Crowdfunding beendet
Motivationsbildchen sind im Larp mittlerweile häufig anzutreffen. Mit Frivolitas Pokerset erreicht der Sammelspaß eine neue Dimension: echte Larpcharaktere im Rahmen eines Pokersets, welches nur In-Time und für IT-Währung zu erwerben ist. Das Projekt ist Non-Profit und soll Spielspaß generieren. Sammeln, Tauschen und Jagen. Metaspiel rund um das Set, z.B. Ehrenrettungen der "unfreiwillig" abgebildeten Damen und der Aufbau eines florierenden IT-Untergrundhandels. Release ist das COM 2019
3.635 €
Fundingsumme
136
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Frivolitas Pinup Pokerset
 Frivolitas Pinup Pokerset
 Frivolitas Pinup Pokerset
 Frivolitas Pinup Pokerset
 Frivolitas Pinup Pokerset

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 12.05.19 18:00 Uhr - 02.06.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Anfang Juni bis zum COM 2019
Startlevel 555 €

Um 20 Pokersets drucken zu lassen brauche ich 555 Euro.
Je höher die Auflage desto günstiger werden die Sets und desto höher ist die Chance sie IT zu bekommen.

Kategorie Kunst
Stadt Düsseldorf

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Ein IT taugliches Pokerset für Larper von Larpern.

Ich habe nicht vor mit Frivolita Profit zu machen, sondern Spielspaß für alle Beteiligten zu generieren.
Dieses Crowdfunding ist absichtlich stark limitiert, denn ich möchte nur die Kosten, die das Projekt aufwirft abdecken. Meine eigene Arbeitszeit an den Karten ist nicht mitberechnet. :)

All meine Modelle haben mir ihre Charaktere freiwillig zur Verfügung gestellt und werden auf dem Conquest of Mythodea 2019 zum ersten Mal als Pokerkarte IT zu finden sein.
Viele Anspielstationen auf dem CoM (Tavernen, Badehäuser Händler etc.) werden die Pokerkarten "unter der Ladentheke" gegen IT-Währung anbieten und ich bemühe mich das Konzept möglichst vielen Spielern zugänglich zu machen.

Die Karten werden IT-tauglich in kleinen Papiertüten verpackt und mit Wachs versiegelt als sogenannte "Liebesbriefchen" zu haben sein. Die Karten innerhalb der Briefchen sind zufällig sortiert, die verschiedenen Verpackungsgrößen ergeben sich aus der Gesamtmenge an Karten, die ich zur Verfügung habe.
Je mehr Karten es gibt, desto mehr verschiedene Liebesbriefchen-Größen kann ich abpacken.

Wenn die Luft aus dem Tauschen, Sammeln und Jagen irgendwann mal raus ist, habe ich mir vorbehalten etwaige Restbestände aus dem Crowdfunding oder Nachdrucke, die ich privat finanziere, auch für OT Geld erwerbbar zu machen, aber das ist eine Option die noch in weiter Ferne liegt.
Frivolitas Pokerkarten werden vorerst ausschließlich IT zu erhalten sein.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es das Kartenset in physischer Form ins Spiel zu bringen.

Ein Projekt für Larper, Rollenspieler und Liebhaber frivoler Kunst.
Für jeden der In-Time eine gepflegte Runde Poker spielen möchte ohne auf moderne Kartenblätter zurück greifen zu müssen.
Ein Projekt für Sammler, Jäger und Tauschwütige.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mehr Spielspaß auch auf lange Sicht!

Frivolita ist ein Projekt welches ich auf viele Jahre angelegt habe.
Wenn alles gut läuft, dann wird es auch noch ein Set mit Herren geben, Erweiterungen und vielleicht auch zusätzliche Goodies, wie Drucke.

Das Projekt ist ein Spielangebot, Non-Profit und ist dazu gedacht möglichst viel Spielspaß für alle Beteiligten zu generieren.
Ich bin offen für alle die in das direkte Spiel mit Frivolita einsteigen möchten, unterstütze Plotideen meiner Modelle und freue mich darüber mit anderen Spielprojekten engagierter Larper (IT Zeitungen, Botendienste, Tavernen und IT-Vergnügungsbetrieben) zusammen arbeiten zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird aufgewendet für

  • die Druckkosten und die Versandkosten der Kartensets
  • die intime taugliche Verpackung der Karten
  • das Porto für die Dankeschöns
  • die Gebühren der Crowdfunding Plattform
  • Ausrüstung für das In-Time Spiel mit Frivolita (Siegelstempel, Siegelwachs, ein Grundstock an IT Währung, Aufbewahrungsmöglichkeiten der Karten für die Unterhändler etc.)

Hier zeige ich euch, welche Beträge erreicht werden müssen um eine gewisse Auflage an Kartensets zu erreichen!
Je höher die Auflage, desto geringer die Kosten und desto mehr Karten wird es IT geben!
Mit einer hohen Auflage wird es einfacher sein die Karten zu finden, ich habe mehr Möglichkeiten auch mal "verlorene Ware" zufällig zugänglich zu machen und auch der In-Time Preis wird niedriger sein, denn die einzelnen Karten sind weniger selten.

Grundsätzlich ist also das Ziel des Crowdfundings die Auflage möglichst hoch werden zu lassen, damit möglichst viele Spieler Zugang zum Pokerset bekommen können!

Fundingziel: 550 Euro
Eine Auflage von 20 Pokersets
Das Minimum. Drunter lohnt es sich leider nicht das Frivolita Projekt zu starten.

Stretchgoal: 600 Euro
Eine Auflage von 30 Pokersets

Stretchgoal: 700 Euro
Eine Auflage von 40 Pokersets

Funding Ziel II: 777 Euro
Eine Auflage von 50 Pokersets (meine persönliche Wunschsumme)

Stretchgoal: 850 Euro
Eine Auflage von 60 Pokersets

Stretchgoal: 950 Euro
Eine Auflage von 70 Pokersets

Stretchgoal: 1050 Euro
Eine Auflage von 80 Pokersets

Fundingziel III: 1080 Euro
Eine Auflage von 100 Pokersets
(Mein bisher größtmöglich vorstellbarer Fundingbetrag)
Ab 100 Sets ist der Stückpreis so stark gesunken, dass es nur 30 Euro mehr braucht um 20 Sets mehr drucken zu lassen!
Das wäre der Wahnsinn!

Das Projekt ist Non-Profit. Alles was ich einnehme wird direkt in die Finanzierung gesteckt um euch ein tolles Spielangebot auf dem Conquest of Mythodea zu machen!
Alles was an Geld zusätzlich zu den oben aufgeführten Stretchgoals zusammen kommt, was keine nächsthöhere Auflage mehr generiert, oder aber was weit über mein Packvolumen zum Conquest 2019 hinaus gehen sollte (ich kann beispielsweise keine 200 Kartenset mitnehmen) wird wird ebenfalls ins Projekt gesteckt in Form von Ressourcen für die nächsten Kartensets und bei großer Nachfrage auch weiter Nachdrucke des ersten Kartensets für andere Conventions, Tavernen etc.
Die Erweiterung (ein Kartenset mit männlichen Modellen) ist für 2020 geplant.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Pseudonym Frivolita steht mein Larpchar.
Sie hält ihre Identität geheim und wird auf dem CoM versuchen unentdeckt zu bleiben.
Bitte verbucht die folgenden Informationen aus diesem Grund auch unter OT-Wissen um euch und mir den Spielspaß nicht zu schmälern! Danke!

In der echten Welt steht hinter dem Projekt ein Fulltime-Nerdgirl.

Ich bin Melanie "Phantagrafie" Philippi, professionelle Illustratorin für Rollenspiel- und Buchverlage, Privatkunden und Selfpublisher.
Mein Portfolio könnt ihr euch hier ansehen:
http://phantagrafie.artworkfolio.com/

Neben meinem Beruf spiele ich selbst viel Pen&Paper, larpe und genieße mein Nerddasein in vollen Zügen.
Ich bin leidenschaftlich in der Rollenspielszene unterwegs und liebe es auf Conventions in Kontakt mit anderen Rollenspielern zu kommen.
Mit Frivolita vereine ich zwei Welten: die Illustration und meine Liebe zum Liverollenspiel.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Frivolitas Pinup Pokerset
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren