Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Femme Rebellion möchte einen hierarchiefreien Ort für Musiker_innen und Musikinteressierte jeglichen Geschlechts schaffen und mit den bisher immer noch geltenden sexistischen Rollenverteilungen in der Musikszene brechen.
Hamburg
954 €
2.000 € 2. Fundingziel
15
Fans
21
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Femme Rebellion Fest

Projekt

Finanzierungszeitraum 09.10.17 22:10 Uhr - 20.11.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 23./24./25. November 2017
Fundingziel erreicht 300 €
2. Fundingziel 2.000 €
Mit Eurer Unterstützung können wir die Kosten für Druck & Verteilung von Flyern, Aufklebern und Plakaten finanzieren.
Darüber hinaus werden wir mit Eurer weiteren Hilfe die Anreise, Spritkosten und Verpflegung der Bands sowie Miete & Transport von Instrumenten finanzieren könne
Stadt Hamburg
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Anfang der 1990er Jahren starteten eine Menge Frauen- und gemischtgeschlechtliche Bands ausgehend von der Riot Grrrl Bewegung in den USA eine Art Rebellion, um die herrschenden sexistischen Selbstverständlichkeiten in Musikzusammenhängen zu überwinden. Leider konnten heute über 20 Jahre später immer noch keine Bahn brechenden Veränderungen in dieser Hinsicht erreicht werden. Mit dem Femme Rebellion Festival wollen wir daher versuchen, an diesem Zustand etwas zu ändern indem wir das vielversprechende Feuer, das damals entzündet wurde, mit einer Tournee von 4 großartigen Bands durch Berlin, Bremen und Hamburg wieder entfachen.

Es spielen:
Lucky Malice (Oslo)
Genderlexx (Madrid)
EatLipstick (Berlin)
Matrone (Hamburg)

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten die Hierarchien und Trennungen zwischen den Geschlechtern überwinden und Menschen jeglichen Geschlechts ermutigen, sich auf die Bühne zu begeben und ihren Traum von einer besseren Welt mit positiver Energie und jeder Menge mitreissender und bewegender Musik zu leben.
Egal, was sie Euch sagen, die Bühne ist für alle da!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Gerade in der Punkszene, wo schon seit langem über Sexismus diskutiert wird, ist es in der Praxis immer noch nicht selbstverständlich, dass Gleichberechtigung wirklich praktiziert wird. Daher wollen wir zusammen mit allen, die sich von unserem Anliegen angesprochen fühlen, beginnen einen Raum in Musikzusammenhängen zu erkämpfen, in dem es eines Tages keine Hierarchien und keinen Sexismus mehr gibt.
100% D.I.Y. , frei von Sexismus, Rassismus und Geldgier.
Fühlt euch eingeladen und macht mit! Unterstützt unser Vorhaben, kommt zu den Konzerten, und helft uns dabei eine schönere Welt zu erschaffen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Eurer Unterstützung können wir die Ausgaben für Plakate und Flyer bestreiten, um unsere Vision weiter zu verbreiten und für die Konzerte zu werben.
Ausserdem hoffen wir, mit Eurer Hilfe vielleicht auch die Reisekosten der Bands finanzieren zu können. Gerne könnt Ihr uns also über das Fundingziel hinaus unterstützen, da wir komplett auf kommerzielle Sponsor_innen verzichten und uns lieber auf eine Community stützen, die unseren Traum teilt ;-)

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind eine Gruppe von Menschen verschiedenen Geschlechts, die sich für Musik und Subkultur begeistern. Seit vielen Jahren erleben wir am eigenen Leib, wie wir als Musiker_innen auf der Bühne, Techniker_innen oder Organisator_innen von Veranstaltungen regelmäßig von den noch immer herrschenden Vorurteilen und ungeschriebenen Gesetzen gehemmt werden, obwohl heutzutage doch scheinbar alle so gleichberechtigt sind. Wir wollen diesen Zustand, in dem sich so viele Menschen aufgrund ihres Geschlechts und ihrer geschlechtlichen Sozialisation nicht auf die Bühne trauen, ändern ohne dabei neue Ausschlüsse zu produzieren, sondern indem wir miteinander für eine bessere Welt kämpfen und positive Beispiele geben, von denen sich andere inspiriert fühlen.

Impressum
Jakob Hartmann
Simon-von-Utrechtstr. 23
20359 Hamburg

Tel. 015115937962

Partner

Selbstverwaltetes Leben und Wohnen für Jugendliche und junge Erwachsene
Notübernachtung und Primärversorgung für Trebegänger/innen
Beratung in Problemlagen und Ämterangelegenheiten
Sportetage
Infoveranstaltungen
Konzerte u.v.m.

Selbstverwaltetes Jugendzentrum im Bremer Steintor-Viertel

Das Centro Sociale ist ein autonomer Nachbarschaftstreff im Hamburger Karolinenviertel, der 2008 von vielen Anwohner_innen erkämpft wurde, um einen Gegenpunkt zur zunehmenden Kommerzialisierung des Viertels zu schaffen.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.364.531 € von der Crowd finanziert
5.425 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH