Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Gesichter einer Krankheit - Wir Helden gegen Krebs
Aufgrund meiner eigenen Krebserkrankung beschloß ich vor 15 Monaten die Krebsvorsorgekampagne "Fuck Cancer" zu starten. In dieser Zeit sah ich 26 Menschen, die ich persönlich kennenlernen durfte, an der Krankheit sterben. Ich bekam knapp 33.000 eMails von Betroffenen, die mir ihr Leid mitteilten und sowohl Beistand als auch Hilfe suchten. Hinter all diesen eMails stecken Gesichter und es ist an der Zeit, ihre Geschichten in einer Dokumentarfilmreihe zu erzählen. Dafür brauche ich Eure Hilfe
Wiesbaden
22.847 €
20.000 € Fundingziel
684
Fans
591
UnterstĂĽtzer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 09.03.15 11:01 Uhr - 19.04.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April- August 2015
Fundingziel 20.000 €
Stadt Wiesbaden
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Wir möchten eine Dokumentarfilmreihe mit dem Titel "Gesichter einer Krankheit - Wir Helden gegen Krebs" realisieren. Bei dem Wort Krebs denken viele unwillkürlich an ältere Betroffene. Aber es gibt auch viele junge Menschen, die mitten aus ihrem Leben gerissen werden und ab dem Zeitpunkt der Diagnose, mit einem vielleicht tödlichen Schicksal konfrontiert sind. Diesen Betroffenen möchten wir Gehör verschaffen und ein Forum bieten! Haben sie den Krebs besiegt, oder kämpfen sie noch? Wie schaffen sie es weiterhin am Leben teilzunehmen und ihren Alltag zu meistern. LEBEN - nicht nur überleben. Sie erzählen Ihre Geschichte vor der Kamera und verarbeiten damit nicht nur ihr eigenes Schicksal, sondern werden anderen Betroffenen, Angehörigen und Freunden Mut machen. Die Gesichter hinter der Krankheit nehmen Gestalt an.

Menschen, die bislang vom Thema Krebs verschont geblieben sind, sollen wachgerüttelt werden und ihre Vorsorge ernstnehmen. Denn einige dieser Schicksale wären vermeidbar gewesen

Schicksale passen nicht in Sendeblöcke. Wir möchten Betroffenen die Möglichkeit geben Ihre Geschichte vor der Kamera zu erzählen ohne, dass sie dabei von den Medien ausgeschlachtet werden. Real und Echt. Ein Zitat von einer Betroffenen; „Mir liegt es so am Herzen, dass ich bei Eurem Projekt mitmachen darf... bisher hat einfach niemand aufrichtig zugehört. Weder Fernsehen noch Zeitung.“ Wenn ich sowas lese oder höre, wird mir immer mehr klar, dass ich dieses Projekt mit aller Kraft durchsetzten möchte. Wir verschaffen dabei nicht nur Gehör für die Betroffenen, sondern schenken auch gleichzeitig MUT, KRAFT und HOFFUNG!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten Jedermann ansprechen. Wir wissen alle, dass keiner vor dem bösen Krebs gefeit ist. Wir wollen über dieses Tabuthema sprechen und Krebskranken ermöglichen, ihre Geschichten zu erzählen. So hoffen wir mehr Menschen zu Sorgfalt und Vorsorge anzuregen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstĂĽtzen?

Myriam kämpft unermüdlich seit 15 Monaten für bessere Aufklärung und Vorsorge im Kampf gegen Krebs. Sie glaubt fest daran, dass man durch dieses Projekt Menschen erreichen kann um sie zur Vorsorge zu motivieren. Möglicherweise sogar ein Leben zu retten. Wenn wir nur einen Menschen dazu bewegen können zur Vorsorge zu gehen, um ihm möglicherweise damit das Leben zu retten, hat sich der ganze Mühe gelohnt. Genau aus diesem Grund sollte man dieses Projekt mit aller Macht unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ein solches Projekt ist aufwendig. Wir möchten uns genügend Zeit nehmen können, gerade bei diesem sensiblen Thema, um die Geschichten auch echt und transparent abdrehen zu können. Der Dreh einer Geschichte ist mit viel Aufwand verbunden. Es kommen auf uns folgende Kosten zu:

  • -Reisekosten
  • -Materialkosten/Equipment
  • -Personalkosten
  • -Kamerateam
  • -Produktion/Drehkosten
  • -Post-Produktion
  • -StartNext GebĂĽhren
  • -Dankeschöns
  • -Kosten fĂĽr die Premiere

Wir haben genau kalkuliert um die laufenden Kosten decken zu können, damit wir uns voll und ganz diesem Projekt widmen können. Angedacht ist 1 Pilotfolge, dessen Premiere in einem Kino stattfinden wird und 5 weitere Episoden. Bei einer Überfinanzierung von 3.000 Euro gibt es eine weitere Folge. Bei 6.000 Euro gibt es zwei Folgen usw. Alle diese Folgen werden dann auch anschließend in meinem Youtube- Channel platziert und sind jeder Zeit für Jeden zugänglich und abrufbar.

Wer steht hinter dem Projekt?

Myriam von M : eine Frau, die durch die Tiefen des Lebens aufrecht schreitend hervorkam. Der myAid Award spricht von Mut, Größe und ungebrochenem Fokus gegen Krebs. Anfang 2014 startete Myriams erfolgreiche Kampagne "fuck cancer". Via Facebook hat sie alleine in einen enormen Zuwachs von über 70.000 Menschen verbuchen können. Tagtäglich verfolgen über 85.000 Fans ihre Beiträge und unterstützen Myriam bei ihrer Arbeit. Sie gründete den Verein "Heldinnen gegen Krebs" und macht sich stark für die Aufklärungsarbeit zum Thema HPV und dessen assoziiertem Krebs. Mittlerweile ist Myriams Kampagne ein Fulltime-Job! Sie ist sehr viel unterwegs, um "fuck cancer" zu promoten und vor Ort mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Der direkte Dialog ist ihr sehr wichtig. Doch immer wieder stößt die außergewöhnlich engagierte Frau und Mutter auf Hindernisse, die ihre Arbeit unnötig erschweren. Durch ihre Tattoos werden Myriam Steine in den Weg gerollt, die wertvolle Aufklärungsarbeit verhindern.Sie prallt bei höheren Institutionen ab mit der Aussage "Sie sei nicht repräsentativ für eine solche Arbeit, da sie mit Ihren ganzen Tattoos unschön aussehe "Aber wenn wir doch mal ehrlich sind, wenn Myriam nicht repräsentativ ist, wer ist es denn dann??? Krebs ist es volkommen egal ob du Schwarz, Weiß, Tätowiert oder sonst was bist... Dies ist nur ein Beispiel, welche Kraft diese Arbeit von Myriam abverlangt. Allen Schwierigkeiten zum Trotz, kämpft Myriam unerbittlich für die Kampagne und nimmt diese Hürden mit Bravour. Myriam ist ein grosses Vorbild für sehr viele, was ihre Reichweite von 5,8 Millionen Menschen auf Facebook bestätigt.

CM Videoproduktion: Eine kleine befreundete Videoproduktions aus Pirmasens mit denen Myriam schon des Ă–fteren zusammengearbeitet hat. Sie stehen auch mit Herzblut hinter Myriams Projekt.

Impressum
Myriam von M- Kundenservice/BĂĽro/Shop: BeHoppy group GmbH
Myriam Fuss
Erbacher StraĂźe 107
64287 Darmstadt Deutschland

Partner

Offizieller Partner von Myriam von M

Die Cytoimmun Diagnostics GmbH hat mit dem cytoactiv®-Test den Durchbruch bei der Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs geschafft – Frauen bekommen sofort Klarheit, ob die Infektion mit Humanen Papillomviren von selbst wieder ausheilt.

Fuck Cancer klingt hart. Krebs zu haben ist hart. Gegen Krebs zu kämpfen ist hart. Aber wir kämpfen. Gemeinsam mit Menschen, die Krebs haben. Wenn Du uns unterstützen möchtest, bist Du hier richtig. Unsere Shirts, Tassen, Taschen und Co. setzen ein klares Statement: "Fuck Cancer!

Offizieller Partner von Myriam von M

Mehrfach preisgekröntes Visualisierungsstudio und einer der führenden Anbieter von 3d-Echtzeitlösungen in Europa. Wir bilden Locations mit großem Publikumsaufkommen (z.B. Fußballstadien) vollständig dreidimensional ab - lebendig, realitätsnah und funktional.

Ăśber Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

39.543.472 € von der Crowd finanziert
4.574 erfolgreiche Projekte
780.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ĂĽber unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH