Crowdfinanzieren seit 2010

Ein humorvollphilosophischverdrehter Fantasyroman. Und eine Einladung, sich wieder in die deutsche Sprache zu verlieben.

Der Liebe zum Lachen und zu unserer Sprache ist es geschuldet, dass ich vor längerer Zeit einen Fantasyroman geschrieben habe. Angestachelt wurde ich durch die Begeisterung für Terry Prattchet, Walter Moers und Douglas Adams. Was aus einer Laune heraus begann ist auch heute noch eine humorvolle Geschichte mit philosophischem Einschlag. Und eine Liebeserklärung an unsere famose Sprache.
Finanzierungszeitraum
22.01.16 - 04.03.16
Realisierungszeitraum
Innerhalb weniger Monate
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
1.500 €
Stadt
Hagen am Teutoburger Wald
Kategorie
Literatur
Projekt-Widget
Widget einbinden
01.02.2016

Große Gefühle - auch beim Etagenplaneten

Jan Willand
Jan Willand2 min Lesezeit

Wie am Ende meines Vorstellungsvideos bemerkt, behandelt "Der Etagenplanet" ganz große Themen. Wie etwa ... ja genau, wie die Liebe beispielsweise.

Die Liebe, ein großes Verwirrspiel, dem Laber-Ra-Barbar als Zugeständnis an seine piraterieversessene Zuhörerschaft keine Geschichten widmete. Sich sehr wohl aber Gedanken dazu machte, wie der folgende Extrakt zeigt:

Die Liebe schien dem Menschen überlegen. Sie vermochte dessen lnnerstes nach außen zu kehren. Sie vermochte Worte zu Tage zu fördern, die man sich vorher nur im Stillen gesagt hätte. Ja ganze Sätze sogar. Sie brachte Taten zum Vorschein, die dem Mut und der Körperkraft aller Helden gemeinsam trotzen, gleich der immer wiederkehrenden Jahreszeiten, die dem Lauf der Dinge zum Trotz in geradezu vorbildlicher Regelmäßigkeit ihren gewohnten Gang gehen. Jahrein, jahraus.
Liebe gibt Rätsel auf, löst andere, erhebt den Menschen in ungeahnte Höhen, um ihn gleich wieder in Abgründe der Zerrissenheit und Trauer zu stürzen. Was einer denkt, was er sagt, und was er schließlich tut, ist nicht mehr ausschließlich rationalen Ursprungs.
Derer Gedanken hatte sich der Erzähler schon einige gemacht, Nächte hindurch hatte er gewacht. Doch zum Ausdruck sind sie niemals gekommen. Nein, es sollte ja immer gekämpft werden. Helden brauche die Geschichte, hieß es. Und Monster. Böse Mächte, ehrenhafte Männer, blablabla. Eine richtig schöne Liebesgeschichte wäre ihm da schon einige Male ergötzender vorkommen. Eine Geschichte, deren Schrecken subtiler daher kommt. Gleichzeitig gewandet in die Unsicherheit und Gerissenheit emotionalen menschlichen Handelns.

Mehr davon gibt's in der humorvollphilosophischverdrehten Fantasiegeschichte. Zu deren Realisierung wir heute über die Hälfte des Weges geschafft haben. Wow, ich bin begeistert!

DANKE!

Das Crowdfunding-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Unterstützen und Bestellen ist auf Startnext nicht mehr möglich.

  • Die Abwicklung getätigter Bestellungen erfolgt entsprechend der angegebenen Lieferzeit direkt durch die Projektinhaber:innen.

  • Die Produktion und Lieferung liegt in der Verantwortung der Projektinhaber:innen selbst.

  • Widerrufe und Rücksendungen erfolgen zu den Bedingungen der jeweiligen Projektinhaber:innen.

  • Widerrufe und Stornos über Startnext sind nicht mehr möglich.

Was heißt das?
Impressum

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Buchveröffentlichung "Der Etagenplanet"
www.startnext.com