Crowdfunding beendet
"Wer nicht mehr geht, der steht und wer steht, der bald liegt und wer liegt, der liegt für immer." Die vierte Corona-Welle türmt sich auf und nach rund 60 Jahren STEHT das Leipziger Traditionsunternehmen OSZL kurz vor der Insolvenz. Du kannst dem gesamten Team des Fuß- und Schuhspezialisten helfen gemeinsam das Jahr 2022 erfolgreich zu überstehen. Du entscheidest über GEHEN oder STEHEN. Du entscheidest, ob FANS statt INSOLVENZ. Du entscheidest, ob wir 2022 gemeinsam meistern.
5.536 €
Fundingsumme
62
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Fans statt Insolvenz!
 Fans statt Insolvenz!
 Fans statt Insolvenz!
 Fans statt Insolvenz!
 Fans statt Insolvenz!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 13.12.21 11:55 Uhr - 16.01.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.02.2022 - 31.12.2022
Startlevel 30.000 €

• Meilenstein 1: 30.000€ - Vermeidung Insolvenzanmeldung
• Meilenstein 2: 100.000€ - SIcherheit Jahr 2022
• Meilenstein 3: 320.000€ - Sicherheit & Schuldenfrei

Kategorie Social Business
Stadt Leipzig

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wer nicht mehr geht, der steht und wer steht, der bald liegt und wer liegt, der liegt bald für immer.

Coron sorgt weiterhin für Verunsicherung und bringt besonders unsere älteren Patienten zum Stehen. Leider hat Corona nicht nur einige Menschen zum STEHEN gebracht, sondern auch zum Erliegen. OSZL versorgt seit 60 Jahren Menschen mit orthopädischen Schuhen. Wenn unsere Patienten weniger GEHEN, benötigen sie in diesem Moment auch keine Schuhe. Dieser deutliche und unerwartete Umsatzrückgang im Bereich Orthopädie-Schuhtechnik in den Jahren 2020/2021 hat nun unsere finanziellen Reserven aufgebraucht.

OSZL • Der Fuß- und Schuhspezialist hat trotz aller Schwierigkeiten in den letzten zwei Jahren immer die Türen für die Patienten und Kunden offen gehalten. Löhne, Krankenkassenbeiträge, Mieten, Steuern, Gebühren, Material, Kosten für Datenschutz, Hygiene, Arbeitsschutz, Weiterbildung, GEZ und für Verbände wurden voll bezahlt.

Doch im neuen Jahr werden auf der einen Seite die Löhne und Energiekosten weiter steigen und auf der anderen Seite werden die Aufträge durch die "neuen" Corona-Maßnahmen erneut zurückgehen. OSZL werden im 1. Quartal 2022 ca. 30.000€ fehlen. Für das gesamte Jahr 2022 benötigt das Unternehmen im schlimmsten Fall rund 120.000€, damit alle Mitarbeiter gehalten werden können und das Jahr 2022 erfolgreich gemeistert wird.

Eine positive Fortführungsprognose wurde erarbeitet, doch die Hausbank und Förderbank stellen Anforderungen für neue Kredite, die vom Unternehmen einfach nicht erfüllt werden können.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Hauptziele sind:

  • Fans statt Insolvenz!
  • Vermeidung der Insolvenzanmeldung Ende Januar 2022
  • Sicherstellung der Versorgung von Patienten und Kunden
  • Erhalt aller Arbeitsplätze bei fairen Arbeitsbedingungen
  • Einhaltung bestehender Verträge und Zusagen
  • Rückzahlung aller erhaltenen Corona-Darlehen

Für wen?
Die Kernzielgruppe sind Oma und Opa bzw. Menschen ab 50 Jahren in und um Leipzig mit GEH-Beschwerden. OSZL • Der Fuß- und Schuhspezialist hilft allen Menschen von jung bis alt, die beschwerdefrei und unabhängig GEHEN wollen.

Werde Fan, auch wenn Du nicht aus Leipzig kommst und mit Deinen Füßen alles bestens ist. Du setzt mit deiner Unterstützung ein Zeichen für das Gesundheitshandwerk sowie für die Menschen, die jeden Tag direkt am Patienten eine schwere DIENSTundLEISTUNG erbringen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Für Dich ist ein gesundes und stabiles Gesundheitssystem in Zukunft wichtig!

In Deutschland wird ab 2030 rund jeder Vierte mindestens 65 sein.* Orthopädie-Schuhtechniker und Podologinnen werden zwingend benötigt. Bereits heute gibt es in diesem Bereich einen erheblichen Fachkräftemangel. Dieser ist im Bereich Pflege und Intensivpflege bereits heute schon deutlich zu spüren.

*Quelle:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/196598/umfrage/prognose-des-anteils-der-bevoelkerung-ab-65-jahren-in-deutschland/

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für Löhne, Mieten und Kosten eingesetzt, um die Versorgung unserer Patienten sicher zu stellen. Weiterhin sollen bestehende Corona-Darlehen aus dem Jahr 2020 zurückgezahlt werden. Jeder EURO der mehr fließt, hilft uns in der Zukunft und wird direkt in Menschen mit einem grünen Herzen investiert.

Was passiert, wenn das Crowdfunding nicht erfolgreich ist?

  • Insolvenzanmeldung Ende Januar 2022
  • Patienten/Kunden können nicht mehr versorgt werden
  • Vertrauensverlust bei Mitarbeitern, Patienten und Kunden
  • Insolvenz = Gefühl: "Wir sind nicht mehr gut genug!"
  • ein menschliches und soziales Unternehmen verschwindet
  • ein Traditionsunternehmen schließt seine Türen
  • 18 einzigartige Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz
  • zwei Azubis benötigen einen neuen Ausbildungsbetrieb
Wer steht hinter dem Projekt?

OSZL • Der Fuß- und Schuhspezialist
Eine berufliche Familie, die Menschen nach folgendem Motto hilft:

"Wer nicht mehr geht, der steht und wer steht, der bald liegt und wer liegt, der liegt bald für immer."

...und Du!

Unterstütze nicht nur das Crowdfunding sondern werde FAN.
Auf www.FANSstattINSOLVENZ.de findest du einige Möglichkeiten, wie Du uns helfen kannst.

Unterstützen

Kooperationen

E09 - Finanzen nachhaltig (be)leben

#positiv #ubuntu #fair sind die Schlagwörter für das E09-Team. Wenn für Dich Finanzen/Versicherungen/Vermögen in Zukunft eine Rolle spielen, dann besuche uns in der E09. Definitiv eine andere Welt der Finanzberatung.

Der GEHniale Kemmelmeyer

Gesunder Fuß + gesunder Gang = Gesundheit!" Unser Synergiepartner Karl-Heinz-Kemmelmeyer ist der Ansprechpartner im Bereich GEHEN. Denn, "wer nicht mehr geht, der steht und wer steht, der bald liegt und wer liegt, der liegt bald für immer."

Teilen
Fans statt Insolvenz!
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren