<% user.display_name %>
Unsere Geschäftsidee beruht auf dem „Zero Waste Gedanken“ - also absolute Müllvermeidung. Sie ist nicht neu, aber noch nicht bekannt genug. Bisher sind Lebensmittel oft noch in Plastik verpackt, obwohl es schon viele andere Möglichkeiten gibt. Bei uns gibt es keine Plastiktüte, keinen Plastiktrinkhalm oder ähnliches, dafür flexible Packungsgrößen, gute Dinge und leckere Sachen. Wir wollen gemeinsam mit Euch mehr Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen. Mit "ohne" Verpackung.
27.219 €
50.000 € 2. Fundingziel
271
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 FAIR unverpackt
 FAIR unverpackt
 FAIR unverpackt
 FAIR unverpackt

Projekt

Finanzierungszeitraum 07.12.19 08:25 Uhr - 29.02.20 23:59 Uhr
Fundingziel 25.000 €

Mit 25.000,- Euro können wir erstmal das Projekt starten. Für jeden Euro mehr, gibt es natürlich ein größeres Warenangebot im Laden.

2. Fundingziel 50.000 €

Weitere Ausbaumaßnahmen des Ladens, mehr Produkte und Spender. Ein Lastenfahrrad für die Belieferung, sowie Erweiterungen im Online Shop.

Kategorie Community
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

In der Europäischen Union produzierte im Jahr 2014 jede Person durchschnittlich 475 Kilogramm Müll pro Kopf und Jahr (Eurostat 2015). Deutschland befindet sich nach Dänemark (759 Kg) und Zypern (626 Kg) mit 618 Kilogramm Müll pro Person und Jahr an dritter Stelle im europäischen Vergleich hinsichtlich der Gesamtsiedlungsabfälle (Eurostat 2016). Ein wesentlicher Teil dieser Abfälle sind Verpackungen, die im alltäglichen Gebrauch verwendet, aber selten wiederverwendet werden. Diesem Phänomen wollen wir mit unserem
Unverpackt-Laden entgegenwirken.
Weil die Verpackungsmüllfrage bei einer bisher zunehmenden Quantität an Gütern bei gleichzeitig fehlenden Qualitätsstandardisierungen der verwendeten Materialien nicht nur mit verbesserten Recycling-Kreisläufen und intensivierter Ressourceneffizienz geregelt werden kann, erhöht sich gegenwärtig die Notwendigkeit, erst gar keinen Müll entstehen zu lassen.
Deshalb könnt Ihr bei "FAIR unverpackt" Lebensmittel in eigene, mitgebrachte Behälter füllen, oder diese bei uns erwerben. Beim nächsten Einkauf kommt Ihr einfach mit dem gleichen Behälter wieder zurück und befüllt ihn neu.
Damit habt Ihr die Verpackung gespart und tut Euch und unserer Umwelt damit etwas Gutes.
Darum geht es.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

„Verpackungsarmes/-freies Einkaufen“ führt zu einer Reduzierung der Quantitäten und einer Veränderung der Qualitäten von Verpackungen.
Hier wollen wir ansetzen: Einer der größten Plastikmüllverursacher ist das Verpackungsmaterial, in dass unsere Nahrungsmittel eingepackt werden.
Jede Person die ein Teil dieser Community sein möchte und Veränderungen im Kauf- und Nutzverhalten anstrebt, hat bei "FAIR unverpackt" die Möglichkeit neue Wege zu gehen und noch Unbekanntes auszuprobieren.

Darüberhinaus wollen wir in Kooperationen mit Kindergärten und Grundschulen Workshops zum Thema Müllvermeidung anbieten.

Auch DIY Workshops für selbst hergestellte Kosmetika, Reinigungsmittel und andere Ideen sind in Planung.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

"FAIR unverpackt" in Charlottenburg-Wilmersdorf ermöglicht allen einen verpackungsfreien und nachhaltigeren Einkauf.
Die neue Adresse in Charlottenburg-Wilmersdorf für Bio-Lebensmittel und Zero-Waste-Zubehör, auch als Lieferdienst im
1,5 km Umkreis! FAIR unverpackt begeistert durch eine neue Art des Einkaufens ohne Verpackung. Gemeinsam mit Euch wollen wir damit die Unverpackt-Bewegung weiter vorantreiben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Untersützung und Finanzierung werden wir den Laden in der Düsseldorfer Str.12, in 10719 Berlin ausbauen und erste Abfüllstationen, Behälter, Regale, Tische, ein Warensystem, eine Kasse und andere Dinge kaufen, um den Laden auszustatten, damit Ihr in Kürze Produkte bei uns in entspannter Atmosphäre unverpackt kaufen, oder euch sogar beliefern lassen könnt. Die Anschaffungskosten sind immens, deshalb brauchen wir Eure Unterstützung!

Wer steht hinter dem Projekt?

Florian Remmler: Gründer, 42 Jahre alt, verheirateter Familienvater von zwei Kindern im Alter von 3 und 10 Jahren, studierter Sozialarbeiter, 2005 kaufmännisch bei der Lufthansa ausgebildet worden. Vorab hat er für vier Jahre bei der Lufthansa im Catering Bereich gearbeitet.

Stefan Jugel: Geschäftsführer, 47 Jahre alt, Verkäufer im Einzelhandel, gelernter Touristiker, verheirateter Familienvater von 3 Kindern im Alter von 13, 10 und 7 Jahren.

Matthias Kölling: ist seit vielen Jahren als Grafik-Designer für Agenturen und Unternehmen in Berlin unterwegs und unterstützt "FAIR unverpackt".

Iseewanga Buch: Social Media Marketing Spezialist und Content Manager, Vater von 2 Kindern im Alter von 5 und 3 Jahren, bisher unbezahlter Mitarbeiter und Freund.

Projektupdates

27.12.19

Liebe Unterstützer*Innen.
In Kooperation mit HAVELMI*** haben wir ein neues Dankeschön bei uns erstellt. Schaut doch mal rein. Vielleicht ist das für den Einen, oder die Andere ja etwas.

Website & Social Media
Impressum
FAIR unverpackt UG (haftungsbeschränkt)
Florian Remmler
Düsseldorfer Str.12
10719 Berlin Deutschland

Unternehmer: Florian Remmler
Geschäftsführer: Stefan Jugel
USt-IdNr.: DE 231326028
Handelsregisteranmeldung vom 18.11.2019

Unterstütze die SOLAWI "bei Bob & Sam"
Landwirtschaft
DE
Unterstütze die SOLAWI "bei Bob & Sam"
bei Bob & Sam - Solidarische Landwirtschaft - Regionale Erzeugnisse, Ort für nachhaltiges Handeln und gemeinschaftliche Aktionen für jung und alt!
5.340 € (107%) 12 Tage
Kaufe loses - unverpackt Überlingen
Umwelt
DE
Kaufe loses - unverpackt Überlingen
Ab Frühjahr 2020 könnt Ihr endlich auch in Überlingen bio, regional, unverpackt und ohne Plastikverpackung einkaufen.
7.461 € (99%) 41 Tage