Crowdfunding beendet
„Die letzte Frau“ ist ein postapokalyptischer Kinofilm, der sich wie ein Western anfühlt und im Jahre 2027 in Berlin und Brandenburg spielt. Im Zentrum stehen die Protagonisten Ellie und Ajar sowie der Don, welcher auf der Suche nach der Pythia ist, die in dieser unsicheren Zeit die Zukunft vorhersagen soll.
125 €
Fundingsumme
6
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 „Die letzte Frau“
 „Die letzte Frau“
 „Die letzte Frau“

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 25.05.21 14:46 Uhr - 20.06.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer bis Ende 2021
Startlevel 8.200 €

Wenn wir das erste Ziel erreichen, können wir die allernotwendigsten Kosten decken. Gagen nicht einberechnet.

Kategorie Film / Video
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

„Die letzte Frau“ soll ein krasser, deutscher Genrefilm werden - ein moderner Western in Berlin und Brandenburg, wo gab es denn schon so etwas?
>>> Hier ist unser TEASER für den Film <<<
https://youtu.be/W8-8ZCHRGvA

Im Zentrum von „Die letzte Frau“ stehen Ellie und Ajar (siehe Bilder vom 1. Dreh) sowie der Don, welcher auf der Suche nach der Pythia ist, die nach der Apokalypse die Zukunft vorhersagen soll. Dafür hält der Don in seinem Camp Ajars Tochter Nora gefangen. Dieser hat nun drei Tage, um Ellie zu finden und zum Don zu bringen - sonst lässt dieser Nora hängen.

Wir wollen und können damit nicht den Mainstream ansprechen, sondern einfach nur einen verdammt guten und frischen deutschen Film machen, ganz nach unseren eigenen Regeln.
Ein Traum mit einem kleinen, unabhängigen Filmteam ein Herzensprojekt zu beenden, ohne den üblichen Einfluss von TV-Redakteuren oder von Produzenten großer Firmen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es „Die letzte Frau“ zu Ende zu drehen. Wir haben keine staatliche Filmförderung im Rücken, daher hat James Delancey, unser Autor und Regisseur, seine Ersparnisse in den Film gesteckt. Nur leider reicht es nicht ganz, um einen wirklich guten, neuen Film auf hohem Niveau zu machen.
Aktuell haben wir 1/4 erfolgreich abgedreht und stehen in den Startlöchern mit den letzten 50 Minuten loszulegen…

Die Kernzielgruppe reicht von 20-40 und richtet sich an alle, die frische, neue Independentfilme lieben und Drama/Arthouse mit etwas Action und zeitgeistigem Storytelling sehen wollen.

Genau dafür brauchen wir jetzt die Unterstützung eurer Gemeinschaft hier. Wir brauchen deinen Support!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du liebst Western, postapokalyptische Filme und fesselnde Geschichten? Dein Herz schlägt für Underdogs? Dann möchtest du bestimmt das Ergebnis unserer Produktion sehen und zu dessen Erfolg beitragen.

Du bist begeistert, aber kannst nicht viel geben? Dann komm gerne vorbei und unterstütze uns, nach vorheriger Absprache, als Komparse, Koch, Clapper! :)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld vom Crowdfunding fließt zu 94% in die (Post-)Produktion des Filmdrehs. 6% gehen an Startnext (Gebühren und Provision).

Im Einzelnen:
+ Ausstattung & Locations
komplettes Camp in der Wildnis und Kostüme

+ Technik Kamera/Licht
verschiedene Linsen, Stative / Lampen / Folien u.v.m

+ Post-Produktion (Farbkorrektur, Grading, Tonmischung, VFX etc.)

Wer steht hinter dem Projekt?

Gemeinsam sind wir ein professionelles Team aus Filmemachern und talentierten Cast, welches wir Euch dann in den kommenden Wochen über unsere Instagramstories und auf Facebook genauer vorstellen.

Das Projekt wurde von James ins Leben gerufen.
James A Delancey - Regie, Buch, Produktion, Schnitt, Musik (mehrere Kurzfilme, drei Serien kreiert)
Georgina Pretto - Kamerafrau (Berlinale Alumni, sieben Spielfilme realisiert)

DarstellerInnen:
Simone Geißler (Startnextprojekt: „Haus der Stille“, „The Bitter Taste" )
Paul Walther (Absolvent Ernst Busch Schule, „Soko Leipzig“ , „SMS für dich“ )
Nico Birnbaum („Babylon Berlin“ Staffel 4)
Anja Haverland („Beziehungsweisen“ ZDF/3sat, „Z.E.R.V.“ Wiedemann & Berg, ZDF/MDR)
Vu Dinh („Schutzbefohlen“ ZDF, drehte schon mit Spielberg)

Benjamin Meenke - 2. Kameramann
César Fernandez Borras - Ton
Jonas Menter - Produktionsleiter
Flo - Kostümbildner/Prop Master (Insta: Redbeardberlin)
uvm.

(P.S. James A. Delancey ist ein Künstlername)

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
„Die letzte Frau“
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren