Crowdfunding beendet
Familiar Facades
Familiar Facades ist ein multimediales Kunstwerk und besteht aus Streetart, Fotografie, Video und Internet. Überlebensgroßen Fotografien die ich von Asylbewerbern anfertige werden auf Gebäude tapeziert. Ein scanbarer QR Code auf jedem Bild führt zu einem Videointerview der abgebildeten Person. Die Asylberwerber interviewen sich zum teil gegenseitig. Auf der Webplattform sind unter anderem auch Sozialwissenschaftler zu hören welche sich zum Thema Migration und Europapolitik äussern.
5.056 €
Fundingsumme
111
Unterstütz­er:innen
10.02.2014

Verlängerung der Crowdfundingkampagne

Harald Geil
Harald Geil1 min Lesezeit

Ich möchte mich anbei bei allen bisherigen Unterstützern bedanken sowie bei all jenen die an das Projekt glauben.
Ich bin weiterhin noch auf der Suche nach geeigneten Sponsoren für dieses Projekt und es erscheint auch noch der ein oder andere Presseartikel weshalb ich beschließe das Crowdfunding noch bis 20. 03. 2014 zu verlängern.

Es wird auch eine Streetartausstellung in der Arena/Glashaus/Badeschiff in Berlin am 22. 03. 2014 geben, zu der Familiar Facades eingeladen ist. Dies wird jedoch nur möglich sein wenn ich die ersten Arbeiten finanzieren kann.

Des Weiteren wurde ich in der Vergangenheit des öfteren gefragt: Gibt es das Projekt nun schon, weil es ja schon Fotos davon gibt? Die Antwort lautet: Nein, es gibt noch gar nix das ist bis jetzt alles fake und Photoshop gefummel.

Liebe Fans von Familiar Facades, das hier wir nur real durch eure Unterstützung.


Liebe Grüße,

Euer Harald

Impressum