<% user.display_name %>
Projekte / Film / Video
Dokumentarfilm: Algo mío - Argentiniens geraubte Kinder
30 Jahre nach dem Ende der argentinischen Diktatur tauchen immer noch Opfer auf: Kinder von damals Verfolgten, die bei Militärfamilien aufwuchsen und nun ihre wahre Identität entdecken. Mit eurer Unterstützung wollen wir die Schicksale von zwei geraubten "Kindern" zeigen - und von ihrer Schwierigkeit erzählen, ein neues Leben anzunehmen. +++ para ver versión español clicar este enlace: www.startnext.de/en/geraubte-kinder +++
12.434 €
10.000 € Fundingziel
134
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
19.04.14, 19:42 Jenny Hellmann

An Ostern überqueren viele Argentinier den Río de la Plata, um im uruguayischen Colonia Kurzurlaub zu machen, suchen Ostereier und verzichten sogar weitestgehend auf rotes Fleisch. Weil ihnen Letzteres nicht so leicht fällt, haben sie sich eine leckere kulinarische Alternative einfallen lassen: Empanadas de Vigilia, oder Fasten-Teigtaschen.

Für diese besonderen Empanadas wird der gleiche Teig aus Mehl, Butter bzw. Öl, Salz und Wasser genutzt wie für die "alltägliche" Empanada-Variante, allerdings werden die Empanadas de Vigilia traditionell mit Fisch oder Meeresfrüchten gefüllt.

Mürbeteig für ca. 20 Empanadas:
500 g Mehl,
1/3 Paket erwärmte (weiche) Butter,
ca. 350 ml reichlich gesalzenes, erhitztes Wasser,

Mehl und Butter vermengen und kneten, peu à peu Wasser nachschütten, bis sich eine feste, aber gleichmäßige Masse ergibt. Diese in ca. Germknödel-große Kugeln teilen und mit Küchentuch bedeckt ruhen lassen.

Die einzelnen Kugeln mit dem Nudelholz sehr flach ausrollen und kleine Fladen, etwa vom Durchmesser einer CD, ausstechen - zum Beispiel mit einer Untertasse. (Als sehr schnelle Variante kann auch fertiger Blätterteig verwendet werden.)

Füllung Empanadas de Vigilia:
750 g Fisch (es eignen sich beispielsweise Dorsch, Seehecht oder Thunfisch),
750 g Zwiebeln,
1 Bund frische Petersilie,
1 rote Paprika,
100 g Oliven,
3 Löffel Olivenöl,
Butter zum Anbraten,
Salz, Pfeffer und Oregano zum Würzen

Den Fisch mit der frischen Petersilie etwa 15 Minuten in etwas Wasser andünsten. Danach abkühlen lassen und zerkleinern.

Zwiebeln und Paprika klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. Oliven zerkleinern. Diese und den Thunfisch zum Gemüse hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

Die Masse etwas abkühlen lassen - dann können die Taschen gefüllt werden: Je einen gut gehäuften Esslöffel Füllung in die Mitte geben, Teigfladen zuklappen (vorher "Nähte" mit Wasser betupfen, damit sie zusammenhalten), dann mittels eines der "Repulges" (Verschlussarten/-muster) oder - für Anfänger - mit einer Gabel fest verschließen und fertig geformte Empanadas einzeln mit Eigelb bestreichen.

Für ca. 20 bis 25 Minuten (bis sie goldbraun sind) bei ungefähr 200°C in den Backofen, danach kurz abkühlen lassen und servieren.

Buen provecho y felices Pascuas!