Crowdfunding beendet
dna merch - made with dignity, worn with attitude
Es ist wieder soweit, Leute! Nach der erfolgreichen Pilotkampagne im letzten Jahr gehen wir motiviert mit euch und insgesamt 14 Bands aus 3 Ländern in die nächste Runde! Unterstützt mit dem Kauf limitierter Band-T-Shirts Bekleidungsarbeiterinnen in Kroatien & Südasien! Wir zählen auf euch:) PS: Überrascht eure Liebsten zu Weihnachten mit einem T-Shirt aus unserer Kampagne und ladet euch bei den Dankeschöns kostenlos die entsprechende, zu eurem T-Shirt passende Geschenkkarte herunter!
27.569 €
Fundingsumme
668
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
24.11.2016

GUTE FILME: 'Udita' (2015) + 'The True Cost' (2015)

Anton Wundrak Mantovanini
Anton Wundrak Mantovanini3 min Lesezeit

Wir alle kennen das. Dinge, die man nicht wirklich selbst zu Gesicht bekommt, lassen sich gut verdrängen. Und bei Dingen, die vermeintlich weit weg sind - wie zB die Lebensbedingungen von Bekleidungsarbeiterinnen am anderen Ende der Welt - geht das umso besser. Besonders in Zeiten von Social Media, Smartphones usw. sind wir einer permanenten Informationsflut ausgesetzt, die das Unterscheiden von wichtigen und nichtigen Dingen noch mal zusätzlich erschwert. Wir möchten euch heute mit diesem Blogbeitrag zwei wirklich sehenswerte Dokumentationen empfehlen, die thematisch sehr zu unserer Kampagne passen.

'Udita' ist eine Langzeitdoku des Rainbow Collective, das über den Zeitraum von 5 Jahren Bekleidungsarbeiterinnen in Bangladesh begleitet hat. In diesen Zeitraum fiel mit Rana Plaza auch der bisher tödlichste Fabrikeinsturz in der Geschichte der Bekleidungsindustrie. Die Doku zeigt neben den widrigen Umständen mit denen die Arbeiterinnen zu kämpfen haben auch anschaulich auf, wie sich langsam aber sicher Widerstand formiert und welche wichtige Rolle örtliche Gewerkschaften in diesem Prozess spielen. Klickt hier für den Trailer und hier für die Vollversion.

'The True Cost' stellt die Frage in den Fokus, wer am Ende eigentlich den wirklichen, den echten Preis für unsere Kleidung und den damit verbundenen Materialismus zahlt. Wer zahlt für das immer mehr, in immer kürzeren Abständen, für immer mehr Leute? Zur Sprache kommen verschiedenste Akteure sowohl aus der westlichen Modeindustrie als auch aus den Produzentenländern im sogenannten Globalen Süden. Hier geht es zum Trailer. Leider gibt es derzeit noch keine Vollversion zum kostenlosen Streamen. Der/die findige Interessierte sollte aber keine zu großen Probleme haben, eine Kopie aufzuspüren.

Kleiner Tipp von uns zum Schluß. Schaut die Filme am besten zusammen mit Freunden und Bekannten. So habt ihr die Möglichkeit euch auszutauschen und die Eindrücke gemeinsam zu verarbeiten. Außerdem ist es dann eventuell leichter alles zu verstehen, da beide Filme hauptsächlich auf Englisch sind mit englischen Untertiteln.

Viele Grüße und lasst uns wissen, wie euch die Filme gefallen haben!

Doreen & Anton

PS: Wenn ihr unsere Kampagne für gute Arbeits- und Lebensbedingungen in der globalen Bekleidungsindustrie unterstützen wollt, klickt hier und sucht euch eines der vielen T-Shirts/Dankeschöns aus. Ihr findet nichts, was euch überzeugt? Kein Problem, ihr habt ganz oben in der Auswahlliste auch die Möglichkeit einen freien Betrag anzugeben mit dem ihr uns supporten wollt!

Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
Impressum