Crowdfunding beendet
Das Ensemble Fortuna Canta präsentiert Musik des späten Mittelalters aus dem Codex Chantilly. Liebeslieder hat es zu allen Zeiten gegeben! Hier schon 600 Jahre alt und doch so kraftvoll und gleichzeitig so filigran und so sinnlich, mit hochpoetischen Texten, voll von rhythmischer Raffinesse und klanglicher Schönheit - das ist kein finsteres Mittelalter!
2.121 €
Fundingsumme
42
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Fortune obscure - neue CD von Fortuna Canta
 Fortune obscure - neue CD von Fortuna Canta
 Fortune obscure - neue CD von Fortuna Canta
 Fortune obscure - neue CD von Fortuna Canta
 Fortune obscure - neue CD von Fortuna Canta
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 31.10.19 10:03 Uhr - 01.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 30 Tage
Startlevel 1.200 €

Diese Unterstützung würde uns schon enorm bei der Finanzierung der CD helfen!

Kategorie Musik
Stadt Köln

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Der Codex Chantilly, eine handschriftliche Sammlung von musikalischen Werken der Komponistenavantgarde um 1400, begleitet unser Ensemble seit Jahren. Endlich haben wir unsere Lieblingsstücke aufgenommen und stellen sie nun gerne vor! Es ist eine persönliche Annäherung an diese wundervolle Musik, die in Besetzung und Interpretation einigen Freiraum lässt. Immer haben wir darauf geachtet, im wertvollen Notentext nach der Essenz der Musik zu suchen und sie so klingen zu lassen, wie sie auch vor 600 Jahren geklungen haben könnte. Mit Stimme, Fideln, Blockflöten, Organetto, Harfe und Psalter spielen wir auf den typischen Instrumenten der Zeit und nehmen unsere Zuhörer mit auf diese wundervolle Reise ins ausgehende Mittelalter. 70 Minuten spannende Musik!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten unsere CD und damit einige musikalische Juwelen des ausgehenden Mittelalters gerne verbreiten. Natürlich wollen wir auch unsere Kosten, die in die Produktion fließen, wenigstens zu einem guten Teil schnell wieder auffangen. Angesprochen sind alle Liebhaber der Alten Musik, alle Mittelalterfans und alle, die etwas ganz Besonderes hören oder auch verschenken möchten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Eine CD-Produktion kostet Geld. Klar. Für Musiker nicht immer einfach, das aufzubringen, stecken wir doch am liebsten alles in die Anschaffung neuer Instrumente, Noten u.s.w. Deshalb hilft es uns enorm, wenn wir einen großen Teil der Produktionskosten auf diese Weise wieder hereinbekommen und unsere Interpretation gleichzeitig möglichst vielen Liebhabern mittelalterlicher Musik zugänglich machen können.
Die CD erscheint in jedem Fall: Im März 2020 wird sie auf dem Markt sein. Unser congenialer Partner, das Label conditura ist dabei, die letzten Schritte zur Fertigstellung zu gehen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die CD ist bereits aufgenommen und liegt in den letzten Zügen der Fertigstellung. Egal, ob wir das erste oder zweite Fundingziel unserer Kampagne erreichen: In jedem Fall hilft es, die entstandenen und ausstehenden Kosten für Aufnahme, Schnitt, Fotos, Fahrt- und Unterbringungskosten für uns zu minimieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Fortuna Canta, ein Ensemble, das sich auf die Musik des ausgehenden Mittelalters und der beginnenden Renaissance fokussiert: Stefanie Brijoux (Sopran und Harfe), Katrin Krauß-Brandi (Blockflöte), Ute Faust (Fidel und Blockflöte) und Holger Faust-Peters (Fidel und Organetto).
Bereits seit 1998 konzertieren wir regelmäßig mit diesem Repertoire in ganz Deutschland. Dabei ist uns wichtig, den Zuhörern auch durch lebendige Moderationen die Besonderheiten der frühen Mehrstimmigkeit verständlich zu machen. Die Liebeslieder des Codex Chantilly erscheinen sowohl inhaltlich als auch bezüglich des pythagoräischen Tonsystems zunächst wie eine fremde Sprache, die sofort lautmalerisch fasziniert und deren tieferer Sinn sich dann allmählich erschließt (und uns selber auch nicht mehr loslässt…)
Wir alle studierten unsere Instrumente bzw. Gesang im Bereich der Alten Musik. Die dann folgende Spezialausbildung bei Koryphäen in puncto Mittelalter erhielten wir in Deutschland, Italien, den Niederlanden und der Schweiz. Zu unseren Lehrern zählen u.a. Maurice van Lieshout, Pedro Memelsdorff, Maria Jonas, Randall Cook, Marc Lewon und Uri Smilansky.
Mit Fortuna Canta interpretieren wir die Werke individuell und mit unserer persönlichen Handschrift - Klangvielfalt und großer Farbenreichtum sind uns dabei ebenso wichtig wie selbst entwickelte virtuose Diminutionen im Stil der Zeit.
Fortuna Canta - die blinde Schicksalsgöttin singt, und meist geht es dabei um die Liebe!
Das Ensemble ist Mitglied im Zentrum für Alte Musik Köln zamus

Unterstützen

Kooperationen

conditura

Uns interessieren die Zwischentöne. All jene Musik, die abseits des Mainstream steht, aber innovatives, neues und im besten Sinne unerhörtes zu bieten hat.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Fortune obscure - neue CD von Fortuna Canta
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren