Crowdfunding beendet
Wir erstellen eine Karte der Stadt Kassel mit wichtigen, aktuellen und zugänglichen Informationen für Migrantinnen und ihre Familien auf vier Sprachen und ermöglichen ihnen so Zugang zu Bildung, Arbeit, Gesundheit und gesellschaftlicher Teilhabe.
9.174 €
Fundingsumme
104
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 ELAS
 ELAS
 ELAS
 ELAS
 ELAS

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 16.08.22 10:10 Uhr - 13.09.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 4 Monate ab August 2022
Mindestbetrag (Startlevel) 8.050 €

Das gesammelte Geld wird für die Bezahlung der Geographie-, Medien- und IT-Fachleute verwendet, die die Kartographie und die Website entwickeln werden.

Kategorie Community
Stadt Kassel

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Im ELAS-Hauptprojekt geht es um die Realisierung einer feministischen und gegenhegemonialen Kartografie, die wichtige Informationen aus den Bereichen Frauenrechte, Gesundheit, Bildung, Arbeit, Kultur und Sicherheit für Migrantinnen sammelt und veröffentlicht. Oft sind diese Informationen auf verschiedenen Plattformen verstreut und unterliegen kaum objektiven Kontrollen. Sie sind somit für Migrantinnen schwer zugänglich. Wir wollen einen sicheren Ort schaffen, wo die Informationen gebündelt abgerufen werden können.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zur Stärkung der Gleichstellung von Migrantinnen sollen die Informationen anhand einer Übersichtskarte Kassels und seines Landkreises bereitgestellt werden. Um eine große Reichweite zu erzielen, werden folgende Sprachen angeboten: Deutsch (auch Leichte Sprache), Englisch, Spanisch und Portugiesisch. Die Zielgruppe sind in erster Linie Migrantinnen aus Lateinamerika, das Angebot richtet sich aber auch darüber hinaus an Migrantinnen anderer Herkunft, ihre Familien und alle, die nach gebündelten und leicht zugänglichen Informationen für das Leben in Kassel suchen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wer das ELAS Projekt unterstüzt, hilft Migrantinnen, sich in der neuen Gesellschaft selbstständig zu orientieren und gibt ihnen die Möglichkeit sich in den oben genannten Bereichen unabhängig und ausführlich zu informieren. Dadurch wird ihre gesellschaftliche Teilhabe gefördert, was die Demokratie als solche stärkt. Darüber hinaus unterstützt das Projekt die Arbeit der Behörden und trägt zu ihrer Entlastung bei.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

An unser Projekt auf den Weg zu bringen, haben wir unser Ziel in Module unterteilt.

Modul 1) Wir beabsichtigen die Arbeit der Datenerfassung, der Datensicherheit, der Kartographie, der Verwaltung, der Finanzen, der Übersetzung und Revision, der Öffentlichkeitsarbeit und der Verbreitung zu übernehmen.
Modul 2) Wir wollen die Plattform (Website), physikalische Kartographie, Werbematerial usw. erstellen.

In der Bildergalerie kannst du die Kalkulationstabelle sehen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein diverses Team, das hauptsächlich aus Frauen unterschiedlicher Herkunft, mit unterschiedlichen Lebenswegen und Erfahrungen besteht, die eine gemeinsame Vision vereint: ein gleichberechtigtes Leben aller Menschen in all ihrer Vielfalt. Unsere Mitglieder ergänzen sich optimal in ihren Fähigkeiten, um die Kartografie und Website zu entwickeln und das Projekt fortlaufend zu verwalten. Externe Unterstützer:innen sowie die Servicestelle für Migrant*innen der Stadt Kassel ALL IN beraten und unterstützen uns mit der Bereitstellung von Räumen und Materialien, bei Übersetzungen, dem Bearbeiten von Texten und Videos und vielem mehr.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

5
Geschlechtergleichheit

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

ELAS stellt Informationen bereit, die Menschen befähigen ein selbstbestimmtes, unabhängiges und freies Leben zu führen, und wendet sich dabei in erster Linie an Gruppen, denen ein solches Leben oft erschwert wird, wie Frauen, Migranten und in besonderem Maße Migrantinnen. So leisten wir unseren Beitrag zur Erlangung von Geschlechtergleichheit und allgemein weniger Ungleichheit. Die Informationen zum Gesundheitssytem zahlen dabei insbesondere auf das Ziel der (Frauen-) Gesundheit ein.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

3
Gesundheit
10
Weniger Ungleichheit

Projektanpassungen

23.08.22 - An unser Projekt auf den Weg zu bringen,...

An unser Projekt auf den Weg zu bringen, haben wir unser Ziel in Module unterteilt.

Modul 1) Wir beabsichtigen die Arbeit der Datenerfassung, der Datensicherheit, der Kartographie, der Verwaltung, der Finanzen, der Übersetzung und Revision, der Öffentlichkeitsarbeit und der Verbreitung zu übernehmen.
Modul 2) Wir wollen die Plattform (Website), physikalische Kartographie, Werbematerial usw. erstellen.

In der Bildergalerie kannst du die Kalkulationstabelle sehen.

Vielen Dank ?

Unterstützen

Kooperationen

ALL IN

ALL in ist eine Migrantenselbstorganisationsprojekt unterstützt von
AKGC, Kassel.

Teilen
ELAS
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren