Crowdfunding beendet
Eine anonyme Iranerin hat 2019 einen riskanten Traum, durch Instagram wird er viral: aus allen Teilen des multiethnischen Landes werden Sängerinnen kontaktiert mit dem Ziel, sich in Esfahan zu treffen. Der Film zeigt, wie Musik an den Wurzeln des Lebens entsteht und sich einen Weg in die Welt sucht. Ob im Alter von 15 oder 97 Jahren, die beeindruckenden Stimmen dieser Frauen berühren uns im Innersten, ihr Mut und ihre Persönlichkeiten ziehen uns in den Bann.
10.795 €
Fundingsumme
128
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Excellente Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
15.01.2020

Filmwebsite - Update mit den Namen der Unterstützer*innen

Andreas Rochholl
Andreas Rochholl1 min Lesezeit

English version below.
Auf unserer offiziellen Film-Website (http://femalevoiceofiran.com/) und auf der Projektseite der Zeitgenössischen Oper Berlin (www.zeitgenoessische-oper.de/produktionen/femalevoiceofiran-film ) haben wir nun die Namen derjenigen Unterstützer*innen veröffentlicht , die hier diese Option als "Dankeschön“ angekreuzt haben. Wir vermuten, daß einige von Euch die uns hier unterstützt haben, diese Option vielleicht auch hätten nutzen können/wollen, aber das Häkchen nicht gefunden haben. Schickt uns dann bitte einfach eine kurze Nachricht, ob wir Euren Namen noch ergänzen sollen oder eventuell die Schreibweise Eures Names ändern sollen. Wir tun das von Herzen gerne!

We have now published the names of all supporters on our official film website (http://femalevoiceofiran.com/) and on the project page of the Contemporary Opera Berlin (https://www.zeitgenoessische-oper.de/produktionen/femalevoiceofiran-film). Supporters who chose this option as a "thank you". We think that maybe some of you who have supported us here might have used this option but did not find the checkmark. Please send us a short message whether we should add your name or change the spelling of your name, we are happy to do so!

Impressum
Zeitgenössische Oper Berlin
Andreas Rochholl
Schwedter Straße 269
10119 Berlin Deutschland

Seit 1997 setzt die Zeitgenössische Oper Berlin innovative Impulse mit ungewöhnlichen Musik-Theater-Film Produktionen. Orientiert an Fragen zur Relevanz von Musik und Raum/Körper/Bewegung im Kontext unserer Zeit, sucht und findet die ZOB immer wieder neue performative und kommunikative Formen.
Steuernummer: 31 / 495 / 01050 Finanzamt Prenzlauer Berg