Crowdfunding beendet
7 Konstellationen von Performance-Kunst und Neuer Musik in der Elbphilharmonie. FIK präsentiert internationale Body Artists und Stimmkünstler, deren Werke Genregrenzen überqueren und ganz neue Wege befahren! Uraufführungen und deutsche Erstaufführungen! Performance art meets contemporary music, international body artists and vocal artists to go beyond every genre boundary together. Premieres and German first performances!
1.118 €
Fundingsumme
12
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Funding FIK! Festival für Immaterielle Kunst
 Funding FIK! Festival für Immaterielle Kunst
 Funding FIK! Festival für Immaterielle Kunst
 Funding FIK! Festival für Immaterielle Kunst
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 18.06.20 14:25 Uhr - 19.07.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 28. & 29. September 2020
Kategorie Musik
Stadt Hamburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir realisieren ein neues Festival, das Neue Musik und Performance Kunst miteinander verbindet: Als allererstes Festival überhaupt geben wir dem Körperlich-Performativen in der Neuen Musik eine Plattform und bringen dies außerdem mit solchen Werken aus der Performance Kunst zusammen, die mit experimenteller Musik arbeiten. Inhaltlich sind uns ein Bezug zu aktuellen Themen und die Nähe zu unserem Publikum wichtig, außerdem eine zeitgemäße Genderaufsplittung mit hauptsächlich weiblichen und queren KünstlerS sowie 3 Quotenmännern ;)

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Festival richtet sich an alle, die sich für aktuelle Kunst interessieren, insbesondere experimentelle und Neue Musik, Bildende Kunst und Performance. Durch den Veranstaltungsort Elbphilharmonie möchten wir zudem ein Publikum erreichen, das sich bisher mit dieser Art Klang- und Performancekunst noch nicht auseinandergesetzt hat.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

FIK, das "Festival für Immaterielle Kunst" verbindet in einem ganz neuen Konzept performative Aspekte in der Musik mit Beiträgen aus der Bildenden Kunst. Es findet 2020 zum ersten Mal statt. Durch die Corona-Hygiene- und Abstandsregelungen werden wir nun leider hohe finanzielle Einbußen und auch Mehrkosten haben. Damit es trotzdem ohne Abstriche auf künstlerischer Seite realisiert werden kann, benötigen wir die Unterstützung der Crowd!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit eurer Unterstützung möchten wir vor allem die finanzielle Lücke schließen, die durch die coronabedingten stark reduzierten Zuschauerzahlen und die damit verbundenen Einnahmeneinbußen im Ticketverkauf entsteht. Mögliche Szenarien sind eine sehr reduzierte erlaubte Personenzahl oder auch ein komplettes Verbot von Publikum. In dem Fall findet das Festival rein digital, als Stream, ganz ohne Publikum statt. In diesem Fall fehlen uns die Einnahmen dann komplett, dafür kommen sehr hohe zusätzliche Kosten für das Streaming aus der Elbphilharmonie auf uns zu.

Wer steht hinter dem Projekt?

Initiatorin und künstlerische Leiterin des Festivals ist die Sängerin, Stimmkünstlerin, Sopranistin und Multivocalistin Frauke Aulbert. Sie gilt als eine der aktivsten und vielseitigsten Performerinnen in der Neuen Musik. Als Künstlerin entwickelt sie Performances an der Grenze zu Bildender Kunst und Theater.

Unterstützen

Teilen
Funding FIK! Festival für Immaterielle Kunst
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren