Crowdfunding beendet
Dokumentarfilm über eine moderne Hexenjagd, die sich 1950–1951 zutrug, die Frankfurter Homosexuellenprozesse; als der 19-jährige Stricher Otto Blankenstein gegen seine „Bekanntschaften“ aussagt, löst er eine Verhaftungswelle aus, der mehr als 200 homosexuelle Männer zum Opfer fallen. Heute weiß kaum einer mehr, was damals passiert ist. Ziel des Films ist es, zu verhindern, dass die Prozesse endgültig in Vergessenheit geraten.
5.270 €
Fundingsumme
86
Unterstütz­er:innen
11.02.2017

Artikel auf queer.de

van-Tien Hoang
van-Tien Hoang1 min Lesezeit

queer.de - Das schwul-lesbische Magazin hat einen Artikel über das Projekt veröffentlicht! Ich bin dankbar für jede Form der Publicity. Geschichte ist für alle da, damit wir alle aus ihr lernen. Gerade jetzt ist es wichtig, die Fehler von damals nicht zu wiederholen!

Hier der Link: http://www.queer.de/detail.php?article_id=28198

Teilen
Das Ende des Schweigens
www.startnext.com