Crowdfunding beendet
Die barrierefreie Video-Telefonie-App für Menschen, die Tablets und Smartphones nicht bedienen können oder Angst davor haben. Obwohl wir alles taten, um die Alzheimer-Krankheit meiner Mutter zu verlangsamen, kam trotzdem der Tag, an dem sie nicht mehr wusste, wie telefonieren ging und dafür Hilfe brauchte. Wir haben deswegen alle technischen und psychologischen Barrieren für die Bedienung von Tablets oder Smartphones aus dem Weg geräumt.
1.875 €
Fundingsumme
18
Unterstütz­er:innen
Elisa Palacios
Elisa Palacios Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Gut zu wissen: Eine zweite Kampagne ist meistens erfolgreicher!
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 ELENA-App
 ELENA-App
 ELENA-App

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 13.10.21 10:29 Uhr - 31.12.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2021
Startlevel 20.000 €

Wir benötigen das Crowdfunding, um für die ELENA-App einen IOS-Client für Apple Kunden zu entwickeln und wir müssen dringend in die Vermarktung investieren.

Kategorie Technologie
Stadt Konstanz

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Warum eine weitere App? Weil die anderen Apps eine passive Bedienung nicht ermöglichten.
Meine Mutter hat im Jahr 2008 eine Alzheimerdiagnose bekommen. Kurz danach bis zu ihrem Tod haben wir zusammengelebt. Wir haben gemeinsam darum gekämpft, ihre Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Sich einfach erreichen zu können war sehr wichtig, besonders die ersten 6 Jahre, als sie noch mobil war. Skype, WhatsApp etc. waren aber zu schwierig zu bedienen für meine Mutter und wir waren ständig in Sorge. Deshalb wollten wir eine Lösung finden, die uns das Leben damals so viel leichter gemacht hätte.

Die Lösung
Eine App, die keine Bedienung seitens des eingeschränkten Menschen erfordert – die ELENA-App. Lorenzo und ich haben sie erdacht und bereits eine Android Version entwickelt.

Was bisher geschah
Server für das Backend sind online, die ELENA-App für Android kann man bereits kaufen. Sie wird bereits in einigen Altersheimen und Haushalten genutzt. Die Freude dieser Familien, in Zeiten von Corona und auch jetzt, ihre Eltern zu sehen und zu sprechen ohne das Pflegepersonal zusätzlich zu belasten, war und ist enorm.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist, ältere Menschen aus ihrer Einsamkeit zu holen und den Angehörigen die Sorge zu nehmen, nur mit der Unterstützung anderer ihre Eltern oder Großeltern einfach erreichen zu können.
Angehörige und Freunde, die mit ihren Omas, Opas, Mamas und Papas videotelefonieren wollen, obwohl diese ihre Smartphones und Tablets nicht bedienen können oder wollen.
Senioren und Menschen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt oder gelähmt sind.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit Deinem Beitrag hilfst Du, Menschen glücklicher zu machen, weil sie auf einfachste Art und so auch häufiger mit ihren Angehörigen und Freunden sprechen können. Denn soziale Isolation macht krank, lässt die Seele vereinsamen und den Lebenswillen erlöschen.
Und ebenso wichtig: Du hilfst Angehörigen, sich weniger Sorgen um ihre Eltern oder Großeltern machen zu müssen und sie besser in ihr Leben mit einbeziehen zu können.
Das Lächeln eines Menschen, der dich liebt, ist nach der Beziehung zu Gott das Wichtigste im Leben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die ELENA-App Version wird mit den Spenden auch für iPhone und iPad entwickelt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Giovanna Ratini
Lorenzo Fritzsch

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
ELENA-App
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren