Crowdfunding beendet
Der fünfminütige Kurzfilm „Digital Eden“ stellt auf provokante Weise die Frage, ob die zunehmende Digitalisierung unserer Gesellschaft für uns eine Gefahr oder unsere Erlösung ist. Dabei wird das biblische Narrativ des Sündenfalls aufgegriffen. Ad und Eve leiden unter ihrer unvollkommenen menschlichen Natur und versuchen, ihr eigenes “Virtuelles Paradies” zu erschaffen. Wir möchten mit dem Film eine große und diverse Zielgruppe erreichen und für das Themenfeld Digitalisierung sensibilisieren.
5.965 €
Fundingsumme
51
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 13.04.21 12:10 Uhr - 23.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli bis August 2021
Startlevel 2.500 €

Wir benötigen finanzielle Unterstützung, um Equipment, Mieten, Fahrten und Catering für die Crew zu organisieren.

Kategorie Film / Video
Stadt Mainz

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Big Data und Künstliche Intelligenz sind mit stetig zunehmender Leistung von Computern keine Fiktion mehr, sondern bestimmen zunehmend unser Leben. Dabei ist sich erschreckender Weise nur ein kleiner Bruchteil der weitreichenden Konsequenzen für unseren Alltag, unsere gesellschaftlichen Grundprinzipien und unsere Selbstwahrnehmung bewusst. Das möchten wir mit dem Film ändern und haben uns darauf fokussiert ein möglichst Plakatives und Verständliches Bild für die komplexen Ethischen Probleme zu finden, auf die wir zusteuern.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir sind davon überzeugt, dass das Medium Film die perfekte Plattform darstellt, um eine große und diverse Zielgruppe zu erreichen und auf das Thema aufmerksam zu machen. So hat der fünfminütige Film im Kino, aber auch auf Social Media Plattformen seinen Stellenwert.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Bei der Umsetzung des Films würden wir gerne unkonventionelle und neuartige Herangehensweisen anwenden, um ein einzigartiges künstlerisches Produkt zu realisieren, das die inhaltlichen Fragestellungen gestalterisch aufgreift.
Dabei möchte wir sowohl auf analogem 16mm Film drehen als auch Teile in einem komplett virtuellen Studio realisieren.
Dahinter steckt einiges an Aufwand - an Material aber auch an Personal.
Mit Deiner Beteiligung kannst du mithelfen, die Vision von "Digital Eden" Realität werden zu lassen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesamte Budget wird für die Produktionsaufwände, Equipment Mieten, Fahrtkosten, Szenenbild, Unterbringung und Catering benötigt. Sollten alle Kosten mit den Spenden gedeckt werden, wird der Überschuss in Festival Einreichungen und Promotion investiert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Dieses Projekt ist ein Bachelor Film an der Hochschule Mainz, an dem vor allem Studierende der Bereiche Film und Animation beteiligt sind. Dabei bekommt das Team Unterstützung vom XR Studio Bright! aus Maintal, die es ermöglichen, Ad und Eve in einer virtuellen Welt darszustellen.

Unterstützen

Teilen
"Digital Eden"
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren