Crowdfunding beendet
"Die Herberge" erzählt mit viel schwarzem Humor und deutsch-arabischem culture clash-Witz eine etwas andere Flüchtlingsgeschichte, inspiriert von einer wahren Begebenheit. Diesmal sind Deutsche die Fremden, die eine Herberge suchen und Flüchtlinge, diejenigen, die sie aufnehmen und bewirten - in einem Landgasthof, der nun eine Flüchtlingsunterkunft ist: Kein Gastgewerbe, sondern pure Gastfreundschaft. „Der Humor ist keine Gabe des Geistes, er ist eine Gabe des Herzens“ Juda Baruch 1786 – 1837
19.415 €
Fundingsumme
271
Unterstütz­er:innen
08.12.2016

Noch bis 15.12. unterstützen - News: Die Herberge in Hallo München

Sanne Kurz
Sanne Kurz3 min Lesezeit

Liebe Fans,

ihr werdet es nicht glauben, wie viel Geld Heute, an einem einzigen Tag, für die wunderbare Message von "Die Herberge" gegeben wurde! Klickt rein und staunt selbst, wie weit wir sind!

Gleich von mehreren Mäzenen hat eine Hammer-Unterstützerin Mittel eingesammelt, um das zu ermöglichen. Gemeinsam weiter kommen, wie mit Startnext ja auch.

Und gemeinsam gönnen sie sich als Dankeschön für Ihre großzügige Unterstützung eines der limitierten Syrisch-Persischen Business-Dinner, home-made by Kittelfilm, mit Filmscreening versteht sich. - Das will man ihnen doch gleich nach tun, oder? Vielleicht ja auch eine tolle Idee für ein ganz besonderes Geschenk oder einen exklusiven Event? - Denn die Dinner gibt es auch als Dankeschön für Privatleute:

"Syrisch-Persisches Abendessen mit Kittelfilm und Filmpräsentation für bis zu 4 Personen - Home-Made! - Für Vereine, Stiftungen, NGOs und Privatpersonen"

Wir können es schaffen, das Fundingziel. Dabei hilft sicher auch der halbseitige Artikel in dem Münchner Anzeigenblatt "Hallo", der Heute erschienen ist (- danke @Hanni Kinadeter für das nette Interview!). Für alle Nicht-Münchner: Schaut rein, unten steht er, ich poste ihn auch noch auf unsere "Die Herberge" Facebook-Seite, die Ihr hoffentlich alle schon gelikt habt :).

Also: Wer schon auf startnext.com/dieherberge war jetzt und mal rein geschaut hat, wo wir stehen, der sass hoffentlich. Wenn nicht, dann sitzt Du jetzt, oder?! Danke, danke, danke, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer! Denn:

Ist das nicht so eine wirklich wunderbare Weihnachtsbotschaft, auch an alle die da draußen, wie viel Support und breite Unterstützung ein Aufruf gegen Hass, ein Appell für mehr Menschlichkeit, ein Film gegen Rassismus in der Bevölkerung bekommt? Wir können es den Österreichern nach tun, und uns für gemeinsames Fortkommen und gegen Rückschritt entscheiden.

Jetzt am Wochenende ist eine gute Gelegenheit, nochmal allen Bekannten zu schreiben, die WhatsApp Kontakte mit dem Link zu beglücken, auf Facebook vorbei zu schauen und anderen von diesem wunderbaren Projekt zu berichten. - Bis einschliesslich 15.12., 23:59, kann unterstützt werden.

Wir sind unterwegs zum Fundingziel! Vor drei Monaten noch hätte ich das nie für möglich gehalten. Und nicht vergessen:

Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten.
(Aristoteles)

Ganz herzlich grüßt Euch Eure
Sanne

Teilen
Die Herberge
www.startnext.com