Crowdfunding beendet
"Die Herberge" erzählt mit viel schwarzem Humor und deutsch-arabischem culture clash-Witz eine etwas andere Flüchtlingsgeschichte, inspiriert von einer wahren Begebenheit. Diesmal sind Deutsche die Fremden, die eine Herberge suchen und Flüchtlinge, diejenigen, die sie aufnehmen und bewirten - in einem Landgasthof, der nun eine Flüchtlingsunterkunft ist: Kein Gastgewerbe, sondern pure Gastfreundschaft. „Der Humor ist keine Gabe des Geistes, er ist eine Gabe des Herzens“ Juda Baruch 1786 – 1837
19.415 €
Fundingsumme
271
Unterstütz­er:innen
25.09.2016

Eindrücke vom Dreh für Euch

Sanne Kurz
Sanne Kurz1 min Lesezeit

Liebe Unterstützerinnen, liebe Unterstützer,

Heute Abend einige Fotos, aufgenommen von Christian Müller, für Euch vom Dreh.

Morgen kommen viele, viele Komparsen. Sie spielen alle und sind auch z.T. Flüchtlinge, die sich mit Erwin und Hildegard wie die "echten" Protagonisten, zu einem Erinnerungsfoto aufstellen. Am Ende des Filme bekommt Ihr dann "unser" Erinnerungsfoto gemeinsam mit dem echten aus der wahren Geschichte zu sehen!

Liebe Grüße sagt
Sanne

Fotos: Herr Müller, herrmueller.info

Teilen
Die Herberge
www.startnext.com