Crowdfunding beendet
Wir sind ein junges Freiburger Modelabel. Wir setzen auf wirkliche Nachhaltigekeit bei allen Verarbeitungschritten, Transparenz und einzigartige Designs.
1.765 €
Fundingsumme
14
Unterstütz­er:innen
Alexander Katzmann
Alexander Katzmann Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Ich feiere das Projekt für den Mut und alle Lernmomente.
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Econoiz

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 22.04.22 17:01 Uhr - 04.06.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2022
Startlevel 10.000 €
Kategorie Umwelt
Stadt Freiburg im Breisgau

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir freuen uns euch hier unsere erste Kollektion ESSENCE präsentieren zu dürfen

Angefangen hat bei uns alles mit der Organisation der Fridays for Future Demonstrationen, die wir mit initiierten. Durch die Klimakrise haben wir hinterfragt, warum unsere Kleidung so umweltschädlich ist. Die Modeindustrie stößt mehr CO2 Emissionen aus als alle internationalen Flüge und Kreuzfahrten zusammen! Das wollen wir mit Econoiz anders machen und setzen deswegen auf einen Stoff, der aus europäischem Holz gewonnen wird und als besonders umweltfreundlich gilt. Bei der Auswahl des Stoffes war es uns wichtig, dass wir wirklich umweltfreundlich produzieren lassen und dabei keine leeren Marketing-Versprechen machen. Deswegen sind wir 100% transparent und zeigen auf unserer Website wie viel die verschiedenen Verarbeitungsschritte kosten und wer alles dabei mitverdient. Fast Fashion Unternehmen wie Shein sorgen mit unglaublich günstigen Preisen dafür, dass Mode zu Wegwerfpreisen produziert wird - was weltweit enorme Klimaschäden anrichtet. Wir hoffen, dass wir mit unserer Mode dazu beitragen können, dass Kleidung wieder mehr wertgeschätzt wird. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Qualität und Langlebigkeit, bei der wir keine Kosten und Mühen gespart haben. Wir produzieren nicht wie andere Modemarken im Voraus, sondern nur das, was wirklich gekauft wird und schaffen damit eine nachhaltige Alternative zum bestehenden Angebot.
Für uns ist es wichtig das unsere Mode einzigartig ist. Wir haben deswegen einen eigenen oversized Schnitt entwickelt und wollen mit unseren Kollektionen Künstler*innen unterstützen.
Das Design für die erste Kollektion liefert die junge Freiburger Künstler*in Amanda Roeling. Die wir mit den Einnahmen aus unserer ersten Kollektion unterstützen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit Econoiz wollen wir Mode schaffen bei der es nicht um profit, sondern um Nachhaltigkeit, Qualität und Transparenz geht. Wir wollen dabei Mode mit unserem Lifestyle zusammenbringen und damit jeden ansprechen, der uns bei dieser Mission unterstützt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir achten sehr stark auf Qualität und haben den Anspruch an uns selbst die nachhaltigsten Materialien zu verwenden. Deshalb haben wir sehr hohe Produktionskosten und eine geringe Gewinn Marge. Um unsere erste Kollektion in die Tat umzusetzen, freuen wir uns über jede Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das eingenommene Geld fließt in unsere erste Kollektion. Wir zeigen dabei auf unserer Website wie viel die verschiedenen Verarbeitungsschritte kosten und wer alles dabei mitverdient.

Wer steht hinter dem Projekt?

Angefangen haben wir mit Econoiz bereits 2019 noch vor der Corona Pandemie. Uns waren bzw. sind die verschiedenen Verarbeitungsschritte enorm wichtig, weshalb wir viel Zeit in research gesteckt haben und alles anders machen wollten. Zu beginn wollten wir einen Stoff verwenden der aus Hanf gewonnen wird, ehe wir uns mit Professor Kai Nebel von der Uni Reutlingen getroffen haben. Er forscht an der Umweltfreundlichen Herstellung von Kleidung und sagte uns, dass der umweltfreundlichste Stoff aus Holz gewonnen wird. Das brachte uns dazu unsere Pläne zu ändern und mit diesen Stoff weiter zu arbeiten. Uns war es dabei wichtig zu wissen woher das Holz für unseren Stoff kommt, deswegen haben wir uns dazu entschieden mit Lenzing aus Österreich zusammen zu arbeiten. Sie konnten uns als einziges Unternehmen garantieren, das ihr Holz aus Europa kommt und sie ein umweltfreundliches verfahren nutzen um die Faser herzustellen. Der nächste Schritt war es dann eine passende Produktion zu finden, die uns aus diesem Stoff T-Shirts produziert. Wir haben dabei erfahren das Fynn Kliemann in Portugal eine Produktion aufbaut und haben Kontakt aufgenommen. Nach einigen E-Mails war für uns klar, das wir gerne mit seiner Produktion zusammenarbeiten wollen. Weil wir einen eigenen Schnitt und einen eigenen Stoff verwenden wollen lag die Mindestbestellmenge aber bei 300 T-Shirts. Das hat uns dazu gebracht unsere erste Kollektion als Crowdfunding Kampagne auf Startnext zu starten. So produzieren wir nicht im voraus und können nach einer erfolgreichen Kampagne genau so viel produzieren wie wirklich gekauft wird.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Econoiz
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren