Log in
Sign up

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

„EnergieCheck“ – die App zum Energiesparen

„EnergieCheck“ – die App zum Energiesparen

Energie kann jeder sparen! Mit der kostenlosen App EnergieCheck für iOS und Android haben wir von co2online das Energiesparen deutlich einfacher gemacht: Direkt am Zähler könne...

Berlin Technology
Marco Schnorbus
Sebastian von Kossak
Jens Hakenes
Olga Seidensal
Stephanie Schropp
Marcus Weber
co2online gGmbH
5,071 €
15,000 € Funding goal
168
Fans
123
Supporters
Project successful
Become a fan (168)
Fans get updates via email
 „EnergieCheck“ – die App zum Energiesparen

Project

Funding period 11.06.2014 11:10 Uhr - 22.07.2014 23:59 Uhr
Realisation period August-Oktober 2014
Funding threshold 5,000 €
Funding goal 15,000 €
City Berlin
Category Technology
Energie kann jeder sparen! Mit der kostenlosen App EnergieCheck für iOS und Android haben wir von co2online das Energiesparen deutlich einfacher gemacht: Direkt am Zähler können Daten eingegeben und ausgewertet werden – ohne lästiges Merken oder Zettelwirtschaft. Jetzt sollen die vielen großartigen Ideen der App-Nutzer umgesetzt werden – mit deiner Unterstützung: von nützlichen Kleinigkeiten über ein Modul für Photovoltaikanlagen bis hin zu einer großformatigen Tablet-Version der App.

What is this project all about?

Die App zum Energiesparen
Wir möchten Energiesparen noch einfacher machen. Unsere App EnergieCheck ermöglicht bereits jetzt das Erfassen und Analysieren von Verbrauchswerten für

  • Heizenergie,
  • Strom und
  • Wasser.


Außerdem hilft sie beim Finden von qualifizierten Experten in der Umgebung, enthält verschiedene EnergiesparChecks und Tipps zum Energiesparen.

Alles im Blick behalten mit dem Energiesparkonto
Wer außerdem bereits online ein kostenloses Energiesparkonto angelegt hat, kann dieses mit der App verknüpfen. Das Energiesparkonto zeigt auf einen Blick, wie viel Energie du verbrauchst und wie deine Klimabilanz aussieht. Die App synchronisiert alle Zählerstände mit deinem Energiesparkonto und macht das mobile Auswerten möglich.

Optimierung der App
Viele grundlegende Funktionen sind dank der Förderung durch das Bundesumweltministerium bereits umgesetzt. Rund 33.000 Menschen haben den EnergieCheck bisher installiert und viele davon haben uns Verbesserungsvorschläge geschickt. Die wollen wir nun mit Unterstützung der vorhandenen und der vielen potenziellen neuen Nutzer angehen.

What is the project goal and who is the project for?

Je mehr Menschen ihren Energieverbrauch und ihr Sparpotenzial kennen, desto besser! Studien zeigen nämlich, dass Überblick beim Energieverbrauch das Sparen erleichtert. Wer seinen Verbrauch kennt und ihn mit interaktiven Werkzeugen wie dem EnergieCheck analysiert, spart mehr als der Durchschnitt. Und zwar nicht nur Energie und damit bares Geld. Auch die CO2-Emissionen sinken dadurch. Genau das ist das Ziel von co2online. Der EnergieCheck ist eines der Mittel dazu.

Mit dem Ausbau der App kommt eine neue Zielgruppe hinzu: die Besitzer von Photovoltaik-Anlagen. Davon gibt es derzeit rund 1,4 Millionen in Deutschland. Der Großteil davon gehört Eigentümern von Ein- oder Zweifamilienhäusern, die allesamt als Nutzer des erweiterten EnergieCheck in Frage kommen.

Wem nach höheren Zielen ist: Rund 40 Millionen Haushalte gibt es in Deutschland insgesamt und ebenso viele Smartphone-Nutzer. Selbst wenn nur die Hälfte davon Zugang zu einem Zähler für Heizenergie, Strom oder Wasser hat, sind das rund 20 Millionen potenzielle Nutzer. Bei bisher 33.000 Downloads ist also noch Luft nach oben.

Why would you support this project?

Wer Heizenergie, Strom oder Wasser sparen oder für Überblick beim Verbrauch sorgen will, profitiert von der App und ihren neuen Funktionen; ganz besonders Besitzer von Photovoltaik-Anlagen, sobald die erste Stufe der Finanzierung erreicht wird. Außerdem lohnt sich Energiesparen ja gleich doppelt: neben dem eigenen Geldbeutel profitiert auch das Klima.

Ob der EnergieCheck auch etwas für dich ist, kannst du kostenlos ausprobieren:

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Deine Unterstützung fließt im vollen Umfang in die App-Entwicklung. Sobald die erste Stufe der Finanzierung erreicht ist, legen unsere Programmierer, Designer und Texter los. Wie immer gilt: Kommt das Geld nicht zusammen, geht dein Beitrag ohne Abzüge an dich zurück!

Bereits mit 5.000 Euro können wir die App optimieren und das Modul Photovoltaik ergänzen:
a) weitere Haushalte und Zähler in der App anlegen/bearbeiten
Bisher kann innerhalb des EnergieCheck ein Haushalt und jeweils ein Zähler für Heizen, Strom und Wasser verwaltet werden. Weitere Haushalte oder Zähler können nur über einen Umweg angelegt und bearbeitet werden: online im Energiesparkonto. Diesen Umweg möchten wir den App-Nutzern in Zukunft ersparen und damit einen der häufigsten Nutzer-Wünsche erfüllen.

b) Haushaltsdaten synchronisieren
Wer bereits ein Energiesparkonto nutzt, hat schon Angaben zum Haushalt und meist auch zum Heizsystem gemacht. Bisher werden die aber nicht automatisch in die App übernommen, sondern müssen im EnergieCheck noch einmal eingegeben werden. Das wollen wir ändern und damit einen weiteren Nutzerwunsch erfüllen.

c) Modul Photovoltaik
Du hast eine Photovoltaik-Anlage und wünschst dir nicht nur Überblick beim Stromverbrauch, sondern auch bei deiner Stromproduktion? Dann unterstütze die Weiterentwicklung des EnergieCheck. Die Pläne für eine Erfolgskontrolle von PV-Anlagen liegen schon in der Schublade. Nach der Umsetzung kannst du nicht nur deinen Ertrag auswerten. Auch Defekte an deiner PV-Anlage lassen sich damit deutlich schneller erkennen.

Mit insgesamt 15.000 Euro bringen wir den EnergieCheck auch vom Smartphone aufs Tablet:
a) weitere Diagramme und verbesserte Auswertung
Wer seinen Energie- und Wasserverbrauch genauer auswerten möchte, kann das schon jetzt online im Energiesparkonto tun. Viele Nutzer würden das jedoch gern innerhalb der App machen. Deswegen stehen weitere Möglichkeiten für die Auswertung und neue Diagramme auch auf den Zetteln unserer Programmierer. So soll unter anderem ein Vergleich mit den Vorjahreswerten im EnergieCheck möglich werden.

b) Tablet-Version
Du nutzt neben dem Smartphone auch ein Tablet? Eine dafür optimierte Version des EnergieChecks gibt es bisher noch nicht. Dabei bieten sich die größeren Bildschirme gerade für eine genauere Auswertung des Energieverbrauchs an – vor allem für den Überblick bei längeren Zeiträumen oder wenn du beim Nachbarn Eindruck schinden willst. Unterstütze uns, damit auch dieser häufig geäußerte Nutzerwunsch in Erfüllung geht.

Who are the people behind the project?

Marco Schnorbus arbeitet seit drei Jahren bei co2online und ist Projektleiter Mobile. Der 39-Jährige koordiniert alle Aufgaben rund um den EnergieCheck und viele andere Ratgeberangebote von co2online.

Oliver Albrecht ist Webentwickler der SEnerCon GmbH, einem langjährigen Partner von co2online. Mit seinem Team kümmert sich Oli um die Programmierung für iOS und Android.

co2online engagiert sich als gemeinnützige Beratungsgesellschaft bereits seit 2003 für den Klimaschutz. Unser Ziel ist, den von privaten Haushalten verursachten Heizenergie- und Stromverbrauch zu senken und die damit verbundenen CO2-Emissionen zu reduzieren. Das Bundesumweltministerium hat die Entwicklung der App EnergieCheck im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert, ebenso andere Kampagnen und Projekte von co2online. Zahlreiche Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Medien und Politik unterstützen und beraten uns. Wie erfolgreich die Arbeit von co2online ist, zeigen unsere Beratungsbilanz und zahlreiche Auszeichnungen auf unserer Internetseite.

Weitere Informationen über uns, die App und das Energiesparkonto findest du auf...
www.co2online.de
www.energiesparkonto.de

What is the funding threshold?

Bereits mit [b]5.000€[/b] können wir die bestehende App verbessern und das Photovoltaik-Modul realisieren. Mit [b]15.000€[/b] könnten wir dann noch einen Schritt weitergehen und die App zusätzlich für das Tablet optimieren.
Legal notice
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 9
10829 Berlin Deutschland

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Dr. Johannes D. Hengstenberg, Tanja Loitz

Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
Handelsregister-Nr.: HRB 912 49
Umsatzsteuer-Identifikations-Nr.: DE233964948

Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 6 MDStV:
Dr. Johannes D. Hengstenberg

Partners

Die SEnerCon GmbH ist langjähriger Partner von co2online und setzt sich gemeinsam mit uns für mehr Klimaschutz ein. Als modernes Dienstleistungs­unternehmen entwickelt SEnerCon webbasierte Beratungsinstrumente mit Schwerpunkt auf Energieeffizienz und Energiesparen.

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

33,046,296 € funded by the crowd
3,987 successful projects
689,000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH