<% user.display_name %>
FOODSHARING
Deutsche Privathaushalte werfen jedes Jahr Speisen im Wert von rund 22 Milliarden Euro weg. FOODSHARING ist eine Internet-Plattform, die Privatpersonen, Händlern und Produzenten die Möglichkeit gibt, überschüssige Lebensmittel kostenlos anzubieten oder abzuholen. Über FOODSHARING kann man sich auch zum gemeinsamen Kochen verabreden, um überschüssige Lebensmittel mit Anderen zu teilen, statt sie wegzuwerfen.
11.593 €
10.000 € Fundingziel
394
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
08.08.2012

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

Sebastian Engbrocks
Sebastian Engbrocks2 min Lesezeit

Mitten in der hierzulande nicht ganz so sonnigen Sommerpause haben wir die Finanzierungsphase erfolgreich abgeschlossen. Vor uns liegt jetzt die Realisationsphase. Wir freuen uns, dass wir das gemeinsam mit Euch soweit geschafft haben. Ohne Euch wäre das nicht möglich geworden!

In den vergangenen Wochen haben wir mit vielen Menschen über das Projekt sprechen können, ihr habt uns wahnsinnig gut dabei unterstützt. Vielen vielen Dank an jeden einzelnen von Euch, die Unterstützer, die Journalisten, und alle Menschen die über und mit uns gesprochen haben!

Um noch mal ein paar Highlights mit Euch Revue passieren zu lassen, hier der Link zu dem Beitrag über das Projekt im RTL Nachtjournal: http://bit.ly/MU1piU ein Interview mit Valentin Thurn in der "Stuttgarter Zeitung": http://bit.ly/O5kbX7 unser Berliner Foodsharing Botschafter Raphael Fellmer in der "The European": http://bit.ly/MQ5llF und die Foodsharing Botschafterin Iris Förster in der "Stuttgarter Zeitung": http://bit.ly/RBdjUV
und viele viele mehr... an alle ein herzliches Dankeschön!
Aber vergesst nicht: nach dem Spiel ist vor dem Spiel :-D

Die nächsten Wochen werden für uns eine spannende und aufregende Zeit, in der wir viele wertvolle Erfahrungen machen: für uns ist es das erste Mal, dass wir so ein Projekt umsetzen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit erfahrenen IT-Fachleuten, Doktoranden, Diplomanden, und Studenten ganz unterschiedlicher Fakultäten.

Gleichzeitig möchten wir Euch um Verständnis und Geduld bitten, wenn wir heute noch keinen genauen Termin benennen können, an dem die Webseite online geht. Der grobe Zeitplan sieht so aus, dass wir in diesem Herbst mit einer Beta-Version live gehen und anschließend die Software gemeinsam mit Euch erproben, um sie zu verbessern und zu erweitern.

Sobald sich für uns ein konkreter Termin abzeichnet, werden wir Euch natürlich darüber informieren. Denn das wollen wir gemeinsam mit Euch gebührend feiern!

Ach...und...vielleicht gibt es ja auch noch einen besonderen Grund zum feiern: gemeinsam mit der Foodsharing Botschafterin Tatjana Böcher haben wir das Projekt bei dem "The Green Challenge" Wettbewerb eingereicht. Also drückt uns die Daumen... ;-)

herzliche Grüße an Euch und Eure Familien, Freunde, und allen denen ihr schon von foodsharing erzählt habt oder noch erzählen werdet.

alles Liebe,
Sebastian und das Taste The Waste Team