Crowdfunding beendet
20 Autorinnen denken voraus und schreiben über die Zeit nach der Krise. Dabei geht es nicht nur um Covid-19. Krisen gibt mehr als genug, wirtschaftliche, persönliche, politische. Wir pendeln von Pay- und Gender-Gap zum Klima, nehmen Altersarmut ins Visier und suchen Alternativen in der Beziehungskrise, verlieren den Kopf bei Shoppingwahn oder begegnen anderen, die uns in die Krise bringen, um uns dadurch zu einzigartigen, ernsten, komischen und absurden Geschichten zu inspirieren.
17.566 €
Fundingsumme
275
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Arbeit statt Almosen – Literatur go Crowdfunding
 Arbeit statt Almosen – Literatur go Crowdfunding
 Arbeit statt Almosen – Literatur go Crowdfunding
 Arbeit statt Almosen – Literatur go Crowdfunding
 Arbeit statt Almosen – Literatur go Crowdfunding

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 05.04.20 18:25 Uhr - 15.05.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai bis Okober 2020
Startlevel 13.000 €

Das Geld wird als Honorar an die Autorinnen und Lektorinnen bezahlt, es finanziert außerdem Druck und Satz sowie begleitende PR.

Kategorie Kunst
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Autorinnen setzen ein Hoffnungszeichen, trotz der Schockstarre der Branche: Die Buchmesse wurde abgesagt, Lesungen storniert oder mit wenig bis keinem Honorar in den virtuellen Raum verlegt, das Frühjahr ist verloren, Herbstprogramme wie Festivals bereits gestrichen. Wir, die Autorinnen, möchten aber nicht auf Almosen angewiesen sein. Lieber schenken wir unseren Leser*innen Geschichten und danken ihnen dafür, dass wir arbeiten und überleben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir sind der Krise lieber drei Schritte voraus, denn ohne Buchpublikation gibt es kein Danach! Durch unsere Arbeit und deinen Beitrag wird in weiterer Folge die gesamte Buchwirtschaft gestützt, Autorinnen wie Lektorinnen und Druckerei bezahlt, die Buchhandlungen erhalten ein wichtiges Werk für die Zeit danach, welches in Veranstaltungen präsentiert wird. Damit du, liebe Leserin, lieber Leser, nicht ein weiteres Mainstreamwerk, sondern Literatur in Händen hältst.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du unterstützt mit deinem Beitrag Autorinnen, Lektorinnen, Verlag, Druckerei und nach Covid-19 sogar diverse Kunstinitiativen samt deren Teams, förderst ein reges Geistesleben, weil dir – wie uns – Kunst und Kultur lebenswichtig sind. Außerdem unterstützt du damit den wohlsortierten Buchhandel, der nicht bloß ein Regal der Bestseller führt, sondern vor allem die besten Bücher empfiehlt. Vor allem aber: Du finanzierst ein Buch, welches es ohne dich nicht gäbe!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird als Honorar an die Autorinnen und Lektorinnen bezahlt, es finanziert Druck und Satz sowie die begleitende PR. Bei einer Überfinanzierung wird der Rest zur Organisation von öffentlichen und honorierten Lesungen genutzt. Damit unterstützt du also nicht nur Kunst, sondern du bist ein wichtiger Bestandteil, damit sie überhaupt erst entstehen und leben kann!

Wer steht hinter dem Projekt?

21 kreative Köpfe rund um den ARTHOF, die Arbeit statt Almosen wollen. Die ursprüngliche Idee hatten Marlen und Robert, die beide seit Jahrzehnten in der Branche arbeiten. Marlen (Dr.in Marlen Schachinger) ist Literatin, Literaturwissenschafterin und Dozentin; Robert (Gampus) ist Projektentwickler der BUCHSUCHT, Fotograf und Lehrender für ›neue Medien‹. Wir alle würden uns irre freuen, wenn auch du Teil unserer Idee werden willst und mit uns in unsere Erzählwelten eintauchen möchtest.
 

Unterstützen

Kooperationen

Promedia Verlag

Der Promedia Verlag bringt die Anthologie "Fragmente" in eure Buchhandlungen!

INK NOE

Institut für Narrative Kunst Niederösterreich – Literatur, Film & Kulturjournalismus Künstlerische Leitung: Dr.in Marlen Schachinger

BUCHSUCHT

Wir wollen ›Buch-Held*innen‹ sichtbar werden lassen: Reden wir über Bücher, über Autor*innen und Verlage, über all die Institutionen, die Begeisterung & Zeit investieren – für unsere bibliophile Welt: Weil sie uns lebenswichtig ist!

Teilen
Arbeit statt Almosen – Literatur go Crowdfunding
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren