Crowdfinanzieren seit 2010

Ferdinand´s Unverpackt sollst du bald schon auf dem Wochenmarkt in Hameln finden - Verpackungsfrei einkaufen perfekt auf deinen Bedarf angepasst.

Auf dem Wochenmarkt bekommt man allerhand Lebensmittel und auch andere nützliche Dinge des alltäglichen Bedarfs, das alles in den passenden Bedarfsmengen und ganz nach Belieben auch unverpackt. Jedoch fehlt es mir auf dem Markt immer an ganz bestimmten Artikeln, dem Wochenmarktbesucher bleibt der Weg in dem Supermarkt nicht erspart. Hier muss er das Müsli für die Kinder oder auch einfach die Nudeln für den Studenten kaufen.
Finanzierungszeitraum
08.12.19 - 31.01.20
Realisierungszeitraum
Ab April 2020
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 5.500 €

- Der Ausbau des bereits vorhandenen Hängers
- Die Anschaffung von Lebensmittelspendern
- Das Grundsortiment

Stadt
Hameln
Kategorie
Food
Projekt-Widget
Widget einbinden
Gefördert von

Worum geht es in dem Projekt?

Unverpackt-Läden werden immer bekannter und beliebter, jedoch sind die finanziellen Kosten sehr hoch, welche eine Ladengründung mit sich bringt. Des Weiteren steht im Vorhinein immer die Frage im Raum „Ist die Nachfrage hier groß genug?“. In Ballungszentren gibt es auch viele potenzielle Kunden, in kleineren Städten dafür eher weniger.

Meine Idee ist es erst einmal einen Marktstand auf die Beine zu stellen. Hier soll es genau die Nahrungsmittel geben, welche in jeder Küche regelmäßig gebraucht werden und die es nicht auf dem Markt gibt. Da ich an verschiedenen Tagen auf verschiedenen Märkten präsent sein kann, decke ich eine größere Fläche auf dem Lande ab und kann auch im ländlichen Bereich Kunden mit unverpackten Lebensmitteln aller Art versorgen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ferdinand´s Unverpackt richtet sich an MarktbesucherInnen und KundInnen, die gerne Einkaufen möchten ohne dabei Müll zu produzieren. Außerdem können sie selber bestimmen, welche Mengen sie einkaufen wollen.

Ziel ist es nicht nur dir selbst mit Bio-Produkten etwas Gutes zu tun, sondern auch mit dem bewussten Verzicht auf Müll die Welt sauberer zu halten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Allein 2017 fielen in Deutschland 6,15 Mio. Tonnen Plastikmüll an, davon werden etwa 50% recycelt. Tatsächlich als neue Verpackungen werden nur 16% recycelt, der Rest wird verbrannt oder ins Ausland gegeben.

Um diese Müllfluten zu stoppen und die Freiheit zu erhalten, das einzukaufen, was du wirklich brauchst, kannst du dieses Projekt unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Ziel von 5.500€ wird
- der Ausbau des bereits vorhandenen Hängers geschafft.
- die Anschaffung von Lebensmittelspendern finanziert.
- das Grundsortiment geschaffen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich heiße Max-Ferdinand Heinke, bin 22 Jahre alt und lebe in der schönen Rattenfänger-Stadt Hameln. An meinem 22. Geburtstag habe ich in einer angeregten Diskussion meiner Familie lang und breit erklärt, dass ich finde, es sei an der Zeit, etwas wirklich zu ändern und nicht einfach nur auf die Plastiktüte im Supermarkt zu verzichten. Diese Diskussion ist der Grundstein für Ferdinand´s Unverpackt.

Etwas nachhaltig zu verändern und zu bewegen funktioniert für mich derzeit erst einmal nur in kleinen Schritten. Diese sollen immer größer werden, bis ich irgendwann meinem Ziel etwas Großes zu verändern, entgegen rennen kann. Später einmal meinen Kindern ein riesen Müllproblem auf der Welt zu hinterlassen, ohne wenigstens eine Änderung versucht zu haben, finde ich einfach nur einen traurigen Gedanken.

Teilen
Ferdinand´s Unverpackt / Hameln
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren