Login
Registrieren
Newsletter
Projekte / Film / Video
Mit Free on Wheels will ich anderen Menschen zeigen, wie VIEL Freiheit im Rollstuhl eigentlich möglich ist. Seit 2000 sitze ich als „Tetraplegiker“ (Arme u HĂ€nde sind auch betroffen) im Rollstuhl. Jetzt will ich zeigen, dass man im Rollstuhl - auch alleine - reisen kann! Im April 2013 werde ich mit einem auf Handgas umgebauten Auto eine Tour durch Amerika machen. Die Freiheiten & Grenzen werde ich live in VIDEO-BLOGS festhalten. Zudem gibt es eine REISEREPORTAGE mit Premiere in Berlin.
Berlin
7.350 €
7.000 € Fundingziel
144
Fans
95
UnterstĂŒtzer
Projekt erfolgreich
 Free on Wheels

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.12.12 17:33 Uhr - 28.02.13 23:59 Uhr
Fundingziel 7.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

In meinem Projekt geht es mir darum, anderen Menschen zu zeigen, wie VIEL FREIHEIT im ROLLSTUHL eigentlich möglich ist.

Ich hatte kurz nach meinem Abi einen Autounfall und habe mir seitdem StĂŒck fĂŒr StĂŒck meine Bewegungsfreiheit im Rollstuhl wieder erarbeitet. Obwohl meine Arme und HĂ€nde von der LĂ€hmung betroffen sind (ich bin ein sog. Tetraplegiker), habe ich es geschafft, eine Ausbildung zum Medieninformatiker zu absolvieren und von diesem Job jetzt zu leben. Grenzen zu ĂŒberwinden und immer mehr SelbstĂ€ndigkeit zu erreichen, ist letztendlich immer möglich.

Mein großer Traum, den ich schon vor meinem Unfall hatte, ist eine Reise durch den Westen der USA auf eigene Faust. Ich hĂ€tte es nie gedacht, aber jetzt bin ich tatsĂ€chlich soweit, diesen Traum trotz Handicap in die RealitĂ€t umzusetzen. Im MĂ€rz 2013 werde ich in einem auf Handgas umgebauten Auto durch die USA reisen!

TrĂ€ume hat jeder. Und weil ich immer wieder erlebt habe, wie toll es sich anfĂŒhlt, wenn man die eigenen WĂŒnsche, trotz offensichtlicher Grenzen, verwirklicht und mich die USA-Reise ganz bestimmt wieder unglaublich bestĂ€rken wird, möchte ich genau diese Erfahrung TEILEN. Ich möchte all jenen Mut machen, die eigenen TrĂ€ume umzusetzen, die sich bislang noch nicht an ein solches Projekt rangetraut haben. Und das alles trotz vielleicht massiver EinschrĂ€nkungen.

Genau darum geht es in meinem Projekt Free on Wheels: Ich werde meine Reise mit regelmĂ€ĂŸigen VIDEOBOTSCHAFTEN in einem extra eingerichteten VIDEO-BLOG dokumentieren und so mit Euch teilen. Ihr bekommt mehrmals die Woche ein Video von mir und meiner Reise. Dort werde ich berichten, was einfach und was schwierig war - was geklappt hat und was vielleicht auch nicht. NatĂŒrlich könnt Ihr ebenfalls zum Thema Reisen und Rollstuhl bloggen und meine Erfahrungsberichte durch Eure eigenen vervollstĂ€ndigen. Der Blog soll auf Dauer eingerichtet bleiben und allen einen Austausch ĂŒber Reisen im Rollstuhl ermöglichen! So kann mit Euch allen gemeinsam ein INTERAKTIVER MULTIMEDIALER REISEFÜHRER fĂŒr Rollifahrer entstehen - helft mir dabei ;)

Im Anschluss an die Reise gibt es zudem eine 30- bis 40-minĂŒtige VIDEO-REPORTAGE ĂŒber die gesamte Reise. Die PREMIERE wird in einem Kino in Berlin stattfinden! Ab einer Spende von 50 Euro bekommt Ihr automatisch eine Einladung zur Premiere. Ich freu mich auf Euch!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mein Ziel ist es, mit den Video-Botschaften, dem Blog zum "Thema Reisen & Rolli" sowie der anschließenden 30-bis 40-min. Reportage ĂŒber die gesamte Reise andere Menschen zu inspirieren, die in einer Ă€hnlichen Situation sind, wie ich es war. Also Menschen, die bspw. im Rollstuhl sitzen und vielleicht noch nicht den Mut bzw. die Kraft dazu aufgebracht haben, ihre ReisetrĂ€ume zu verwirklichen.

Meine regelmĂ€ĂŸigen Video-Botschaften sowie die anschließende Reise-Reportage sollen inspirieren und der Blog soll der praktischen Vorbereitung auf eine solche Reise dienen. Der Blog bleibt auf Dauer eingerichtet, mit dem großen Ziel, dass er zu einem interaktiven multimedialen ReisefĂŒhrer fĂŒr Rollis wird!

NatĂŒrlich habe ich auch meine Reise-Ziele ;) Das sind:
Los Angeles - Laughlin - Grand Canyon - Kayenta - Bryce Canyon - Las Vegas - Bakersfield - El Portal - Yosemite Nationalpark - San Francisco

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstĂŒtzen?

Ihr solltet dieses Projekt unterstĂŒtzen, weil Ihr damit ganz einfach und unmittelbar mithelft, die Freiheit von Rollstuhlfahrern zu stĂ€rken!

Einerseits helft Ihr dabei, andere Rollstuhlfahrer oder Menschen mit körperlichen Handicaps fĂŒr eine Reise zu ermutigen. Denn mit Eurer UnterstĂŒtzung kann ich die Video-Botschaften von einem Profi-Kameramann drehen, vor Ort schneiden und auf den Video-Blog hochladen lassen, sowie eine Abschluss-Reportage der gesamten Reise zu produzieren und hinterher auch zu veröffentlichen.
Andererseits helft Ihr dabei, dass sich Rollstuhlfahrer ganz konkret auf eine solche Reise vorbereiten und sich die notwendigen Erfahrungen einholen können  ĂŒber den Reise-Blog, den es Dank Eurer Hilfe geben kann und der dauerhaft zur VerfĂŒgung stehen soll.
Außerdem helft Ihr natĂŒrlich auch mir, dieses Projekt möglich zu machen und gebt mir dadurch die Möglichkeit, andere Menschen mit Ă€hnlicher Behinderung an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

DafĂŒr erfahrt Ihr ganz konkret in regelmĂ€ĂŸigen Videobotschaften von meinen unvorstellbaren, unvergesslichen Erlebnissen sowie von den Möglichkeiten und Grenzen einer solchen Reise. Alle Spender ab 10 Euro bekommen die Möglichkeit, sich die abschließende 30-40minĂŒtige Reise-Reportage anzusehen! Und ab einer UnterstĂŒtzung von 50 Euro begrĂŒĂŸe ich Euch als Gast auf der Premiere der Reportage in einem Kino in Berlin!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld, das hier zusammengetragen werden soll, dient dazu, meine Reise mit der Kamera zu dokumentieren und einen Blog zum Thema Reisen und Rolli einzurichten. Ganz konkret also fĂŒr:
- die regelmĂ€ĂŸigen Videobotschaften im Blog (ca. 3 Videos pro Woche)
- die 30-40 minĂŒtige Reise-Reportage, die als DVD erhĂ€ltlich sein soll
- den Blog (fĂŒr alle zugĂ€nglich) zum Thema: Reisen & Rollis

Zu den Finanzen: Das von Euch gespendete Geld wird wir folgt verteilt:
- 3 Stunden Dreh plus 2 Stunden Schnitt an ca. 20 Tagen: 3.500 EUR fĂŒr Dreh und Video-Blog
- 7 Tage Schnitt: 2000 EUR fĂŒr die Gesamt-Reportage auf DVD & im Kino
- Einrichtung Blog: 1000 EUR
- Redaktion: 500 EUR

Ich möchte noch einmal betonen, dass ich das Geld NICHT fĂŒr meine Reisekosten verwende. Den Hin- und RĂŒckflug sowie die gesamte Reise samt Übernachtungen bezahle ich selbst.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht in erster Linie ich selber, da es ja gerade darum geht, diese Reise alleine zu bewÀltigen. Ich hatte die Idee zu dieser Reise und ich möchte sehen, wie weit ich komme und was ich alles erlebe.

Dabei wird mich ein professioneller Kameramann begleiten. Er wird mich wĂ€hrend meiner Reise drehen und in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden kurze Video-Blog-BeitrĂ€ge schneiden, um sie Euch möglichst kurzfristig im Video-Blog zu zeigen. Ich werde dann die Blog-EintrĂ€ge selbst schreiben...das wird eine ganz schöne Arbeit, aber ich freue mich sehr darauf! FĂŒr die Betreuung der Webseite habe ich auch Hilfe, da ich nicht alles selber machen kann.

Aber vor allem steht IHR hinter diesem Projekt! - Oder??? Ein Blog lebt ja gerade durch die Crowd ;) Eure Kommentare und RĂŒckmeldungen und Eure UnterstĂŒtzung machen das Projekt ja ĂŒberhaupt erst möglich und sinnvoll!

Projektupdates

21.11.13

Die Winnender Zeitung berichtet ĂŒber unsere Premiere am 22.11.2013 um 18 Uhr im Winnender Rathaus! Das ist nicht einfach nur toll, sondern der Wahnsinn: wir sind auf der Startseite der Winnender Zeitung zu sehen!!! Seht selbst und klickt auf den Link: http://www.zvw.de/winnenden Es ist ein ausfĂŒhrlicher, toll geschriebener Artikel mit ein paar Fotos von unserer Reise und einem Videoblog. Am meisten gefĂ€llt uns aber der Schluss, in dem unser Aufruf zum mitschreiben und selber gestalten dieses Blogs hervorgehoben wird.

11.11.13

Darauf hatten wir uns lange gefreut: endlich waren wir wieder in San Francisco angekommen. Hier hatte unsere Reise vor drei Wochen begonnen - und hier sollte ich den bedeutungsvollsten Moment meiner langen Reise erleben: ich fuhr alleine mit meinem auf Handgas umgebauten Mietwagen ĂŒber die berĂŒhmte Golden Gate Bridge. Dies war nur einer der Highlights, weitere aufregende Ereignisse könnt Ihr Euch in unserem letzten Videoblog anschauen. http://www.youtube.com/watch?v=Wd1O4uHCgSk Denkt an die Premiere in Winnenden am Freitag, den 22.11.2013 18 Uhr. Es haben sich bereits 10 UnterstĂŒtzer dafĂŒr per E-Mail angemeldet, und wann meldet Ihr Euch an?

06.11.13

Die Dokumentation ist fertig! Deutschland-Premiere von „Free On Wheels“ Endlich ist es geschafft: die Dokumentation unserer dreiwöchigen USA Rundreise ist fertig. „Free on Wheels – Mit dem Rollstuhl durch die USA“ feiert am 22.11.2013 um 18 Uhr Premiere im Rathaus in Winnenden. Dazu laden wir alle unsere UnterstĂŒtzer und Fans herzlich ein. Im Anschluss an die Premiere freuen wir uns mit Ihnen allen auf unsere gemeinsame Arbeit anzustoßen. Bereits um 14 Uhr wird die Vorpremiere mit BĂŒrgermeister Norbert Sailer und dem "Arbeitskreis fĂŒr Behinderte und mobilitĂ€tseingeschrĂ€nkte Menschen Winnenden" ebenfalls im Winnender Rathaus stattfinden. Im Anschluss an die Vorpremiere wird es eine Diskussionsrunde zum Thema Reisen mit dem Rollstuhl geben. Wir freuen uns ĂŒber viele GĂ€ste und bitten um Anmeldungen per E-Mail unter mail@freeonwheels.de Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Sailer, Herrn Woitke und der Stadt Winnenden fĂŒr die UnterstĂŒtzung. Eine weitere AuffĂŒhrung der Dokumentation wird es in KĂŒrze in Berlin geben.

02.07.13

Crazy Vegas – siebter Videoblog Mittlerweile sind wir wieder zurĂŒck in Berlin und verarbeiten die ĂŒberwĂ€ltigenden Erlebnisse dieser aussergewöhnlichen Reise. Jetzt, im vorletzten Film, haben wir nochmal versucht den Drive der verrĂŒckten Spielerstadt Las Vegas einzufangen. https://www.youtube.com/watch?v=9BSI0d6he0w Im letzten Teil werden wir Euch in KĂŒrze unsere Erlebnisse auf der Golden Gate Bridge und San Francisco zeigen. Danach wird es eine Auswertung der Barrierefreiheit wĂ€hrend der Reise geben – Ihr könnt gespannt sein. Die versprochene Reisereportage gibt’s spĂ€testens im September – Einladungen fĂŒr die Kinopremiere bzw. DVD’s und den Link zur Onlinepremiere werden wir rechtzeitig versenden. Wir wollen uns an dieser Stelle nochmal bei Euch allen fĂŒr Euer Interesse und Eure UnterstĂŒtzung bedanken, wir hoffen Ihr bleibt uns treu.

04.06.13

Video-Blog Nummer 6 ist online: Leaving for Las Vegas! Nach unendlich viel Natur zieht es uns wieder in die Zivilisation. Der erste Eindruck von Las Vegas allerdings ĂŒberfordert uns völlig. Um das Video zu schauen, klickt hier auf den Link zu unserem Blog: http://www.freeonwheels.de/leaving-for-las-vegas-5/

14.05.13

Die erste Videogrußkarte ist da! Einige Blogpostkarten sind schon geschrieben und verschickt worden und nun ist auch die erste Videogrußkarte fertig und veröffentlicht. Diese ist fĂŒr die Familie. Es ist ein tolles, nein berauschendes GefĂŒhl die UnterstĂŒtzung der eigenen Familie zu erfahren. Wir bedanken uns bei Euch fĂŒr alle E-Mails, GesprĂ€che, Likes- und Teilen-Aktionen bei Facebook, Twitter, Startnext und natĂŒrlich auch fĂŒr Eure finanzielle UnterstĂŒtzung! Um die Videogrußkarte zu sehen, klickt bitte auf den Link: http://www.freeonwheels.de/videogruskarte-fur-die-familie/

07.05.13

Grand Canyon und Bryce Canyon: Die Natur haut uns um! – FĂŒnfter Videoblog Eigentlich dachten wir, dass uns nach den gigantischen StĂ€dten kaum mehr eine SehenswĂŒrdigkeit beeindrucken kann. Weit gefehlt – die einmalige Natur hat uns voll in ihren Bann gezogen – seht selbst
 Um das Video zu sehen, klickt hier auf den Link: http://www.freeonwheels.de/die-natur-haut-uns-um-funfter-videoblog/

22.04.13

Nach den aufregenden Tagen in Los Angeles haben wir San Diego erreicht – und der Urlaub im Urlaub begann
 http://www.freeonwheels.de/jetzt-geht%C2%B4s-erst-richtig-los-vierter-video-blog/

16.04.13

Los Angeles total – dritter Videoblog Es ist schon gigantisch, was man in L.A. erleben kann – man muss allerdings zweimal hinschauen, um den Reiz dieser krassen Stadt wirklich wahrzunehmen. Auf den ersten Blick ist Los Angeles einfach laut und hektisch. Wenn man aber einfach mal das Auto stehen lĂ€sst und sich in einer Ecke “zu Fuß” bewegt, kann man den Puls dieser Metropole spĂŒren
 Hier könnt Ihr meinen dritten Videoblog anschauen: http://www.freeonwheels.de/los-angeles-total-dritter-videoblog/ Ich wĂŒrde mich sehr freuen, wenn Ihr diese E-Mail oder den Link zu dem Video mit Euren Freunden und Bekannten teilen und mir und meinem Bruder eine RĂŒckmeldung dazu geben wĂŒrdet. Viele GrĂŒĂŸe, Manuel

11.04.13

On the Road again
 zweiter Videoblog Oh mann
darauf hab ich so lange gewartet: Endlich geht meine Tour los. Raus aus San Francisco – diese großartige Stadt werden wir am Ende unserer Reise ja nochmal intensiver erleben. Endlich sind wir “On the Road again
” – und es fĂŒhlt sich einfach klasse an. Hier geht es zum zweiten Video: http://www.freeonwheels.de/on-the-road-again-zweiter-videoblog/

04.04.13

‘Hand Throttle Left’ – Handgas: mit links Von wegen: So reibungslos wie unsere Flughafen-Abfertigung ging, lief es beim Anmieten des Mietwagens nicht. Nachdem ich den Vertrag unterschrieben hatte, ging ich ins Parkhaus zur Übergabe. Mit dem Hinweis, dass ich ein Fahrzeug benötige, das eine ‘Hand Throttle Left’ eingebaut hat, bekam ich nur ein ĂŒberraschtes ‘Oh shit
’ zu hören. Eine viertel Stunde spĂ€ter konnte ich das Auto zwar in Empfang nehmen, aber weit und breit keine Spur von einem Lenkradknauf oder einer Lenkradgabel. Da ich mir schon so etwas gedacht hatte, nahm ich mir meine Lenkradgabel samt Halterung aus Deutschland mit. Mit den Worten ‘it’s your own risk’ war dann auch der Support der Mietwagenfirma beendet. Da ich eigentlich das Handgas immer nur auf der rechten Seite gewohnt bin, war es fĂŒr mich eine recht große Umstellung, jetzt alles seitenverkehrt zu verwenden. Und man darf auch nicht die Reflexe wĂ€hrend der Fahrt unterschĂ€tzen, da man ja die bisherige Handhabung 12 Jahre lang gewohnt war. Aus diesem Grund ließ ich zunĂ€chst meinen Bruder in San Francisco fahren. Das hĂ€tte ich so direkt in der Großstadt echt nicht sicher hinbekommen. Am Tag darauf verließen wir die Stadt Richtung SĂŒden nach Monterey. Meine ersten Fahrversuche machte ich dann auf einer nahezu unbefahrenen Landstraße. Auch die Fahrt auf dem Highway Richtung SĂŒden klappte dann – auch wenn Holger sich auf dem Beifahrersitz nicht so richtig wohl fĂŒhlte. Meine Unsicherheit konnte er schon spĂŒren. Aber es ist reine Gewohnheit. Zum Weiterlesen klickt auf den Link: http://www.freeonwheels.de/hand-throttle-left-handgas-mit-links/

03.04.13

Es ist jetzt halb 9 abends und ich komme immer noch nicht so ganz klar, dass es in Deutschland gerade nachts halb 6 ist. Ich fĂŒhle mich gerade, als hĂ€tte ich 2 Tage durchgemacht und irgendwie ist noch alles ziemlich unrealistisch. Dass man jetzt plötzlich in irgendeinem mexikanischen Diner, umrandet mit Palmen am anderen Ende der Welt sitzt
 einfach krass! Aber zurĂŒck zu meinen heutigen EindrĂŒcken: Erste EindrĂŒcke So reibungslos hat noch nie ein Flug mit Check-In, Transfer und Kontrollen funktioniert – und auch nicht so schnell. Ja, ihr lest richtig: Wir waren pĂŒnktlich 3 Stunden vor Departure am Frankfurter Flughafen und gingen direkt zum Schalter. Nach 15 Minuten hatte wir das ganze GepĂ€ck aufgegeben, SitzplĂ€tze gebucht und schlenderten gemĂŒtlich zum Gate. Alles ohne Probleme – auch bei dem Koffer mit Hilfsmitteln wollten sie keinerlei Details wissen oder SicherheitsdatenblĂ€tter fĂŒr mitgenommene FlĂŒssigkeiten sehen. Zum Weiterlesen klickt auf den Link zu meinem Blog: http://www.freeonwheels.de/erste-eindrucke/

15.03.13

Jetzt gehtÂŽs los! Der Video-Blog ist online! https://vimeo.com/61701507 Jetzt kannÂŽs losgehn! Es wird auch Zeit, denn in zwei Wochen fliege ich los: am 31. MĂ€rz, Ostersonntag, gehtÂŽs morgens um 9 Uhr von Frankfurt nach San Francisco – und zwar mit dem A380! Ich bin total gespannt und freue mich auf Euer Feedback hier in meinem neuen Blog. Unter www.freeonwheels.de könnt Ihr ab sofort meine Reisevorbereitungen, meine Reiseroute und ab 31.MĂ€rz dann auch meine tĂ€glichen Erfahrungen auf meiner Reise verfolgen - in Text, Bild und Video! Vielen herzlichen Dank nochmal fĂŒr Euer Vertrauen und Eure UnterstĂŒtzung! Euer Manuel

27.02.13

Exklusives Last-Minute-Dankeschön! FĂŒr alle, die mich jetzt in den letzten 36 Stunden unterstĂŒtzen wollen, habe ich mir ein ganz exklusives Last-Minute-Dankeschön einfallen lassen. Ab einem UnterstĂŒtzungsbetrag von 10 € bekommt Ihr zusĂ€tzlich zum Dankeschön einen "Free On Wheels"-Button, den es nur in limitierter Auflage gibt! Jetzt aber ran! ;)

19.01.13

Noch 4 Tage bis zur Informationsveranstaltung! Der Countdown lĂ€uft und so sind es nur noch 4 Tage bis zu meiner kostenfreien Informationsveranstaltung am 23. Januar um 19 Uhr im KĂŒchenhaus Negele in Winnenden-Hertmannsweiler! Ihr seid alle herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen und ich freue mich darauf euch persönlich willkommen zu heißen. Ich werde euch mein Projekt, den Videoblog und den Inhalt der geplanten Dokumentation genauer darstellen. Dazu habe ich mich heute mit dem Video-Produzenten zusammengesetzt und wir haben uns ein Drehbuch ĂŒberlegt - damit können wir schon ein wenig planen aus welcher Stadt ich auf jeden Fall mit Video-Blogs berichten werde. Wir werden aber viel mehr filmen, denn wie wir ja alle wissen: es gibt kein spannenderes Drehbuch als das Leben selbst. Ich kann es kaum erwarten! Viele GrĂŒĂŸe, Manuel

14.01.13

Aufgrund der regen Nachfrage von Journalisten, stelle ich jetzt meine erste Pressemitteilung ein. Sie steht zur freien VerfĂŒgung und freue mich, wenn diese weithin in Print und Internetmedien veröffentlicht werden wĂŒrde. Pressemitteilung Wie reist ein querschnittgelĂ€hmter Mensch alleine mit einem Mietwagen durch die USA? Mit „Free on Wheels“ entsteht der erste Videoblog fĂŒr behinderte Menschen Manuel Niederberger ist seit einem Unfall querschnittsgelĂ€hmt, ein sog. Tetraplegiker. Er wird im April eine selbst organisierte Mietwagenrundreise durch den Westen der USA machen. Die Reise soll unter anderem ĂŒber San Francisco, San Diego, Las Vegas, Los Angeles und diverse Nationalparks fĂŒhren. WĂ€hrend dieser Reise soll ein aktiver Video-Blog entstehen, in dem mit regelmĂ€ĂŸigen kurzen Video-Clips die spannenden und aufregenden Erlebnisse ebenso wie die UnwĂ€gbarkeiten und die Probleme eines Tetraplegikers auf einer solchen Reise, dokumentiert werden sollen. Dieser Blog soll nach dem Ende der Reise in einen dauerhaften multimedialen Blog mĂŒnden, welcher jedem körperlich behinderten Menschen die Möglichkeit bietet, seine Reiseerfahrungen mit anderen Menschen zu teilen. Es soll etwas entstehen, was weit ĂŒber diese Reise hinaus wirkt und sehr vielen Menschen Hilfe und UnterstĂŒtzung bieten kann. Nach der RĂŒckkehr aus den USA wird aus dem gesamten Material eine Reportage entstehen, die als DVD erhĂ€ltlich sein wird und in ausgewĂ€hlten Kinos laufen soll. Ziel des Projekts „Free on Wheels“ ist es, einen Menschen zu begleiten und seine Erfahrungen – positiv wie negativ – festzuhalten um Menschen, die sich in Ă€hnlichen Lebenssituationen befinden, zu zeigen, was alles möglich ist. Hier geht der Protagonist Manuel Niederberger mit gutem Beispiel voran und kann in vielen Köpfen einiges bewegen. Um das Projekt finanzieren zu können, braucht er möglichst viele UnterstĂŒtzer auf der Crowdfunding-Plattform „Startnext“. Unter dem Link http://www.startnext.de/free-on-wheels gibt es detailliertere Infos sowie diverse Möglichkeiten der UnterstĂŒtzung. Um auch persönlich nochmals fĂŒr das Projekt zu werben, findet am 23. Januar 2013 um 19 Uhr ein Infoabend im KĂŒchenstudio NEGELE in Winnenden-Hertmannsweiler statt. Neben einer multimedialen PrĂ€sentation, bei der der Protagonist anwesend sein wird, gibt es auch frisch zubereitetes amerikanisches Fingerfood. Anmeldungen bitte per E-Mail an freeonwheels@gmail.com.

03.01.13

Hey, ich habe es geschafft: Der nĂ€chste Schritt ist getan! Ich habe meine FlĂŒge gebucht und meine Reiseziele geplant! Ich kann es kaum noch erwarten, also falls Ihr neugierig seid und meine Reiseziele wissen wollt, dann schaut euch doch gleich mein neues Video an und verbreitet es fleißig weiter an Eure Freunde! Eine weitere tolle Nachricht: ich habe mittlerweile 102 Fans und 19 Supporter von meinem Vorhaben, eine Dokumentation und einen dauerhaften Blog einzurichten, ĂŒberzeugen können. Das ist der Wahnsinn Leute! Weiter so! In den nĂ€chsten 4 Wochen muss ich noch ein paar UnterstĂŒtzer gewinnen, sonst kann ich die Erstellung des Video-Blogs vergessen. Da ich aber ein unverbesserlicher Optimist bin, glaube ich fest an Euch und Eure UnterstĂŒzung! Macht möglichst viele Leute auf mein, auf unser Projekt aufmerksam! FĂŒr meine Facebook Fanpage konnte ich Christine LĂŒders, die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes ĂŒberzeugen. Frau LĂŒders hat folgendes ĂŒber mein Projekt geschrieben: "FreeOnWheels ist eine großartige Idee. Mit dem interaktiven Video-Blog ĂŒber die geplante USA-Reise kann Manuel Niederberger viele nĂŒtzliche Tipps und Hinweise fĂŒr behinderte Menschen geben, die reisen möchten. Und vor allem: Er kann Anderen Mut machen, trotz EinschrĂ€nkungen Abenteuer zu wagen." Ich werde bald weitere Neuigkeiten in meinem Projektblog hier bei Startnext posten und Euch ĂŒber weitere UnterstĂŒtzer informieren, also bleibt dran und helft mit - es belibt spannend!

Über Startnext

Startnext ist die grĂ¶ĂŸte Crowdfunding-Plattform fĂŒr kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. KĂŒnstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der UnterstĂŒtzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

38.621.815 € von der Crowd finanziert
4.505 erfolgreiche Projekte
755.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ĂŒber unseren TreuhĂ€nder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

KreativitÀt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH