<% user.display_name %>
femitale hat nicht nur daran gedacht bequem zu sein und gut auszusehen, sie hat auch als erste "every Day Hose" weltweit, auf deine Wärmflasche Rücksicht genommen. GOTS zertifizierte BIO Baumwolle schmeichelt nicht nur deiner Haut, sondern auch der Umwelt & faire Arbeitslöhne und nachhaltige Produktion standen dir und deiner Wärmflasche noch nie so gut. femitale möchte den Textilmarkt revolutionieren und kämpft für einen einfacheren und authentischeren Umgang mit deiner Wärmflasche.
34.502 €
35.000 € 2. Fundingziel
360
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 femitale - for you and your hot water bottle
 femitale - for you and your hot water bottle
 femitale - for you and your hot water bottle
 femitale - for you and your hot water bottle

Projekt

Finanzierungszeitraum 04.11.19 18:14 Uhr - 08.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum März 2020
Fundingziel 25.000 €

Erreichen wir das erste Ziel, können wir das erste Modell in den 3 Farben produzieren lassen. Es finanziert auch das Honorar aller Mitwirkenden des Projektes.

2. Fundingziel 35.000 €

Erreichen wir das zweite Ziel, können wir weitere Modelle entwickeln und an einem zusätzlichen Design für euch arbeiten.

Kategorie Mode
Stadt Linz
Worum geht es in dem Projekt?

femitale ist weltweit einzigartig. Durch ihr simples und gemütliches Design ist unsere femitale für jeden Tag. An Tagen an denen du besonders viel Wärme brauchst ist sie stark genug für euch beide - für dich und deine Wärmflasche.

femitale möchte dir einen einfacheren Umgang mit deiner Wärmflasche ermöglichen. Denn noch ist das nicht so einfach. Eine Wärmflasche brauchen, bedeutet auf der Couch bleiben zu müssen. Trotzdem ist die Wärmflasche, anders als bei alternativen Wärmequellen wie Wärmepflaster oder akkubetriebene Wärmehosen, immer noch die umweltfreundlichste und beliebteste Wärmequelle die es gibt.

femitale hat die Vision, diese 2 sehr simplen aber sehr hilfreichen Dinge miteinander zu kombinieren: Eine bequeme Hose für jeden Tag und deine geliebte Wärmflasche.

Denn wir sind der Meinung, dass es an der Zeit ist, wenigstens die Option zu bekommen, selbst zu entscheiden, ob, wo, wann, und wie wir unsere Wärmflasche bei uns tragen möchten.

Unsere femitale möchte den Menschen helfen die sie tragen und auch die Menschen und die Ressourcen respektieren, welche für die Produktion benötigt werden. Aus diesem Grund ist unsere femitale GOTS zertifiziert und wird fair und nachhaltig in der EU produziert. Da wir nichts verschwenden möchten, immerhin lieben wir unser Material – verwenden wir den Verschnitt für Kirschkernkissen und nähen daraus Überzüge für deine Wärmflasche. So passt auch alles schön zusammen.

Das Design der Hose ermöglicht dir, verschiedene Wärmequellen zu verwenden und diese in den Bund der Hose, entweder vorne am Bauch oder hinten am Rücken, hineinzugeben. femitale ist im Stande eine handelsübliche Wärmflasche mit einem Gewicht von ca. 1,2 kg halten zu können. Für unterwegs empfehlen wir dir eine kleinere Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen.

Mit femitale kannst du dir deinen Tag von nun an so gestalten wie du das möchtest und musst dabei nicht mehr auf die wohltuende Wärme deiner Wärmflasche verzichten.

Zuhause deine Dinge erledigen, deine Wärmflasche mit zur Arbeit nehmen, einfach mal rausgehen, frische Luft schnappen, dich mit guten Freunden treffen oder sie mit auf lange Reisen nehmen. Wenn dir doch nach Couch ist, bestimmt nicht mehr deine Wärmflasche wie du dich hinlegen musst, sondern du.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist: "Wear your hot water bottle with pride and boldness". femitale hat genug von diskreten Menstruationsprodukten.

Mit femitale richten wir uns an all die Menschen, die genug von alternativen Wärmequellen haben, die ihre Wärmflasche brauchen und lieben und sich damit einen einfacheren Umgang wünschen. Ihnen liegt etwas an der Umwelt, sie schätzen Qualität und unterstützen faire Arbeitsbedingungen.

Unsere Zielgruppe hat Bock auf ein cleveres, simples, every Day Produkt, fair und nachhaltig produziert.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Clever, simpel, sustainable und fair haben dich nicht nicht überzeugt? femitale ist auch ein Symbol für Stärke und möchte dich daran erinnern wie stark du bist und dass du dich traust, dich der Welt zu zeigen wie du bist.

Gerade deswegen ist femitale nicht noch ein weiteres diskretes Menstruationsprodukt, sondern ein Statement. Ein Statement für gesellschaftliche Akzeptanz und ein authentisches Leben mit gynäkologischen Beschwerden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Erreichen wir das erste Ziel, können wir das erste Modell in den 3 Farben produzieren lassen. Es finanziert auch das Honorar aller Mitwirkenden des Projektes.

Erreichen wir das zweite Ziel, können wir weitere Modelle entwickeln und an einem zusätzlichen Design für Euch arbeiten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Lisa, ich bin 28 Jahre alt und komme aus Österreich. Im Jahr 2015 bekam ich Endometriose diagnostiziert. Für alle denen Endometriose kein Begriff ist: Es ist eine chronische, gynäkologische Schmerzerkrankung die unter anderem sehr starke Unterleibsschmerzen verursachen kann.

Mir wurde schnell klar wie schwierig es ist, öffentlich oder einfach nur in privater Gesellschaft über gynäkologische Erkrankungen zu sprechen. Des weiteren fiel mir eben auf, wie schwierig ein „einfacher und praktischer“ Umgang mit der Wärmflasche ist. Ich versuchte viele alternative Wärmequellen. Das Benutzen von Wärmepflaster belastete mir aber die Umwelt zu sehr, akkubetriebene Wärmehosen ebenfalls (vor allem fühlte sich diese Wärme für mich einfach nicht gut an) und ich hatte es satt, ständig nur diskrete Menstruationsprodukte am Markt zu sehen.

Ich finde es gut über Dinge zu sprechen, sie dadurch in die Gesellschaft zu bringen. Noch besser finde ich es aber, sie zu zeigen.

Ich bin zwar die Gründerin von femitale, aber ohne Hilfe wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Gemeinsam mit meiner Produktionsagentur, die mich bei der Schnitterstellung bis zum Produktionsmanagement unterstützt und meiner Kreativagentur, habe ich die letzten Monate intensiv damit verbracht femitale in ein Produkt zu verwandeln.

Website & Social Media
Impressum
femitale GmbH
Lisa-Maria Reisinger
Enzing 6
4490 St. Florian Österreich

Weitere Projekte entdecken

Der innere Ruf
Film / Video
DE
Der innere Ruf
Ein Dokumentarfilm mit Gerald Hüther
16.730 € (167%) 11 Tage