Crowdfunding-Finanzierungsphase
Trockenheit und Spätfröste fordern auch unsere Obstgruppe der SoLaWi Alfter heraus: Streuobst fällt vorzeitig vom Baum, Ernteausfälle häufen sich, … Doch: Wir gehen neue Wege & pflanzen Bäume auf dem Acker. So sichern wir den Bäumen (durch Bewässerung) und unserer Solawi (durch verlässlichere Ernten) eine Zukunft. Der Anbau von Feigen wird in unser kohlenstoffspeicherndes Agroforstsystem integriert. Um 100 Bäume bereichert, schwächen wir den Klimawandel ab & schaffen Klimaresilienz!
4.113 €
Startlevel 8.500 €
28
Unterstütz­er:innen
16Tage
Dieter Goddon
Dieter Goddon vor 2 Tagen
Leon Pompsch
Leon Pompsch vor 5 Tagen
Carl Eck
Carl Eck vor 8 Tagen
Maren Weber
Maren Weber vor 10 Tagen
Astrid Balfer
Astrid Balfer vor 16 Tagen
Sebastian Gengenbach
Sebastian Gengenbach vor 23 Tagen
Philine Dosch
Philine Dosch vor 26 Tagen
The Barricade
The Barricade vor 26 Tagen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Feigen um zu bleiben - Klimaanpassung der Solawi
 Feigen um zu bleiben - Klimaanpassung der Solawi

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 27.12.22 17:54 Uhr - 14.02.23 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Von Jetzt bis in 50 Jahren
Startlevel 8.500 €

Wir bezahlen damit die Bäume, Pfähle zum Anbinden, Wühlmausdraht und ggf. einen Zaun.

Kategorie Landwirtschaft
Stadt Bonn

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht darum, angepasste und nachhaltige Formen des Obstanbaus aufzuzeigen - in einer Zeit, in der es dem kommerziellen Obstanbau in intensiven, monokulturellen Plantagen an jeder Ästhetik, Ökologie, und Gesundheit mangelt und der extensive (Streuobst-) Anbau aufgrund des Klimawandels sehr risikohaft wird. Wir wollen einen dritten Weg aufzeigen - den eines biointensiven Obstbaus, der auf Biodiversität und robuste, klimaangepasste Sorten setzt, der zwar mit Obstbäumen auf schwachwüchsigen Unterlagen arbeitet, diese aber in Anbausysteme mit größeren (Nuss- und Obst-) Bäumen integriert.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppe sind Menschen, die sich für praktischen Klimaschutz einsetzen und vielleicht nicht immer selbst anpacken können. Dabei insbesondere solche, die sich für ökologischen Obstanbau (oder generell Landwirtschaft) interessieren. Es können Mitglieder unserer oder anderer Solawis sein und alle, die vielleicht selbst nach Lösungen suchen oder hierüber mehr erfahren möchten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil das viele, viele Geld, das von der EU in die landwirtschaftliche Forschung und Produktion fließt, nur bei jenen landet, die besonders flächenintensiv wirtschaften und ein weiter wie bisher propagieren und damit die falschen Wege befördert. Wir hingegen machen eine sehr wichtige Arbeit, um Systeme zu erforschen und zu erproben, die tatsächlich zukunftsfähig sind und bekommen dafür keine Förderung. Wenn wir uns vor Augen führen, dass unsere (Ober-)Böden bei einem weiter so wie bisher zu 90% gefährdet sind in 2050 (FAO 2022), muss ein Erproben neuer Anbaumethoden also allen am Herzen liegen, die sich Gedanken um die Ernährung der nächsten Generationen machen. Nicht zu vergessen, dass durch den industriellen Landbau, Bodendegradation und Klimawandel bereits heute viele Menschen auf der Welt enteignet und in Hungersnot getrieben wurden.
FAO 2022: https://www.fao.org/fao-stories/article/en/c/1599222/

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir stecken das Geld direkt in Pflanzgut, Pfähle, Werkzeug, Mäuseschutz, Anbindung und auch die faire Entlohnung des Obstteams. Bei der zweiten Stufe haben wir noch die Möglichkeit, einen Zaun zu bauen. Generell sind wir zwar keine Fans von Zäunen und Abschottung, da wir aber mit Vandalismus und Diebstahl von Technik zu kämpfen haben, sehen wir leider keine andere Möglichkeit.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht die SoLaWi Alfter und in erster Linie deren "Obstgäng".

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

13
Klimaschutz

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Mit unserem Projekt der Agrarökologie unterstützen wir die Artenvielfalt und binden Kohlenstoff.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

11
Städte & Gemeinden
12
Nachhaltiger Konsum
15
Leben an Land

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Feigen um zu bleiben - Klimaanpassung der Solawi
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren