Crowdfunding beendet
Wir möchten den Leuten in unserer Umgebung eine nachhaltige Einkaufsmöglichkeit bieten, etwas Gutes für Mensch und Natur tun und die Innenstadt beleben. Zusätzlich möchten wir "Frohnatur" als gemeinnützige Organisation gründen, denn auch unsere Gewinne wollen wir ausschließlich in soziale und gemeinnützige Projekte investieren!
56.961 €
Fundingsumme
461
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Frohnatur
 Frohnatur
 Frohnatur
 Frohnatur
 Frohnatur

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 19.09.19 00:02 Uhr - 19.10.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Dezember 2019
Startlevel 25.000 €

Für die Grundausstattung, die ein Laden so braucht, z.B.: Miete, Personal, Regale, Lebensmittelspender, eine Kasse, eine Grundausstattung an Produkten.

Kategorie Umwelt
Stadt Kaufbeuren

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

In unserem Laden kann man unverpackte Lebensmittel wie Getreide, Nudeln, Nüsse, Tee, Kaffee und Gewürze, plastikfreie Drogerieartikel sowie unverpackte Haushaltswaren wie Wasch- oder Reinigungsmittel einkaufen. Die Waren sind vorzugsweise aus der Region, fairem Handel und in Bio-Qualität. Für uns selbstverständlich, bieten wir zu unseren Produkten auch eine individuelle Beratung an.

Für den Einkauf füllt man das Produkt aus Lebensmittelspendern in mitgebrachte Behälter und zwar genau die Menge, die man benötigt. Das vorher abgewogene Leergewicht der Behälter wird beim Abwiegen der befüllten Behälter an der Kasse selbstverständlich wieder abgezogen. Für Spontaneinkäufe halten wir im Laden auch Mehrwegbehälter bereit (z.B. Baumwollbeutel oder Schraubgläser). In unserer Café-Ecke möchten wir zum Verweilen und Austauschen einladen.

Der Laden soll als gemeinnütziges Unternehmen gegründet werden. Das bedeutet, dass erwirtschaftete Gewinne nicht an die Inhaber ausgezahlt werden, sondern in gemeinnützige und soziale Projekte investiert werden. Der Laden wird nicht durch ehrenamtliche Arbeit betrieben. Alle Mitarbeiter sollen einen fairen Lohn für ihre Arbeit bekommen.

Unser Unverpacktladen „Frohnatur“ bietet durch unsere nachhaltige Geschäftsphilosophie eine echte Möglichkeit zukunftsgerecht in Kaufbeuren einzukaufen. Zudem wird die Innenstadt, deren Angebot an Einkaufsmöglichkeiten und Cafés schon seit längerer Zeit immer schwächer wird, belebt und verschönert.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele

  • alltäglichen Verpackungsmüll reduzieren
  • soziale Projekte unterstützen
  • Kaufbeurer Innenstadt beleben
  • regionalen Einzelhandel stärken

Zielgruppe

Alle, die Spass an hochwertigen Lebensmitteln und Produkten haben. Und alle, die gerne nachhaltig leben wollen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil ihr in Kaufbeuren endlich unverpackt und plastikfrei einkaufen wollt.
Weil ihr bereit seid zu konsumieren, ohne unnötigen Verpackungsmüll zu produzieren.
Weil ihr bedacht seid auf eure Gesundheit und eure Umwelt.
Weil ihr ausgetrampelte Pfade verlassen wollt.
Weil ihr der Meinung seid, einkaufen geht auch anders: in einer Umgebung zum Wohlfülen, mit Erfahrungsaustausch und nachhaltiger Philosophie.
Weil ihr bereit seid über alternative Lebensgestaltung nachzudenken und Ressourcen schonen wollt.
Dann seid dabei!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den ersten 25.000 € werden wir den Laden mieten, renovieren und einrichten. Die Regale für die Spender bauen und eine Theke für die Café-Ecke bauen. Eine Kasse mit einem Warenwirtschaftssystem installieren und eine Kornmühle, einen Flocker und eine Kaffeemühle kaufen. Außerdem wird ein Grundsortiment an Waren eingekauft.

Mit den zweiten 25.000 € werden wir das komplette Warensortiment einkaufen, das wir den Kunden gerne von Anfang an bereitstellen möchten. Zudem wird die Café-Ecke ausgebaut.

Wer steht hinter dem Projekt?

Susanne
49 Jahre alt, noch lange nicht ruhiger, unermüdliche Lösungsfinderin und hoffnungslose Optimistin.
Meine Jugendzeit lag in den 80 ziger Jahren und hat mich sehr geprägt. Um mit Tschernobyl und Jute statt Plastik nur zwei Schlagwörter zu nennen. An einem der autofreien Sonntage in den 70ziger Jahren habe ich auf dem Frankenschnellweg Radfahren gelernt. Heute undenkbar!
Mit dem Unverpacktladen Frohnatur verwirklicht sich mein Traum vom "zusammen geht´s".
Ich freue mich auf Austausch, Anregungen und Begegnungen im Laden und die gemeinsamen Schritte; mit diesen geben wir unserer Erde wieder Respekt und Achtung.

Ursula
Seit langem ist es mir wichtig plastikfrei zu konsumieren. Dafür bemühe ich mich, Lebensmittel und andere Verbrauchsprodukte offen und regional zu kaufen. Es ist auch spannend und interessant zu beobachten, dass friedliche Ökonomie, Ökologie und Humanität vereinbar sind.

Sandra & Kristina
Zwei befreundete Schwägerinnen, gebürtig und wohnhaft in Kaufbeuren, Gründerinnen von Wabenwerk-Naturfolien.
Wir sind dankbar für all die Möglichkeiten, welche die Natur uns bietet und möchten dafür ein Bewusstsein schaffen.

Martina
Alleinerziehende Mutter eines knapp 4 jährigen Lausbuben. Ich arbeite leidenschaftlich gerne im sozialen und gastronomischen Bereich.

Marita
Immer mehr Plastikmüll? Nein Danke.
Kaufbeuren braucht einen Unverpacktladen. Ich möchte dazu beitragen, dass dieses Projekt, das sich immer mehr KaufbeurerInnen wünschen auch gut gelingt. Bio, Regional, und Fair.
Es gibt keinen Planet B. Wir müssen jetzt handeln. Ich bin Musiklehrerin, Mutter von zwei erwachsenen Söhnen und habe eine Verantwortung für eine bessere Umwelt. Alle zusammen können wir vor Ort unseren Beitrag dazu leisten.

Wolfgang
Als Handwerksmeister im Maschinenbau habe ich, vor allem in der Selbstständigkeit, viel Erfahrung gesammelt. Die ehrenamtlichen Tätigkeiten seit meiner Kindheit im Sozial- und Umweltbereich haben mich ebenso geprägt wie die Mitarbeit in einer Solidarischen Landwirtschaft. Jetzt ist es endgültig an der Zeit, die immer stärker werdende Verpackungswut zu ignorieren und neue Wege zu gehen. Ich habe hier ein super Team gefunden, mit dem dies auch gelingen wird. Es fühlt sich einfach gut an.

Werner
Techniker und Naturliebhaber
Mein Lieblingssprichwort kommt aus Finnland und heißt:
„Wir brauchen Träumer mit Spaten in der Hand“
Also anpacken und mitmachen.

Stephanie
In einer Welt, die sich scheinbar immer schneller dreht einfach mal auf die Stopptaste drücken. So oft habe ich mir das die letzten Jahre gewünscht!
Mit Frohnatur scheint sich dieser Wunsch für mich endlich zu erfüllen und ich hoffe, dass unser Laden für viele Kaufbeurer und Besucher ein Ort zum Innehalten wird, an dem man die Seele baumeln lassen und den Moment genießen kann.


Tobias
Nach einigen Jahren in die Heimatstadt Kaufbeuren zurückgekehrt, weil es hier doch am schönsten ist. Es würde mich aber trotzdem freuen, wenn Kaufbeuren noch ein bisschen schöner werden würde, weil es noch einiges an Potential gibt.
Ich bin Musikenthusiast und tue gerne Dinge, bei denen ein Ergebnis zum Hören oder Anfassen entsteht.

Unterstützen

Teilen
Frohnatur
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren