<% user.display_name %>
Ziel des Projektes ist die genaue Erkundung des Meeresbodens um Malta auf zivilisatorische Spuren. Wohin führen die mysteriösen "Cart Ruts" unter Wasser und gibt es auf dem Meeresgrund Ruinen eines uralten, über 10.000 Jahre alten Megalith-Tempels? Sind dies vielleicht die Relikte einer lang vergessenen, technologisch fortgeschrittenen Hochkultur, Ursprung der Legenden um Atlantis?
1.850 €
4.500 € 2. Fundingziel
23
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Expedition Malta
 Expedition Malta
 Expedition Malta

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.10.18 08:32 Uhr - 08.01.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Frühsommer 2019
Fundingziel 1.800 €

Wir führen eine Untersuchung der unterseeischen Ruinen in mehreren Tauchgängen durch und verfolgen die Spuren der "Cart Ruts" auf dem Meeresgrund.

2. Fundingziel 4.500 €

Wir würden weitere Tauchgänge unternehmen und zusätzlich eine genaue Sonar-Untersuchung, Analyse von Materialproben, geologische Analyse etc. durchführen.

Kategorie Wissenschaft
Stadt San Ġiljan
Worum geht es in dem Projekt?

Überall auf Malta findet man die mysteriösen sogenannten „Cart Ruts“, parallel verlaufende Spuren im Gestein, über deren Ursprung sowohl die traditionelle Wissenschaft als als die Prä-Astronautik schon seit Jahrzehnten rätseln.

Viele dieser rätselhaften Spuren führen direkt ins Meer und setzen sich auf dem Meeresgrund fort, bis in die Tiefe von über 40 Metern wurden sie angeblich schon beobachtet.

Darüber hinaus existieren auch seit längerem Theorien über uralte, vor über 10.000 Jahren errichtete Tempelbauten, welche nach Ende der letzten Eiszeit im Meer versunken sein sollen. Der Forscher Hubert Zeitlmair vermutet vor der Küste Maltas die Ruinen eines Megalith-Tempels, welchem er den Namen „Gebel Gol Bahar“ gegeben hat.
Ich persönlich finde viele andere seiner Thesen und Theorien eher wenig überzeugend, doch ist der Anblick des vermeintlichen Unterwassertempels, den wir in einigen Tauchgängen erkundeten, in der Tat faszinierend: Strukturen, welche die Ruinen megalithischer Mauerwerke vermuten lassen, ein kreisrundes Säulenfundament, eine Ebene, die nach künstlicher Bearbeitung aussieht und viele Geheimnisse mehr.
Gemeinsam mit einem Team von Profi-Tauchern werden wir das gesamte Gelände des vermuteten Tempels auf Spuren künstlichen Ursprungs untersuchen, und vor allem eine photographische Dokumentation und Vermessung durchführen. Das Photomaterial soll dann von Geologen und Archäologen unabhängig untersucht und bewertet werden.

Des Weiteren soll der Verlauf der „Cart Ruts“ unter Wasser genauer verfolgt werden. Bis in welche Tiefe lassen sich die „Cart Ruts“ nachweisen? Und wo enden die unterseeischen Spuren?


Der Meeresspiegel stieg seit dem Ende der letzten Eiszeit wohl kontinuierlich an, auch zum von der traditionellen Wissenschaft vermuteten Zeitpunkt der sogenannten Tempelbauten lag er wohl um einige Meter tiefer als heute. Wenn „Cart Ruts“ oder Ruinen allerdings deutlich tiefer als 10 Meter unter dem heutigen Meeresspiegel nachgewiesen werden könnten, so wäre dies ein eindeutiger Hinweis, dass auf Malta schon vor ca. 10.000 Jahren eine rätselhafte Hochkultur existierte.
Welche Geheimnisse mag diese rätselhafte Insel noch vor uns verbergen? Und findet man dort vielleicht einige Antworten über die Geheimnisse der Vergangenheit?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir versuchen Nachweise für eine uralte Hochzivilisation auf Malta zu finden, welche den Ursprung der Legenden um Atlantis darstellen könnte. Die Zielgruppe sind alle, die sich für die Themen Prä-Astronautik und Archäologie interessieren, die Lust auf Abenteuer und versunkene Kulturen haben und den Geheimnissen der Vergangenheit auf die Spur kommen wollen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die konventionelle Forschung beschäftigt sich viel zu wenig mit diesen unterseeischen Spuren. Oft werden die damit zusammenhängenden Theorien ( manchmal nicht ganz zu unrecht ) mit Esoterik und „Spinnerei“ verbunden. Vielleicht bleiben hierdurch bedeutende Entdeckungen unerforscht.
Für die Unterstützer wird das gesamte Unternehmen in kleineren Filmen vorgestellt, bei welchem die Vorbereitungen gezeigt werden und die verschiedenen Vermutungen und Theorien über die Insel Malta, die „Cart Ruts“ etc. dargestellt werden.
Ebenso wird dann natürlich die Expedition selbst gefilmt, Untersuchung der „Cart Ruts", die Tauchgänge, die Ergebnisse etc..
Auch werden die Vorbereitungen und die Expedition selbst in kleineren Artikeln im PDF-Format präsentiert.
Ausschnitte der kleinen Filme werden mit weiterem Material zu einem kleinen Dokumentationsfilm zusammen geschnitten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Gemeinsam mit einem Team von Profi-Tauchern werden wir das gesamte Gelände des vermuteten Tempels auf Spuren künstlichen Ursprungs untersuchen, und vor allem eine photographische Dokumentation und Vermessung durchführen. Das Photomaterial soll dann von Archäologen und Geologen unabhängig untersucht und bewertet werden.

Des Weiteren soll der Verlauf der „Cart Ruts“ unter Wasser genauer verfolgt werden. Bis in welche Tiefe lassen sich die „Cart Ruts“ nachweisen? Und wo enden die unterseeischen Spuren?

Auflistung der Kosten

7 Tage Bootsmiete jeweils 2 Tauchgänge pro Tag
120 Euro pro Tag, gesamt 840 Euro

Honorar 7 Tage 1 Profitaucher, jeweils 2 Tauchgänge pro Tag
150 Euro pro Tag, gesamt 1050 Euro

Kosten Entleih Tauchausrüstung, Unterwasserkameras 7 Tage
400 Euro gesamt
Sonstiges: 500 Euro

Wenn wir das höhere Finanzierungsziel erreichen zusätzlich: Mehr Tauchgänge, Kosten Geologische Analyse der Fotos, Sonar-Untersuchung und Untersuchung von Gesteinsproben
3.000 Euro

Gesamt: 2.790 bzw. 5.790 Euro

Kosten für Flug, Unterkunft, Filmarbeiten etc.und einen Eigenanteil von ca. 1000 Euro tragen wir selbst.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin Thorsten Morawietz, Theaterdirektor und -regisseur und Schauspieler. Ich bin reiner „Hobbyforscher“ ohne jede archäologische Ausbildung, aber sehr erfahren und belastbar im Organisieren und im Durchführen von Projekten. Kleinere Arbeiten von mir wurden bereits in SAGENHAFTE ZEITEN veröffentlicht.

Impressum
Thorsten Morawietz
Leipziger Strasse 91
60487 Frankfurt am MAin Deutschland

Weitere Projekte entdecken

FEE.
Musik
DE
FEE.
Nächste Platte mit deiner Patte! :)
28.913 € (145%) 2 Tage
Nachhaltiges Allgäu
Community
DE
Nachhaltiges Allgäu
Inspirierende Projekte, Möglichkeiten und Visionen für eine lebensfreundliche Zukunft
8.337 € (42%) 40 Tage