Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Für einen Monat verwandelt sich der Oberhafen zu einem Anlegeplatz für Hamburger Jugendliche und unsere internationalen Gäste. Die Szene, in der wir uns bewegen, ist nicht nur durch einen Musik-, Tanz- oder Mode-Stil bestimmt, sondern durch Kreativität, die unser Kulturschaffen antreibt. Das Formation**NOW Festival steht im Zeichen der Formation. Das ist für uns die Gemeinschaft, in der wir gemeinsam Hürden überwinden, gemeinsam für unsere Zukunft einstehen, denn die Zukunft ist jetzt!
5.200 €
5.000 € Fundingziel
10
Fans
21
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 FORMATION**NOW - Urban Culture Festival Hamburg

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.08.17 14:18 Uhr - 16.08.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1.-24. September 2017
Fundingziel erreicht 5.000 €
Stadt Hamburg
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Drei Wochen urbane Kultur zum Mitmachen: Workshops, Talkshows und Party! Junge Künstler*innen in Aktion gibt es in Shows, Battles und Konzerten und Wohktätigkeits-Events wie "ChariDigga"!

Woche Eins
- Eröffnungsperformance "The Promised Land" von Mable Preach
- Uprising Star Bühne: Künstler und Jugendeinrichtungen Hamburgs auf einer Bühne

Woche Zwei
Hamburger Mädchen und junge Frauen durch Kunst und Kultur stärken 
- Twerkshop für Mädchen und Frauen mit Fannie Sosa (Barcelona)
- Krump-Workshop mit Gully Fusion (international)
- Dancehall-Workshop mit Maike Mohr (Hamburg)
- Djane Workshop powert by Trockendock e.V
- SchlagzeugWorkshop powert by Trockendock e.V
- Parkour Workshop 4 Girls (Die Halle - Parkour)
- Talkshow "Art Business and Women"

Woche Drei
The way you dress is a political Statement
- CherryDIGGA - Benefizkonzert
- Upcycling Mode Workshop mit Danny Banany
-JuJu Workshop mit Danny Banany
- FACE Performancetheater
- Hair Workshop mit Curly Chocolate
- Konzert Sidney
- Konzert BOOZ

Woche Vier
Battle//Video Ausstellung//HIPHOP JAM//Abschluss Party//
- Gloom Poem Night mit Kai Lietzke Video Ausstellung
- Cut Looze:HipHop Dance Jam im urbanen Treppenhaus der Bahnmeisterei
- Shortpeace: Performance Wettbewerb
- Area 040 All style dance Battle
- BLOCK Party = Festival Abschlussparty: dress code 90er und 2000er HipHop Style


Hard Facts**
4 Wochen Programm am Oberhafens ein 10-köpfiges junges Festival-Team und über 30 ehrenamtliche Helfer*innen
beteiligt sind 34 Hamburger und internationale Künstler*innen, sowie über 200 beteiligte Jugendliche 
2 Hallen und 3 Workshopräume für Trainings und Workshops

1 Eat & Meet Chill Out Area
1 Treppenhauskonzert
1 Blockparty auf dem Gelände
8 verschiedene Workshops zu Tanz-Stilen, kreativen Umgang mit Kleidung und Schmuck, Empowerment (Bsp. Haare, Mode, Bewegung) und Wissensaustausch
2 Talkshows, 4 Kontests, 1 Podiumsdiskussion, 3 Gastspiele, 1 Ausstellung
10 Aufführungen und Workshop-Präsentationen

Um Updates und News zu erfahren, folgt uns auf Instagram: https://www.instagram.com/formationnowofficial/

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele**

echte Diversität erleben (für Teilnehmer*innen) und erlebbar machen (für Zuschauer*innen)
Zusammenkommen, Austausch und Befruchtung unterschiedlicher Akteur*innen der Jugendkultur eine reale Plattform schaffen auf der viele verschiedene Hamburger Jugendistitutionen sich austauschen und gemeinsam arbeiten→Vernetzung vorantreiben (Formation)
Lernprozesse bei den Jugendlichen durch kreative und kulturelle Praktiken in Gang setzen 
Empowerment von Mädchen und jungen Frauen in einer Männerdominierten Szene
sich über die Grenzen von Hamburg hinaus als Urbanes Jugendfestival etablieren
Wertschätzung und Anerkennung für eine oft missachtete und unterschätze Kunstform (HipHop,Street Art, Urban Dance and Music), insbesondere für jene die sie ausüben und in ihr, mit ihr leben

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wo bleibt neben Elbphilharmonie, Musicals und Hochkultur noch Platz für junge kreative Hamburger*innen?
Die Kultur lebt auch in den Seitenstraßen des Hamburger Hafens und genau da wollen wir zusammen mit dir ein Festival der besonderen Art auf die Beine stellen! Wir empowern und verleihen jungen Künstlern eine Stimme, Identität und eine soziale Heimat.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden Folgende Kosten gedeckt:
* Raummiete
* Bühnen und Technik
* Gagen für Workshopleiter, Künster*innen, DJs
* Finzanzierung der Konzeption und Bürokosten
* Öffentlichkeitsarbeit (SocialMedia, Homepage, Plakate, Flyer)
* kleine Gehälter für Projektleitung und Assistenz
* Versichung

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein Team aus jungen Hamburger Künster*innen zwischen 21 und 24 Jahren, die das Formation**Now Festival innerhalb eines Praktikums bei Lukulule e.V. planen und realisieren. Angeleitet und betreut wird unser Vorhaben von Kulturmanagerin und Regisseurin Mable Preach (Vorstand Lukulule).
Infos: http://www.lukulule.de/lukulule/

Formation**Now-Team:

Mable Preach - Regie & Projektleitung :
Mable ist im Alter von 7 Jahren mit ihren Eltern und Geschwistern aus Ghana nach Hamburg geflohen, weil ihr Vater dort politisch verfolgt wurde. Aus eigener Erfahrung kennt sie das Leben als Flüchtling in Deutschland. Ihre gesamte Jugend verbrachte sie in einer Flüchtlingsunterkunft. 2014 hat sie das Projekt FlüchtLINK ins Leben gerufen. Mable studierte Medienmanagement und arbeitete mehrere Jahre als A&R in einer Plattenfirma, aber ihre Liebe zum Tanz und Theater blieb und wurde immer größer. Mable wechselte komplett ihren Bereich, unterrichte u.a. HipHop und Performance an Jugendhäusern und in Mädchentreffs und sie begann, ihre ersten Stücke mit Unterstützung des Hamburger Schauspielhaus, zu inszenieren. Nun ist sie seit über 12 Jahren in der Theaterlandschaft unterwegs, sowohl als Schauspielerin und Regisseurin als auch als Choreografin. Sie kann auf Inszenierungen und Produktionen im Schauspielhaus, auf Kampnagel, im Sprechwerk und in der freien Theaterszene, sowie auch in St.Petersburg zurückblicken. Sie arbeitete und produzierte mit Yves Tuvis, Showcase "beat le mot", She She pop, Theater:playstaion, LUKULULE, Barner16, Hajusom und vielen anderen. Ihre letzte Inszenierung "12 Yards“ feierte im April 2015 erfolgreich Premiere auf der K2 auf Kampnagel.

Benny Grumme - Sänger, Tänzer & Assistenz der Projektleitung:
Der staatlich anerkannte Sozialpädagoge Benny Grumme ist ein leidenschaftlicher Sänger und Tänzer, der sich seit Jahren mit dem Thema Musik als Instrument zur Bewältigung sozialer Ungleichheit beschäftigt. Er selbst ist ein Teil der führenden Krump-Bewegung „TeamBuckMode“ in Hamburg. Darüber hinaus unterrichtet er seine Schüler in diesem Tanzstil.

Virginia Lewerissa - Tänzerin & Assistenz der Projektleitung:
Virginia Lewerissa hat sich schon in ihren jungen Jahren mit der künstlerischen Bewegung auseinandergesetzt. Mit 7 fing sie an, Klavier zu spielen, mit 8 tanzte sie traditionelle indonesische Tänze, mit 10 spielte sie Geige in der Schule und führte das Tanzen in der Hiphop Academy fort mit Choreographien. Heute ist sie als leidenschaftliche Krumperin in der Tanz-Community bekannt und ist Mitglied der Hamburger Krump-Bewegung „TeamBuckmode“, der internationalen Frauen Krump Tanz Crew „Gully Fusion“ und der internationalen Krump-Crew „Anarchy Crew“. Sie hat ihre Gruppen unter anderem auch bei der Krump Weltmeisterschaft „European Buck Session“ erfolgreich repräsentiert.

Charlotte Ebel - Kulturwissenschaftlerin, Sängerin, Tänzerin, Schauspielerin, 
Assistenz der Projektleitung:
Die Kulturwissenschaftlerin Charlotte Ebel spielte während des Studiums zuletzt am Theater Lüneberg die Hauptrolle in der Musicalproduktion des T3. Als Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin bewegt sie sich sowohl in der Theaterlandschaft als auch in der sozialen Arbeit.

Precious Wiesner - Sängerin, Tänzerin & Assistenz der Projektleitung:
Die Sängerin und Tänzerin Precious Wiesner hat vier Jahre bei dem Musical „Der König der Löwen“ gespielt und bei Theaterproduktionen auf Kampnagel mitgewirkt. Neben ihrer künstlerischsten Arbeit spielt sie Fußball beim BU.

Binta Hübener - Sängerin, Ethnologin & Assistenz der Projektleitung:
Die Ethnologie-Studentin Binta Hübener fing mit 7 Jahren an, im Chor zu singen. Neben mehreren Hauptrollen in Produktionen im Bereich Musik-Theater, schreibt sie ihre eigenen Songs. In ihnen verhandelt Binta Themen wie Gleichgerechtigkeit, Freundschaft und Empowerment. Neben ihrer musikalischen Leidenschaft spielt sie leistungsorientiert Volleyball.

Impressum
Lukulule e.V.
Rainer Formowitz
Stockmeyerstr. 43
20457 Hamburg Hamburg Deutschland

Tel.: 040/ 547 526 61 oder 040/76997839
Das Büro ist in der Regel Mo. – Do. von 09:00 – 15:00 Uhr, Fr. von 08 – 13:30 Uhr besetzt.

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.540.399 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH