Crowdfinanzieren seit 2010

Ein humorvollphilosophischverdrehter Fantasyroman. Und eine Einladung, sich wieder in die deutsche Sprache zu verlieben.

Der Liebe zum Lachen und zu unserer Sprache ist es geschuldet, dass ich vor längerer Zeit einen Fantasyroman geschrieben habe. Angestachelt wurde ich durch die Begeisterung für Terry Prattchet, Walter Moers und Douglas Adams. Was aus einer Laune heraus begann ist auch heute noch eine humorvolle Geschichte mit philosophischem Einschlag. Und eine Liebeserklärung an unsere famose Sprache.
Finanzierungszeitraum
22.01.16 - 04.03.16
Realisierungszeitraum
Innerhalb weniger Monate
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
1.500 €
Stadt
Hagen am Teutoburger Wald
Kategorie
Literatur
Projekt-Widget
Widget einbinden
26.04.2016

Überschuss geht an Ärzte ohne Grenzen

Jan Willand
Jan Willand1 min Lesezeit

In einem meiner Blogbeiträge oder Videos hatte ich ja erwähnt, dass ich im Falle einer Übererfüllung des Finanzierungsziels den Überschuss spenden werde.

Geschrieben, getan: 165,00 € habe ich heute an Ärzte ohne Grenzen überwiesen.

Zum einen, weil mich ein Newsletter kurz nach Abschluss der Finanzierungsphase auf entsprechende Aktivitäten aufmerksam gemacht hat.

Zum anderen weil ich diese Organisation für seriös halte.

Und zum dritten, weil gerade in der jüngsten Vergangenheit Kriege und Naturkatastrophen ihren Beitrag zum Leid vieler Menschen beigetragen haben.

Danke euch also auch dafür, diese Spende ermöglicht zu haben.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Buchveröffentlichung "Der Etagenplanet"
www.startnext.com