Crowdfunding beendet
Das bunte Erlebnisbuch aus Frankfurt. Mit unserem Kochbuch lernt ihr nicht nur Lieblingsrezepte von Frankfurter*innen aus ihrer (zweiten) Heimat kennen, sondern geht auf Entdeckungsreise durch unsere wundervolle Stadt. Auf 220 bunten Seiten stellen 50 Menschen 100 Rezepte aus der ganzen Welt vor. Freut euch auf Begegnungen mit kulinarischer und kultureller Vielfalt und auf Menschen und ihre Geschichten hinter den Rezepten. Geht mit uns auf eine kulinarische Weltreise!
17.859 €
Fundingsumme
346
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Frankfurt is(s)t bunt
 Frankfurt is(s)t bunt
 Frankfurt is(s)t bunt
 Frankfurt is(s)t bunt
 Frankfurt is(s)t bunt

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 04.05.21 19:13 Uhr - 06.06.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst 2021
Startlevel 12.000 €

Mit den ersten 12.000 € finanzieren wir unseren hochwertigen Buchdruck mit einer Auflage von 1.000 Stück.

Kategorie Community
Stadt Frankfurt am Main

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Frankfurt is(s)t bunt: Das sieht man nicht nur in der Stadt und an den Frankfurter*innen selbst, sondern auch an dem, was auf den Teller kommt. Dieses Kochbuch gibt Einblicke in die internationale Küche Frankfurts und erzählt gleichzeitig die Geschichten all der Menschen, die hier ihr Zuhause gefunden haben.

Mit diesem Kochbuch wollten wir von Über den Tellerrand Frankfurt etwas schaffen, was es so noch nicht gegeben hat – nicht einfach eine Sammlung an Rezepten, sondern vielmehr ein Frankfurter Lebensgefühl. Die Liebe zur Stadt, seinen offenen Menschen und ihrer Vielfältigkeit sind dafür wichtige Zutaten. Wir alle sehen Frankfurt als unsere Heimat, und als Modellstadt für Kulturen übergreifendes Zusammenleben.

Frankfurt am Main ist in Deutschland einzigartig und beheimatet Menschen aus 178 der 197 Nationen der Welt. Einen kleinen Teil dieser Vielfalt findet ihr auf dem Papier, in verschiedenen Heimatküchen, in unserem Kochbuch.

Dieses Buch ist aus mehreren Gründen mehr als nur ein weiteres Kochbuch …

  • Erlebnisbuch: Jedes Rezept hat ein Gesicht. Durch die vielseitigen Rezepte und Geschichten verschiedener Menschen aus unterschiedlichen Ländern (z.B. Honduras, Philippinen, Palästina) begegnen wir Kulturen, neuen Zutaten und Kochweisen.
  • Buch des Ankommens: Die Autor*innen vereint eine (familiäre) Migrationsgeschichte sowie ihr Zuhause in Frankfurt. Manche von ihnen sind erst ein paar Jahre hier, andere schon ihr gesamtes Leben. Sie alle sind in Frankfurt angekommen.
  • Dokumentationsbuch: Besondere, authentische Rezepte aus der ganzen Welt werden in diesem Buch professionell aufbereitet. Oft erstmalig auf Deutsch übersetzt und getestet, werden diese Familien- und Wohlfühlrezepte für die Ewigkeit festgehalten und vor dem Verschwinden im schnelllebigen Internet bewahrt. Entdeckt neue außergewöhnliche und authentische Rezepte, statt bereits Bekanntes über Suchmaschinen zu finden.
  • Reiseführer durch Frankfurt: Neben den inspirierenden Rezepten werden noch weitere Informationen rund um Frankfurt preis gegeben. Ihr erfahrt, wo die Autor*innen Zutaten lokal einkaufen, welche Musik sie beim Kochen hören und was ihr persönlicher Lieblingsort in Frankfurt ist. Auf diese Weise lernt ihr die Stadt von einer anderen Perspektive neu kennen.
Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Vision für die Zukunft ist es, dass „Deutsch sein“, „Frankfurter*in sein“ keine Frage ist, die gesellschaftlich ausgehandelt werden muss, sondern eine individuelle Entscheidung. Wir sind stolz, dass viele Menschen in Frankfurt und seiner Metropolregion ihr Zuhause gefunden haben und dass wir als Verein Teil einer offenen Stadtgesellschaft sind, die einen interkulturellen Austausch schätzt und fördert.

Ziel ist es, Migration als Bereicherung unserer Küche und Gesellschaft darzustellen, Frankfurter*innen und ihre Kulturen vielfältig zu repräsentieren und sich für eine weltoffene, solidarische Gesellschaft auszusprechen.

Es war uns wichtig in diesem Buch Menschen aus unserer Community und andere Frankfurter*innen gleichermaßen darzustellen, und somit die Breite an bereichernden kulturellen Einflüssen aufzuzeigen. Wir möchten euch mit „Frankfurt is(s)t bunt“ dazu inspirieren, euer eigenes wertvolles Wissen mit anderen zu teilen und Begegnungsräume in eurer Stadt zu nutzen und mitzugestalten.

Essen ist ein wichtiges Schlüsselmedium, um Kultur, Identität, Traditionen und Rituale zu transportieren und Begegnung und Dialog zu schaffen. Essen ist etwas, über das fast jede*r sprechen kann und bietet einen Raum, indem das Wissen von Migrant*innen und Geflüchteten geschätzt und anerkannt wird. Dadurch wird das soziale Verständnis von uns und anderen erweitert.

