Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
„Einmal Leben und zurück“ dokumentiert Wien. Wien aus einer ganz anderen Perspektive. Nämlich aus jener eines Obdachlosen, der, bedingt durch seine Alkoholsucht, auf der Straße landete, lange Zeit auch dort lebte, agierte und vegetierte. Die etwa einstündige Dokumentation schildert aber auch den langen Weg zurück, zurück in ein normales, von Alkohol befreitem, Leben. Wi begeben uns auf Spurensuche und zeigen die Plätze die einem Unterstandslosen vermeintlichen Schutz geboten haben.
Wien
437 €
3.000 € Fundingziel
7
Unterstützer
Projekt beendet

Projekt

Finanzierungszeitraum 26.06.17 09:44 Uhr - 16.07.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 4 Monate
Fundingziel 3.000 €
Stadt Wien
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

„Einmal Leben und zurück“ dokumentiert Wien. Wien aus einer ganz anderen Perspektive. Nämlich aus jener eines Obdachlosen der, bedingt durch seine Alkoholsucht, auf der Straße landete, lange Zeit auch dort lebte, agierte und vegetierte.
Die etwa einstündige Dokumentation schildert aber auch den langen Weg zurück, zurück in ein normales, von Alkohol befreitem, Leben.

Dragan Orolic (Regisseur) und Walter Lohmeyer (der Betroffene zugleich aber auch der Autor) begeben sich auf Spurensuche, zeigen die Plätze, jene Orte, gerade jene Stellen auf, die einem Unterstandslosen vermeintlichen Schutz geboten haben.

Walter lässt aber auch jenen Mann zu Wort kommen, der es ihm ermöglichte, festen Grund unter seinen Füssen zu spüren. Martin, „Max“ Wachter, den Herausgeber der Obdachlosenzeitung „Uhudla“, einem Projekt das „Hilfe zur Selbsthilfe“ anbietet. Walter hat dies erkannt, genutzt, sein Leben geändert und ist auch heute noch Wiens dienstältester Zeitungskolporteur und selbst Autor des Printmediums „Uhudla“.

Diese Doku ist aber auch an all jene gerichtet, die selbst von einer Sucht gefangen gehalten werden. Der Film soll als Hilfestellung, als Ansporn dienen. „Jede große Reise beginnt immer mit dem ersten Schritt“ (Konfuzius).

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel dieses Projektes ist die erfolgreiche Fertigstellung der Dokumentation.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Dieses Projekt unterstützt man wenn einem die Botschaft der Doku wichtig ist und man denkt, daß diese geschichte erzählt werden soll.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Mittel dieser Crowdfunding-Campagne ermöglichen eine professionelle Postproduktion, erlauben aber auch das Erzeugen einer DVD und beinhaltet das komplexe Lizenzierungsverfahren dieses Films. Dieses Projekt wird von keiner staatlichen oder anderen Institution gefördert. „Einmal Leben und zurück“ soll im Herbst 2017 fertiggestellt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Dragan Orolic (Produzent und Regiseur) und Walter Lohmeyer (Hauptdarsteller und Autor)

Impressum
Dragan Orolic
Draschestrasse 24
1230 Wien Österreich

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.729.996 € von der Crowd finanziert
5.028 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH