Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
GloW yaMbao - Das soziale BBQ-Gadget
Die Grillsaison ist da! Wie kann man diese besser starten als sich mit einem hochwertigen, vollständig in Deutschland gefertigten und technologisch besonderen Grill sowie einer Menge Grillgut einzudecken? Der GloW yaMbao ist ein sogenannter Mikroholzvergaser. Eigentlich als saubere Kochgelegenheit für Entwicklungsländer gedacht, ist er nun auch in Deutschland als Grill erhältlich. Dies bietet ein besonderes Grillerlebnis für dich, ein gesünderes Kochen im globalen Süden.
8.090 €
15.000 € Fundingziel
67
Fans
81
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 GloW yaMbao - Das soziale BBQ-Gadget

Projekt

Finanzierungszeitraum 08.06.16 16:50 Uhr - 08.08.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2016
Fundingschwelle 7.500 €
Fundingziel 15.000 €
Stadt Rastede
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Bei GloW geht es um die Entwicklung und die Vermarktung von Energiesparherden für Entwicklungsländer. Der Energiesparherd ersetzt das weit verbreitete Drei-Steine-Feuer, welches meist in geschlossenen Räumen verwendet wird und dadurch die Bewohner gesundheitlich stark schädigt. Mit dem GloW wird hier aber nicht nur den Menschen zu einer gesünderen Umgebung, sondern auch zu einer energieeffizienteren, kostengünstigen und zeitsparenden Kochalternative verholfen.

Aufgrund wiederholter Nachfragen und eigener grandioser Erfahrungen soll der GloW yaMbao nun auch in Deutschland als Grill und Gartenherd zum Einsatz kommen.

Zusammen mit einer Grillplatte, die sich auf das eigentliche Kochfeld legen lässt, bietet der GloW-Grill eine gute Alternative zu herkömmlichen Grills, welche oftmals in minderer Qualität im Ausland gefertigt und mit Kohle aus Tropenholz oder ökologisch und gesundheitlich zweifelhaft hergestellter Holzkohle betrieben werden. Die GloW Herde hingegen nutzen grobe, trockene Biomasse (Holz, Pellets, Strauchschnitt…).

Neben der Nutzung als Grill kann der GloW auch von Gartenfreunden zur Abfallbeseitigung verwendet werden. Durch die Konstruktion verbrennt die eingefüllte Biomasse nicht komplett, sondern wird zu Holzkohle, die z.B. genutzt werden kann um den Boden fruchtbarer zu machen (Tera Preta).

Eine detaillierte Projektbeschreibung findest du unter http://www.glow-energy.de/project

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen mit unserem GloW-Grill eine Alternative auf den deutschen Grillmarkt bringen. Weg von Einweg- und umweltschädlichen Kohle-Grills hin zu einem bewussten umweltfreundlichen und gesunden BBQ. Alle bewusst lebenden, aber auch technikbegeisterten Grill- und Gartenfreunde sollten sich also angesprochen fühlen.

Der GloW lässt sich nutzen:

  • Als Kohlegrill -Ersatz
  • In Zeltlagern (Pfadfinder, Jugendgruppen) zum Kochen und Stockbrot machen
  • Auf Festivals
  • Im Kleingarten
  • Zum Outdoor-Kochen
  • Und, und, und…

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Bereichert eure Grill- und Gartenwelt mit DEM sozialen BBQ-Gadget. Ihr unterstützt damit unsere Arbeit in Entwicklungsländern, denn jeder hat ein Recht auf gesundes und umweltfreundliches Kochen! Euer Kauf verringert den Anschaffungspreis im globalen Süden und macht den Herd so für die breite Masse der Bewohner zugänglich!

Ein kurzer Blick zurück: Bei unserem erfolgreichen Crowdfunding Anfang 2014 habt ihr uns unterstützt, damit wir möglichst optimal in die Pilot- und Prototypenphase von GloW gehen können. Dank euch konnten in unserem Pilotland Uganda den Herd mit traditionellen Kochweisen testen und während unserer Entwicklungsphase in Deutschland noch effizienter machen!