Es geht bei unserem Projekt jedoch um viel mehr als nur Essen. Ihr lernt die Geschichte der Menschen hinter den Rezepten kennen und begegnet verschiedenen Kulturen und Küchen auf dem Papier. Die Autor*innen leben Begegnung im Alltag ganz selbstverständlich. Sie teilen ihre Geschichten über Heimat, Herausforderungen und Neuanfänge und nehmen uns mit auf eine kulinarische Reise durch Frankfurt und die ganze Welt.

„Frankfurt ist durch seine Toleranz, Vielfalt und die verschiedenen Sprachen, die man überall hört, besonders. Diese Vielfalt gibt einem viel Inspiration, man bekommt hier einiges von der Welt mit. Es ist eine pulsierende Stadt mit viel Austausch.“ – Pamela

„Frankfurt ist meine Stadt – ich liebe diese Stadt. Frankfurt hat mir das Gefühl gegeben, dass ich hierhergehöre und mich als Frankfurter bezeichne. Egal, welcher Ethnie oder welchem Kulturkreis du angehörst, du bist Frankfurter. Wir sind alle Frankfurter, die hier wohnen“ – Nazim

„Heimat ist Familie und dazu gehört Essen definitiv dazu. Den Begriff Heimat kann man hier auch gut mit dem Kochbuch verbinden, da jede Person ein Stück Heimat in das Buch einfließen lässt. Heimat bedeutet mit mei-ner Familie auf dem Balkon in der Sonne zu sitzen und libanesisches Essen zu genießen. Essen ist immer ein Teil davon.“ – Jad

„Es wird so viel über Frankfurt gesprochen und ich finde das Wahrste, was man über Frankfurt sagen kann ist, dass Herkunft eine nachrangige Rolle spielt. Hier ist es selbstverständlich, dass man irgendeinen Migrationshintergrund hat oder vorher woanders gelebt hat.“ – Lorenzo

Unser Projekt richtet sich an alle Hobbyköch*innen, Frankfurter*innen, Foodies, Kulturinteressierte, Reiselustigen, Idealisten, engagierte Volunteers, Vereine, Gastronom*innen und an alle, die einen positiven Beitrag zur Förderung einer vielfältigen Community leisten wollen.

Unser Kochbuch ist außerdem eine schöne und besondere Geschenkidee für Familie, Freunde und Mitarbeitende/Arbeitskolleg*innen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ihr beteiligt euch nicht nur an einem einzigartigen, bunten Projekt, sondern …

  • unterstützt, dass Diversität in Deutschland gelebt und sichtbar gemacht wird.
  • unterstützt unseren gemeinnützigen Verein und unsere Begegnungsarbeit langfristig und nachhaltig*.
  • lernt im Buch Frankfurter*innen, 100 Rezepte und die Stadt auf eine neue Art und Weise kennen.
  • entdeckt im Buch Lieblingsplätze und supportet lokale, kleine Händler in Frankfurt.

* Nachdem die Produktions- und Projektkosten gedeckt sind, fließt der Gewinn des Buches in unsere gemeinnützige Vereinsarbeit.

Helft uns dabei und macht mit, damit Vielfalt und Diversität in unserer Gesellschaft einen ständigen Platz haben.

> zur Projektseite

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den ersten 12.000 € finanzieren wir unseren hochwertigen Buchdruck mit einer Auflage von 1.000 Stück. Alle weiteren Gelder fließen in andere offene Projektkosten (z.B. Video- & Lebensmittelkosten) oder in eine höhere Buchauflage. Als gemeinnütziger Verein haben wir leider keine andere Möglichkeit diese Kosten abzudecken.

Nachdem die Produktions- und Projektkosten gedeckt sind, fließt der Gewinn des Buches in unsere gemeinnützige Vereinsarbeit.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt ist nur dank großem ehrenamtlichem Engagement im Verein Über den Tellerrand Frankfurt e.V. realisierbar und ist 100% made in Frankfurt. Das ehrenamtliche Projektteam besteht aus 11 engagierten Frankfurterinnen. Professionelle Expert*innen ergänzen das Buch Pro Bono in den Bereichen Food Styling (Sabrina Sue Daniels), Fotografie (Uli Schlittgen) und Layout (Lothar Strobel).

Über den Tellerrand Frankfurt e.V. ist seit 2015 der erste von über 35 offiziellen „Satelliten“ (Standorten) des deutschlandweiten Netzwerkes „Über den Tellerrand“. Das in Berlin gegründete Netzwerk trägt dazu bei, dass die Integration in die Gesellschaft und soziale Teilhabe von Menschen mit Fluchterfahrung gelingt.

Das mehrfach ausgezeichnete Integrationskonzept schafft über Kochveranstaltungen und gemeinsame Aktivitäten Räume, die Begegnung und Austausch auf Augenhöhe ermöglichen und Freundschaften zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung fördern. Es werden beidseitig Vorurteile abgebaut, Offenheit und Respekt gefördert sowie Sprachkenntnisse und kulturelles Wissen gegenseitig weitergegeben.

Über den Tellerrand Frankfurt ist seit 2016 ein eingetragener gemeinnütziger Verein und setzt seine Veranstaltungen mit über 40 Ehrenamtlichen und 7 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen in eigenen Räumen in Frankfurt-Bockenheim um.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Frankfurt is(s)t bunt
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren