Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Fairnopoly - der faire Online-Marktplatz in Hand der Nutzer*innen
Vielen vielen Dank noch einmal an alle Menschen, die uns hier und an andere Stelle unterst├╝tzt haben! Ohne Euch w├Ąre die Kampagne niemals ein solcher Erfolg geworden. Wer bez├╝glich der aktuellen Entwicklungen bei Fairnopoly immer auf dem Laufenden bleiben m├Âchte, schaut bitte einfach auf unserem Blog vorbei: http://info.fairnopoly.de ÔÇô Au├čerdem k├Ânnen seit Ende letzter Woche wieder Anteile gezeichnet werden! Alle Informationen dazu unter: http://info.fairnopoly.de/anteile-zeichnen/
Berlin
208.662 ÔéČ
100.000 ÔéČ Fundingziel
622
Fans
847
Unterst├╝tzer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 11.01.13 18:41 Uhr - 01.03.13 23:59 Uhr
Fundingschwelle 50.000 ÔéČ
Fundingziel 100.000 ÔéČ
Stadt Berlin
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Viel zu h├Ąufig funktioniert Wirtschaft nach dem Prinzip eines nicht ganz unbekannten Brettspiels: Man handelt, um auf Kosten von anderen m├Âglichst viel Profit zu machen. Bei Fairnopoly drehst Du das Spiel um:

Wir m├Âchten ein Unternehmen aufbauen, das konsequent fair ist. Auf den ersten Blick ist Fairnopoly ein Online-Marktplatz, auf dem alles gehandelt werden kann, was man m├Âchte.

Dar├╝ber hinaus machen drei Kernelemente Fairnopoly besonders fair:

1. Ein faires Unternehmensmodell

Fairnopoly wird eine Genossenschaft 2.0: Bereits mit einem niedrigen Einsatz von 50Č k├Ânnen sich die Nutzer*innen an dem Unternehmen beteiligen und - wenn gew├╝nscht - sich aktiv in das Unternehmen einbringen. Die Beteiligung ist dabei auf maximal 10.000Č pro Person begrenzt. Wie bei jeder Genossenschaft gilt pro Mitglied eine Stimme - unabh├Ąngig von der Zahl der Anteile.
Zudem ist Fairnopoly konsequent transparent und verh├Ąlt sich nach innen und au├čen fair. So wird z.B. die Gesch├Ąftsf├╝hrung von den Mitarbeiter*innen gew├Ąhlt und das h├Âchste Gehalt darf nicht mehr als dreimal so hoch sein wie das niedrigste.

2. Die F├Ârderung von verantwortungsvollem Konsum

Fairnopoly soll f├╝r alle da sein, weshalb praktisch alles gehandelt werden kann, was legal ist. Statt bestimmte Produkte zu verbieten, wird verantwortungsvoller Konsum gezielt gef├Ârdert: F├╝r fair gehandelte Artikel gibt es verg├╝nstigte Konditionen sowie spezielle Funktionen auf der Plattform. Im Sinne der Schonung von Ressourcen wird auch der Handel mit gebrauchten Dingen unterst├╝tzt. Und anstelle von Werbung, die die Menschen zu mehr blindem Konsum animiert, gibt es Informationen zu verantwortungsvollem Konsum.

3. Ein Beitrag zur Korruptionsbek├Ąmpfung

1% jeder Transaktion auf Fairnopoly soll automatisch an Initiativen gespendet werden, die sich aktiv f├╝r Transparenz und gegen Korruption einsetzen. ├ťberdies sollen gemeinn├╝tzige Organisationen, die sich zu konsequenter Transparenz verpflichten, Fairnopoly als Spendenplattform nutzen k├Ânnen. Und statt Lobbyismus zu betreiben, der nur auf kurzsichtige Profitinteressen abzielt, soll unser faires Unternehmensmodell auch in seinem Umfeld fairere Strukturen anregen.


Was ist der bisherige Stand?

Seit das Projekt vor gut einem Jahr gestartet wurde, ist das Team immer weiter gewachsen. Mittlerweile sind ├╝ber 20 Personen aktiv dabei, gut ein Drittel davon Vollzeit. Das dahinter stehende Modell wurde mit einer breiten Zahl von Beratern und externen Personen diskutiert und ausgefeilt, so dass es in eine Satzung gegossen und am 12.12.2012 die Genossenschaft gegr├╝ndet werden konnte.

In einer erfolgreichen ersten Crowdfundingkampagne wurde genug zur Deckung der Vorlaufkosten gesammelt (u.a. Registrierung der Marke, Anwaltskosten, Designerhonorar etc.). Es wurden erste Marketingaktionen durchgef├╝hrt und nat├╝rlich aktive Social Media-Pr├Ąsenzen etabliert.

Auf der technischen Seite wird seit neun Monaten an der Plattform programmiert. Neben dem Kernteam von Entwicklern k├Ânnen auch Externe an dem Open Source Projekt mitarbeiten. In den n├Ąchsten Wochen wird eine Pionierversion online gehen, auf der H├Ąndler*innen und Privatpersonen bereits Artikel einstellen k├Ânnen, um dem Marktplatz f├╝r den Launch ein spannendes Gesicht zu geben.

Mehr und Aktuelles findest Du unter http://info.fairnopoly.de/

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit Fairnopoly m├Âchten wir einen konkreten Beitrag zu einer Wirtschaft leisten, die fair funktioniert. Unser Unternehmensmodell bietet eine Alternative zu Unternehmen, die von den Interessen weniger gro├čer Gesellschafter angetrieben werden und deren Kund*innen wenig Informationen und Kontrolle dar├╝ber haben, was das Unternehmen wirklich tut.

Mit der F├Ârderung von verantwortungsvollem Konsum und Korruptionsbek├Ąmpfung zielen wir auf eine Multiplikatorwirkung: Diejenigen, die verantwortungsvoll handeln, werden gef├Ârdert und bekannter gemacht. Zugleich werden jene unterst├╝tzt, die sich gegen Korruption einsetzen, denn Korruption untergr├Ąbt weltweit positive Entwicklungen.

Zielgruppe sind zun├Ąchst alle, die eine bewusste soziale Haltung haben und gerne im Internet einkaufen oder verkaufen. Mittelfristig sollen alle Teile der Gesellschaft erreicht werden, um eine wirkliche Alternative zu den etablierten Marktriesen zu schaffen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterst├╝tzen?

Drei gute Gr├╝nde:

1. Du kannst zum Aufbau eines neuen, fairen Modells von Online-Unternehmen beitragen. Wir verzichten dabei bewusst auf gro├če Investor*innen, um nicht von den Interessen einzelner weniger abh├Ąngig zu werden. Deine Unterst├╝tzung macht das m├Âglich.

2. Du kannst helfen, den gro├čen, monopolartigen Online-Marktpl├Ątzen eine faire Alternative entgegenzustellen. Den etablierten Marktriesen treten wir mit konsequenter Transparenz und Verantwortlichkeit gegen├╝ber, sowie mit gezielter F├Ârderung von nachhaltigem und fairem Konsum.

3. Du machst Fairnopoly zu Deiner eigenen Plattform. Dein Beitrag unterst├╝tzt nicht nur eine gute Sache, sondern bringt Dir eine Beteiligung an dem Unternehmen*. Als Besitzer*in von Gesch├Ąftsanteilen kannst Du Fairnopoly aktiv mitgestalten und wirst dar├╝ber hinaus an den Gewinnen beteiligt.
├ťberdies erh├Ąltst Du pro gezeichneten Anteil 500 Fair Founding Points, mit denen all diejenigen besonders beteiligt werden, die zur Gr├╝ndung beitragen.

Maximal kann jede Person Anteile im Wert von 10.000 Euro erwerben.

Mehr unter http://info.fairnopoly.de/dein-anteil/


*Wie das genau funktioniert bitte unten unter "WICHTIG" lesen

PS: Nat├╝rlich kannst Du auch beitragen, ohne Mitglied der Genossenschaft zu werden. W├Ąhle daf├╝r die Option "frei unterst├╝tzen". In diesem Fall wirst Du nat├╝rlich auch nicht beteiligt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um Fairnopoly starten zu k├Ânnen, brauchen wir mindestens 50.000 Euro. Nur wenn wir dieses Ziel erreichen, wird Startnext das Geld an uns ├╝berweisen - sonst wird es zur├╝ck├╝berwiesen.

Um voll durchstarten zu k├Ânnen, m├Âchten wir mindestens 100.000 Euro erreichen. Damit k├Ânnen wir das Team st├Ąrker aufstellen, weitere Programmierleistungen einholen und so einen umfangreicheren Marktplatz bieten. Das Projekt ist sehr gro├č, jeder Euro mehr bedeutet schneller einen besseren Marktplatz aufbauen zu k├Ânnen.

So oder so werden wir mit sehr moderaten Honoraren starten und kein Geld f├╝r teure Werbung ausgeben. Details dazu wie wir planen die Mittel in der Startphase zu verwenden, kannst Du unserem Gesch├Ąftsplan entnehmen: http://info.fairnopoly.de/zahlen


Kann ich mein Geld zur├╝ckbekommen?

Ja. Gem├Ą├č unserer Satzung steht jedem Mitglied zu, die Mitgliedschaft mit dreij├Ąhriger K├╝ndigungsfrist zu k├╝ndigen. Wir haben die Frist deshalb so lang gesetzt, da wir mit diesen Geldern planen m├╝ssen und keine kurzfristigen Investoren wollen. Im Falle einer K├╝ndigung erh├Ąltst Du Deine Einlage zur├╝ck (abz├╝glich etwaiger Verluste, falls das Unternehmen rote Zahlen schreibt).

Nat├╝rlich gilt f├╝r Deinen Beitrag hier die Widerrufsbelehrung f├╝r Verbraucher wie in der Beitrittserkl├Ąrung angef├╝hrt.


WICHTIG:

Nachdem Du Deine Einlage geleistet hast, bekommst Du automatisch eine Beitrittserkl├Ąrung per Email zugeschickt. Erst wenn Du diese unterschrieben per Post bis sp├Ątestens zum 10.3.2013 an den Treuh├Ąnder zugeschickt hast, ist die Zeichnung der Anteile abgeschlossen. Schickst Du sie nicht ab, wird der Treuh├Ąnder Dir das Geld zur├╝ck ├╝berweisen.

Du kannst Dir die Beitrittserkl├Ąrung und die Satzung gerne auch schon vorab anschauen: http://info.fairnopoly.de/satzung/

Achtung: Falls Du Anteile verschenken m├Âchtest, muss diejenige Person die Beitrittserkl├Ąrung unterschreiben, die tats├Ąchlich beitreten soll.


Warum dieser Aufwand?

Bei Erfolg erwirbst Du mit Deinem Beitrag Gesch├Ąftsanteile und wirst damit formell Mitglied der Genossenschaft. Das geht nach Genossenschaftsrecht nur ├╝ber eine originale, handschriftlich unterschriebene und per Post zugesandte Beitrittserkl├Ąrung. Diese muss zudem noch durch den Vorstand angenommen werden, damit der Beitritt erfolgreich ist.

Die Treuhandregelung dient zu Deiner Sicherheit: Um zu gew├Ąhrleisten, dass Du erst nach Inkrafttreten der Haftungsbeschr├Ąnkung Mitglied der Genossenschaft wirst, werden die Einlagen und Beitrittserkl├Ąrungen erst nach abgeschlossener Eintragung ins Handelsregister an uns weitergeleitet.
Bis die Eintragung abgeschlossen ist und Deine Beitrittserkl├Ąrung angenommen wurde, werden Dein Geld und Deine Beitrittserkl├Ąrung von unserem Partner, der Startnext Network GmbH sowie der f├╝r diese handelnden FIDOR AG treuh├Ąnderisch verwaltet.

Das bedeutet f├╝r Dich, dass Du Dein Geld ohne Abz├╝ge zur├╝ckbekommst, wenn wir unser Minimalziel von 50.000 Euro nicht erreichen, die Eintragung nicht abgeschlossen werden konnte oder Dein Beitritt nicht angenommen wird.


Welches Risiko und welche Verpflichtungen bringt das?

Wenn alles schief l├Ąuft und das Unternehmen pleite geht, ist Dein Anteil, also Deine Einlage weg. Dar├╝ber hinaus haftest Du nicht.

Als Mitglied der Genossenschaft bist Du verpflichtet, ihr Angebot auf faire Weise zu nutzen. Solltest Du dagegen schwer versto├čen, kannst Du aus der Genossenschaft ausgeschlossen werden. In diesem Fall bekommst Du Deine Einlage zur├╝ck (abz├╝glich etwaiger Verluste). F├╝r Details siehe Paragraph 13 der Satzung.

Ansonsten berechtigt Dich die Mitgliedschaft zur Teilnahme und Abstimmung bei der Generalversammlung, dies ist aber nicht verpflichtend.

F├╝r Details siehe die Satzung der Fairnopoly eG i.G.: http://info.fairnopoly.de/satzung/

Falls Du dazu noch Fragen hast, schreibe uns gerne an: anteile@fairnopoly.de

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht die Fairnopoly eG i.Gr., das hei├čt ein buntes Team von ├╝ber 20 Leuten, die sich seit Monaten zum Teil Vollzeit daf├╝r einsetzen. Ohne Bezahlung, aber f├╝r Anteilspunkte.

Unterst├╝tzt wird dieses Team von einer Reihe von Beratern sowie den Fairnopoly-Helden - ├╝berzeugte Freiwillige, die sich in ihrer Freizeit f├╝r Fairnopoly einsetzen und daf├╝r ebenso Anteilspunkte erhalten.

Mehr unter http://info.fairnopoly.de/team/

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 50.000 € k├Ânnen wir starten. Ein richtig optimaler Start und schnelleres Wachstum erlaubt uns jedoch nur unser Crowdfunding Ziel von 100.000 €.

Projektupdates

12.01.14

Aktuell: Fairnopoly geht in die n├Ąchste Runde: http://www.startnext.de/fairnopoly2

Impressum
Fairnopoly eG
Glogauer Str. 21
10999 Berlin Deutschland

Kontaktinformationen
Telefon: +49 (0)30 914 625 60
Internet: www.fairnopoly.de
E-Mail: email@fairnopoly.de

Registergericht: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, GnR 738 B
Vorstand: Anna Kress, Bastian Neumann
Vorstandsvorsitzender: Felix Weth
Aufsichtsrat: Kim Stattaus, Anne Schollmeyer, Ernst Neumeister

Partner

Wir geh├Âren zu den Stipendiaten des social impact enterprise Programms

FAQ

Die spezifische FAQ zu dieser Kampagne findest Du unter http://fairnopoly.startnext.de/ (oben rechts auf der Seite).

├ťber Startnext

Startnext ist die gr├Â├čte Crowdfunding-Plattform f├╝r kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz. K├╝nstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst├╝tzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

39.602.442 ÔéČ von der Crowd finanziert
4.574 erfolgreiche Projekte
780.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ├╝ber unseren Treuh├Ąnder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativit├Ąt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH