Peinkofer als freier Autor und Journalist, vorzugsweise für Filmmagazine, darunter „Moviestar“, „TV-Highlights“ und „DVD Special“. Als Übersetzer war er darüber hinaus für Verlage wie Tessloff, Hamburg, und Heyne, München, tätig.

Zwischen 1991 und 2001 unternahm Michael Peinkofer darüber hinaus zahlreiche ausgedehnte Reisen durch die USA und arbeitete als Reiseberichterstatter und-journalist.

Ende 2004, nachdem er zahlreiche Kriminal-, Fantasy- und Science Fiction-Romane unter diversen Pseudonymen verfasst hatte, erfolgte die erste große Romanveröffentlichung im Verlag Lübbe: Mit Die Bruderschaft der Runen legte Peinkofer einen historischen Thriller vor, der mittlerweile in sieben Sprachen übersetzt wurde. Mit dem humorvollen Fantasy-Abenteuer Die Rückkehr der Orks legte Peinkofer im Frühjahr 2006 im Verlag Piper einen weiteren Erfolgstitel vor, der mit Der Schwur der Orks fortgesetzt wurde
Dem in diesen Romanen etablierten Fantasy-Universum von Erdwelt blieb Peinkofer jedoch treu: Sein jüngst erschienener Roman Die Zauberer (ebenfalls Piper) spielt rund eintausend Jahre vor den Orks. Mit Die Könige startete Peinkofer schließlich eine neue Trilogie innerhalb der Erdwelt-Saga.
Aber auch dem historischen Genre ist Peinkofer treu geblieben: Mit Die Erben der schwarzen Flagge (Lübbe) präsentierte er ein waschechtes Piratenabenteuer, und mit Die indische Verschwörung (Ueberreuter) legte er sein erstes, in viktorianischer Zeit spielendes Jugendbuch vor. Mit Der Schatten von Thot hat Peinkofer ein historisches Werk vorgelegt.
In die spannende Welt der Piraten kehrte Peinkofer ebenfalls 2011 mit der fünfteiligen, bei Carlsen erscheinenden Serie Piratten! Zurück. Sein jüngster Coup in Sachen Kinderbuch ist ebenfalls bei Carlsen erschienen und heißt Sternenritter – eine packende Weltraum-Saga für junge Leser ab 8 Jahren, in deren Mittelpunkt drei junge Helden stehen, die auf fernen Planeten gegen einen finsteren Schurken kämpfen.
Für etwas ältere Leser – und hier ganz besonders für Mädchen – ist hingegen Gryphony gedacht, die spannende Geschichte der Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Greifen, Michael Peinkofers erste Zusammenarbeit mit dem Hause Ravensburger.

Seine Freizeit verbringt Michael Peinkofer, der mit Frau und Tochter in Kempten im Allgäu lebt, am liebsten im Kreise seiner Familie und seiner Freunde oder – soweit ihm die Zeit dazu bleibt – in der freien Natur beim Skifahren oder Wandern. Seine Leidenschaft für Kino und Film ist ihm bis heute erhalten geblieben, darüber hinaus engagiert er sich als Hobbykoch.

Teilen
Die kleinen Köche
www.startnext.com