Nun sind wir auf dem nächsten Level und präsentieren euch den ‚GloW yaMbao‘, seine Variationen und Add-Ons, die alle fertig entwickelt sind und für alle zur Verfügung stehen. Mittlerweile wird unser Kochherd in 15 verschiedenen Ländern auf der Welt getestet, ausprobiert, genutzt und geliebt! („It’s magic“, Kamerun) Neben eurem Grillerlebnis tut ihr also auch gleichzeitig etwas Gutes für den globalen Süden!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

In erster Linie geht es darum, euch unser soziales BBQ-Gadget näher zu bringen. Mit unserem fertigen Produkt und eurer Unterstützung wollen wir den Vertrieb in Deutschland weiter aufbauen. Der Verkauf in Deutschland ermöglicht uns unsere laufenden Kosten (Versicherung, Gebühren, Webseite, Marketing- und Entwicklungskosten…) zu decken. Dadurch können wir die Herde für den globalen Süden günstiger anbieten. Ihr bekommt also ein besonderes Grillerlebnis und tragt zeitgleich zu einer größeren Verbreitung unserer Herde im globalen Süden bei.

Hier eine Beispielrechnung anhand des GloW yaMbao –
regulärer Crowdfundingpreis 85 €:

  • 53 % bzw. 45 € Material (Edelstahlblech, Kistenverschlüsse, Blähton) & Laserzuschnitt
  • 8% bzw. 7 € für Verpackung und Versand
  • 19% bzw. 16 € Steuer
  • 21% bzw. 17 € fließen in das Projekt zu Deckung unserer Kosten.



Beim Erreichen der Fundingziels von 15000 €, bleiben 21% (3150 €) für das Projekt.

Somit können wir für EIN Jahr die laufenden Kosten für die GmbH decken:

Versicherung: 115 €/Monat
Kontoführung: ca. 15 €/Monat
Beiträge (IHK etc.): 150 €/Jahr
Steuerberater: 100 €/Monat
Webseite: ca 15 €/Monat
Jahreswert: 3090 €

Das ermöglicht uns die GloW Produkte im globalen Süden deutlich günstiger anzubieten. Mit der Fundingschwelle können wir entsprechend ein halbes Jahr unser Projekt finanzieren.

Weitere Gelder unterstützen uns bei Marketing & Entwicklung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein Team aus drei jungen Gründern mit dem gemeinsamen Ziel die Welt ein wenig besser zu hinterlassen. ;)

Sebastian ist gelernter Industriemechaniker und hat einen Master in Energietechnik. Er hat vor dem Master ein Jahr in Uganda an einem Forschungszentrum für Energietechnik (CREEC) gearbeitet und dort eine Firma mitgegründet, die Energiesparherde herstellt. Er ist in dem Gründungsteam verantwortlich für die Entwicklung und Produktionsplanung. Hauptberuflich ist er als Sachbereichsleiter für die mechanische Instandhaltung bei den Stadtwerken Bielefeld aktiv.

Markus hat seinen BBA im Bereich International Business und Management gemacht und hat zudem den Bachelor African Studies studiert. Er hat ein Jahr in Uganda bei einer Umweltorganisation gearbeitet und unter anderem im Rahmen von Weltbank-Projekten Energiesparherde für die ländliche Bevölkerung vermarktet. Aktuell ist er als Medienexperte für Öffentlichkeitsarbeit bei der ‚European Association of Institutes for Vocational Training‘ tätig. Er ist im Team verantwortlich für den Vertrieb und die Unternehmenskommunikation.

Lia hat einen Master in Umweltingenieurwesen mit Vertiefungsrichtungen Abfalltechnik und Siedlungswasserwirtschaft. Sie hat ihren Master im Abfallbereich gemacht und eine Projektarbeit zum Thema Emissionseinsparungen durch Energiersparherde erarbeitet. Zusätzlich zum Ingenieurstudium belegt sie den Zertifikatstudiengang Umweltrecht. Während des Bachelorstudiums absolvierte sie ein Praktikum in einem Ingenieurbüro in Sao Paulo, Brasilien. Im Team ist sie verantwortlich für Management, Umweltbelange und Rechtliches.

Partner

JEEP is a NGO working for a green Uganda with an environmentally safe and clean habitat. Located in Uganda, where biomass accounts for 93% of the entire energy used, their mission is to combat environmental destruction and conserve nature.

Greenlight Planet is a for-profit energy company standing by the concept that for people to rise up out of poverty they need
affordable options, not ‘freebies.’ Selling 4m Sun King™ solar lamps since launching it serves 20m users.

The central idea of the enterprise is to deliver lasting and economic concepts with regenerative energy sources. It is their aim to make basic needs like energy and clean drinking water accessible for everyone.

Kuratiert von

UNIKAT CROWDFUNDING

UNIKAT CROWDFUNDING ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem UniKasselTransfer Inkubator, der Wirtschaftsförderung Region Kassel, dem Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel und Startnext. Gemeinsam wollen wir die Ideen in unserer Region fördern und unterstützen! Universität ...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.050.718 € von der Crowd finanziert
4.934 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH