Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Hörspiel / Hörbuch
Der Elefantenmensch - Live Hörspiel mit Videoprojektionen
Eine Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann: Dramatisch! Unfassbar! Zugleich: Ein Appell für mehr Toleranz und Menschlichkeit und gegen Gewalt. Eine Live-Umsetzung der berührenden Geschichte des Elefantenmenschen, basierend auf den Aufzeichnungen des Londoner Arztes Dr. Frederick Treves (* 15.2.1853, † 7. 12.1923), sowie unserer gleichnamigen Hörspiel-Adaption »Der Elefanten- mensch« aus der Reihe »Meister der Angst« (erschienen bei RandomHouse-Audio, 2013).
15.146 €
15.000 € Fundingziel
154
Fans
72
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Der Elefantenmensch - Live Hörspiel mit Videoprojektionen

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.10.14 10:04 Uhr - 06.12.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab 12/2014 und in 2015
Fundingziel 15.000 €
Stadt Hamburg
Kategorie Hörspiel / Hörbuch

Worum geht es in dem Projekt?

Vier Sprecher an einem langen Tisch, mikrofoniert und frontal dem Publikum zugewandt, interpretieren die Figuren aus dem Manuskript und teilen dabei alle anfallenden Rollen unter sich auf. In ihrem Rücken befindet sich eine Leinwand, auf welcher die vorgetragenen Szenen in Schattenspiel-Ästhetik dargestellt werden.

Die Animationssequenzen werden von uns komplett selbst produziert. Sie bedienen sich dabei der Technik des virtuellen Puppentrick- und Figurentheaters sowie einer viktorianisch anmutenden, quasi-farblosen Vintage-Optik.

Die Besetzung wird aus erfahrenen, professionellen Sprechern bestehen und im Verlauf der Aufführungen vor dem Hintergrund lokaler/terminlicher Erfordernisse wechseln.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit der gefühlvoll-bewegenden Inszenierung dieses Sozialdramas beabsichtigen wir, eine schöne berührende Geschichte zu erzählen, die ohne erhobenen Zeigefinger auskommt und dennoch einen wichtigen, zeitlosen und unter-die-Haut-gehenden Appell für mehr Toleranz und Menschlichkeit und gegen Gewalt formuliert.

Eine Inszenierung für alle, die das Herz am rechten Fleck haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Immer öfter kommt es zu diskriminierenden Auseinandersetzungen und zu Grenzüberschreitungen in Bezug auf die Menschenwürde.

Insbesondere die Kultur kann hier einen Beitrag leisten, indem sie für diese Thematiken sensibilisiert und eine Atmosphäre gestaltet, in der Menschlichkeit, Freiheit und Toleranz einen hohen Stellenwert besitzen.

Außerdem unterstützt ihr eine talentierte Künstlergruppe, die Kultur im Allgemeinen, schafft Arbeitsmöglichkeiten für Sprecher und Schauspieler, etc.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird das Projekt umgesetzt und möglichst viele feste Aufführungstermine mit Veranstaltungshäusern und Theatern vereinbart. Wir werden uns um Auftrittsmöglichkeiten in Hamburg, Bremen, Berlin, Hannover, Göttingen und in weiteren Städten kümmern und sind auch gern offen für Anregungen und Vorschläge. Sobald wir feste Termine haben, werden diese im Blog (https://www.startnext.de/elefantenmensch/blog/) und auf unserer Website (www.mediabuehne.de) bekannt gegeben.

Der Betrag wird für Sprecherhonorare, Saalmieten, Studiokosten, die Öffentlichkeitsarbeit, für noch zu erwerbende Technik (Beamer, Projektionsfolie, Traverse), Probenräumlichkeiten, Werbematerial (Plakate, Programmhefte etc.) und die Erstellung und Versendung der »Dankeschöns« verwendet.

Sollte der angegebene Förderbetrag übertroffen werden, beabsichtigen wir als Erstes, die Gagen der Beteiligten zu erhöhen (Darsteller, Techniker etc.), deren Engagement bei Projekten dieser Art normalerweise immer mit dem Prinzip der Selbstausbeutung einhergeht. Auch wird jeder Cent willkommen sein, der darüber hinaus für die Werbung verwendet werden kann.

Bei Nicht-Erreichen der 100% bekommt jeder Unterstützer sein Geld in voller Höhe zurück.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Mediabühne-unart ist eine Hamburger Künstlergruppe, die sich vorwiegend mit der Produktion audiovisueller Inhalte auf der Theaterbühne beschäftigt. Auch die Produktion aufwändig produzierter Hörspiele gehört aktuell zum Wirkungsbereich der Gruppe. Aktuell steht die Mediabühne als Produktionsschmiede hinter der Reihe »Meister der Angst«, die seit 2012 bei RandomHouse Audio erscheint.

Projektupdates

02.12.14

Wir spielen im Imperial Theater Hamburg, ganz weit vorn aufm Kiez, Reeperbahn 5, 20359 Hamburg zunächst am 08.02., 08.03. + 12.04.2015
Das ist jeweils der zweite Sonntag im Monat. Uns so soll es dann auch weitergehen, wenn alles gut klappt.
Die Termine am 22. + 23.12. mussten wir leider aus zeitlichen Engpässen canceln.

20.10.14

Hallöchen liebe Fans und Unterstützer, wollte nur mal kurz ankündigen, dass die Eintrittskarten kein Verfallsdatum haben. Können also eingelöst werden wann und wo ihr wollt.Wir spielen mindestens das ganz nächste Jahr, auch in anderen Städten. Wir kümmern uns gerade darum. Das Interesse ist groß. Sobald weitere Termine stehen, sage ich natürlich schnellstens Bescheid.

09.10.14

22. + 23.12 / Die ersten beiden Termine sind fest optioniert. Weitere folgen.

Wie wäre es beispielsweise mit einem exklusiven Abendticket im Weihnachtsmonat Dezember? Zwei feste Terminoptionen gibt es schon. Der 22. + 23.12. in Hamburg. Ein schönes Vorweihnachtsevent.
Werft doch mal einen Blick auf die Dankeschöns, beschenkt Euch und unterstützt gleichzeitig dieses schöne Projekt.

Impressum
mediabühne-unart | Annelie Krügel
Oststeinbeker Weg 8
22117 Hamburg Deutschland

Tonstudio MediaBühne • Annelie • Krügel • Oststeinbeker Weg 8 • 22117 Hamburg • Steuernummer: 46/133/00088 Identifikationsnummer: 94761063858

Partner

Der "Hör:Tipp" ist eine Hör-Empfehlung, vom Team und Mitgliedern der Hoerspiel-Freunde.de bzw. den Betreibern verschiedener Hörspielseiten.
340 Hörspielneuerscheinungen wurden bewertet. Das Ergebnis: Der Elefantenmensch und Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Wir haben es in zwei Rubriken ins Finale geschafft:
»Beste Serie« (Meister der Angst) und »Bester männlicher Sprecher« (Andreas Fröhlich in »Jekyll/Hide«)

Gewonnen: Eine Ohrkanus-Trophäe im Hörbuch-/Hörspielbereich für Andreas Fröhlich als unseren Mr. Jekyll und Mr. Hyde.

Die 4 Titel »Dr. Jekyll und Mr. Hyde«, »Jack the Ripper« (erschienen 09/12), »Der Elefantenmensch« und »Der Doppelmord in der Rue Morgue« (erschienen 09/13) bilden die Reihe »Meister der Angst«. Alle Titel sind miteinander verquickt, aber auch einzeln verständlich.

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.101.926 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH