Der Kurzfilm „Don't mess things up“ ist ein gesellschaftskritisches Drama. Er erzählt die Geschichte des schwarzen Krankenpflegers Kurt, der nebenher mit Drogen dealt. Rassismus, Drogen und Gewalt sind für ihn schon fast alltäglich. Visuell orientiert das Projekt sich dabei an Filmen wie „Once upon a time in Hollywood“, „Joker“ oder „Bad times at the El Royale“.
3.035 €
Fundingsumme
29
Unterstützer:innen
Charlott Roth
Charlott Roth / Projektberatung
Applaus Applaus, das Projekt ist erfolgreich. Jetzt steht der Realisierung der Projektidee nichts mehr im Wege.