Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Food
DÖRRWERK
Das DÖRRWERK ist eine Berliner Manufaktur für Snacks aus 100% gerettetem Obst, also aus Früchten, die aufgrund optischer Mängel nicht verkauft werden, obwohl sie noch hervorragend schmecken. Daraus machen wir unser köstliches Fruchtpapier, ein genialer Snack: Gesund, echt nachhaltig und vegan.
Berlin
14.291 €
7.500 € Fundingziel
702
Fans
596
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 DÖRRWERK

Projekt

Finanzierungszeitraum 23.12.14 10:22 Uhr - 31.01.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 10 Tage
Fundingziel 7.500 €
Stadt Berlin
Kategorie Food

Worum geht es in dem Projekt?

Die Idee hinter DÖRRWERK ist die Verwertung von Früchten, die noch sehr gut sind, aber aussortiert werden, weil sie zum Beispiel eine Schramme oder eine braune Stelle an der Schale haben. Tonnenweise landen Lebensmittel so im Müll, statt auf unseren Tellern (allein in Deutschland zwischen 7-15 Mio. Tonnen jedes Jahr, das entspricht weit über 80 Kg pro Einwohner!). Gerade bei Obst gibt es oft lange Transportwege und für den Weg von der Plantage zu uns wurden viel Energie und Wasser benötigt. Umso trauriger ist es, wenn es dann aufgrund kleinster Mängel weggeworfen wird. Dabei steckt soviel Gutes darin!

Deswegen machen wir aus solchen Früchten unser köstliches Fruchtpapier.

Was ist Fruchtpapier?
Ein hauchdünner Snack aus 100% Frucht, erst knusprig im Mund und dann fast zerschmelzend auf der Zunge - dabei ist es nicht zu süß, fein säuerlich und sehr intensiv im Geschmack.

Unser Fruchtpapier hat keinen extra Zucker, keine Aroma- oder Konservierungsstoffe - es ist einfach pures Obst - mit viel Geduld püriert und getrocknet.

Derzeit gibt's vier verschiedene Sorten, die immer Apfel als Basisfrucht haben: Mango & Apfel, Ananas & Apfel, Erdbeere & Apfel und Banane & Apfel. All unser Obst, wird von Hand gewaschen, geschnitten und weiterverarbeitet.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Ziele:
- Wir wollen einen Beitrag zur Wertschätzung von Lebensmitteln leisten
- Einen leckeren und sinnvollen Snack kreieren, den man ohne schlechtes Gewissen futtern kann
- Ein neues Geschmackserlebnis für Groß und Klein schaffen

Unsere Zielgruppe sind Menschen, die sich für eine bewusste Ernährung entschieden haben, ohne auf guten Geschmack und die Freude am Essen verzichten zu wollen und all diejenigen, die einen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln leisten wollen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil du auch etwas für die Wertschätzung von Lebensmitteln tun kannst! Das Wegwerfen von Nahrungsmitteln macht weder ökologisch, ökonomisch noch ethisch irgendeinen Sinn. Und wer von uns hat nicht schonmal vollreife Bananen mit schlechtem Gewissen in den Eimer wandern lassen? Es gibt bereits viele Organisationen wie foodsharing, Apfelschätze oder die Berliner Tafeln, die sich sehr gegen Lebensmittelverschwendung einsetzen. Trotzdem bleibt noch eine Menge übrig, auf den Märkten, in den Läden und bei uns zu Hause. Du kannst mit deiner Unterstützung fürs DÖRRWERK etwas dagegen tun und außerdem einen grandiosen Snack bekommen, den du vorher noch nirgendwo gegessen hast.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bisher nutzten wir die Küche eines kleinen Cafés in Berlin mit, wo wir quasi unser "Labor" oder ein Miniatur-Dörrwerk hatten.

In den letzten Monaten haben wir an der Rezeptur gefeilt, Kontakte zu Obsthändlern hergestellt und die ersten Probe-Packungen Fruchtpapier verpackt und einen sehr erfolgreichen Probeverkauf gestartet.

Nun möchten wir uns einen großen Dörrofen zulegen und eigene Räume anmieten, so dass wir viel mehr Obst retten und verarbeiten können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehe ich (Zubin) sowie meine lieben Freunde, die mich seit Anfang an unterstütz haben. Ich bin 30 Jahre alt, in Berlin geboren, habe hier studiert und lebe immer noch (sehr gerne) hier.

Nahrung und Gesundheit sind für mich seit meiner Kindheit präsente und eng miteinander verknüpfte Themen. Meine Mutter achtete sehr genau darauf, dass wir gut und gesund aßen, sensibilisierte uns aber auch für einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln.

Als ich nach meinem Medizinstudium als Assistenz-Arzt im Krankenhaus begann, stellte mich die Hektik in Punkto ausgewogene Ernährung vor ein Problem: Es gab wenig Zeit oder Möglichkeit für eine ausgewogene Ernährung, obwohl der Körper danach verlangte. Gegen den schnellen Hunger griff ich zu den üblichen Vertretern der Snackindustrie aus Zucker und Fett. Diese machen zweifelsohne satt – aber eben nur selten glücklich.

In einer dieser Phasen sprach ich auch viel mit meinem Freund Raphael über seine Projekte lebensmittelretten.de und foodsharing und so sensibilisierte er mich noch viel mehr für den aufmerksamen Umgang mit Lebensmitteln. Daraus entwickelte sich dann die Idee, aus geretteten Früchten einen Snack zu machen, der lecker, gesund und lange haltbar ist.

Erst war das ganze noch ein Experiment, das Fruchtpapier war noch kein Papier, viel zu dick und gar nicht knusprig. Und so mussten meine Freunde als Versuchskaninchen herhalten (was sie wirklich gern gemacht haben) und wir haben zusammen das jetzige Fruchtpapier "entwickelt". Und das ist so gut geworden, dass du es auch probieren solltest!

Also habe ich meinen Job im Krankenhaus erstmal pausiert und mich unter anderem mit dem Dörren von Früchten beschäftigt ;)

Wie gesagt: Ohne meine Freunde hätte ich das nie hingekriegt und deswegen will ich das jetzt nochmal loswerden: Danke, wirklich! Danke Ines für deine schier unendliche Geduld, fürs Zuhören, Abwägen und Begeistertsein, danke Mahan, für deine Ehrlichkeit und deine Kreativität und deine Musikalität, danke Raphael, dass du mich überhaupt auf die Idee gebracht hast. Danke euch Cemal und Gülcan für eure großartige Starthilfe im Café, danke Ewgenia, dafür dass du der größte Fruchtpapier-Fan seit dem allerersten Tag warst, Danke Theo, Marlene und nochmal Mahan für das Zustandebringen dieses crowdfunding-Videos.

Und danke Dir für deine Unterstützung!

Impressum
DÖRRWERK
Zubin Farahani
Akazienstr. 12
10823 Berlin Deutschland

USt.-IdNr.: DE 226465900

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.997.350 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH