<% user.display_name %>
Eine App für Göttingen. Wir wollen den Einzelhandel in Göttingen vor dem Aussterben bewahren und die Menschen mithilfe einer App auf die Vielfalt der Seitenstraßen aufmerksam machen. Mit vielen praktischen Funktionen ist sie der ideale Wegbegleiter für deinen Alltag, einen Restaurantbesuch oder eine Kneipentour.
2.167 €
5.000 € 2. Fundingziel
86
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Gö2Go - Entdecke mehr, denke quer!
 Gö2Go - Entdecke mehr, denke quer!
 Gö2Go - Entdecke mehr, denke quer!
 Gö2Go - Entdecke mehr, denke quer!

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.09.18 11:58 Uhr - 05.10.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Dezember 2018
Fundingziel 2.000 €

So können wir die letzten Schritte zu einer gut laufenden App gehen und in das Marketing starten.

2. Fundingziel 5.000 €

So können wir die App weiterentwickeln und mehr nützliche Funktionen anbieten.

Kategorie Social Business
Stadt Göttingen
Worum geht es in dem Projekt?

In Göttingens Innenstadt ist das Ladensterben zum großen Problem geworden. Die großen Ketten und der Onlinehandel verdrängen die kleinen Geschäfte, sodass viele Einzelhändler um ihre Existenz bangen müssen. Die Vielfältigkeit der Innenstadt geht so mehr und mehr verloren.

Wir finden das kann so nicht weiter gehen!

Deshalb haben wir eine mobile App entwickelt, die dem Nutzer einen schnellen Überblick über die in Göttingen angesiedelten Einzelhandelsgeschäfte verschafft.
Sie zeigt dem Nutzer Informationen wie Ort, Branche, Öffnungszeiten und aktuelle durch die App erhältliche Vergünstigungen des Geschäfts wie individuelle Rabatte, Happy Hours und vieles mehr.

Auf einem übersichtlichen Stadtplan werden Einzelhändler, Clubs, Bars, Restaurants und Cafés angezeigt. Durch unterschiedliche Kategorien und eine Suchfunktion, ist die App leicht zu bedienen.

Die Weenderstraße, als Haupteinkaufsstraße in Göttingen, lockt viele Kunden in die in ihr angesiedelten Geschäfte, sodass diese meist sehr erfolgreich sind. Im Gegensatz dazu bleiben die unzähligen Seitenstraßen in Göttingen weitgehend unbesucht.
Oft mangelt es potentiellen Kunden schlicht an Information und das wollen wir mittels dieser App ändern.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Göttingen ist eine Universitätsstadt und Studenten (ca. 18-30 Jahre alt) machen einen großen Teil der Bevölkerung aus, daher sind sie unsere primäre Zielgruppe. Es handelt sich um eine sehr konsumfreudige, neugierige, aktive und örtlich schnell fluktuierende Zielgruppe, die zur Lebendigkeit der Innenstadt beiträgt.

Unser Ziel ist es, die Seitenstraßen zu beleben, damit die Einzelhändler wieder mehr Bekanntheit und Kunden erlangen.
Damit wollen wir dem Einzelhändlersterben in Göttingens Innenstadt entgegenwirken und die Vielfältigkeit und Individualität der Stadt bewahren.
Des Weiteren wollen wir neu zugezogenen eine Möglichkeit bieten, sich schnell zurecht zu finden und Touristen die Sehenswürdigkeiten Göttingens näher bringen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Ladensterben nimmt nicht nur in Göttingen, sondern auch in anderen Städten immer weiter zu. So wird den Einzelhändlern nicht nur die Lebensgrundlage genommen, sondern auch die Vielfalt der Innenstädte enorm eingeschränkt.

Gö2Go ist ein soziales und nachhaltiges Projekt, dass den Einzelhandel der Region unterstützen möchte, um die Vielfalt in der Innenstadt zu erhalten.
Nach einem erfolgreichen Start in Göttingen könnte die App auch auf andere (Studenten-) Städte ausgeweitet werden.

Du bist selbst Göttinger und erlebst das Problem hautnah?
Du kommst neu nach Göttingen und kennst dich noch nicht aus?
Du wohnst in einer Stadt, die mit einer ähnlichen Situation zu kämpfen hat?
Dann bist du hier genau richtig. Hilf uns dem Ladensterben in deiner Stadt entgegen zu wirken!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld soll vorrangig dazu genutzt werden, das Projekt durch fachlichen Rat rechtlich abzusichern. Es gibt noch einige offene Rechtsfragen (bspw. zu Verträgen, AGB, DSGVO, etc.).

Weiterhin sollen davon Entwickler bezahlt werden, die die bereits bestehende App verbessern, erweitern und ihr Design anpassen, sowie die Usability erhöhen sollen.

Außerdem wollen wir damit den Start unseres Marketings finanzieren.

Bei erfolgreicher Finanzierung könnten diese Ziele bis Ende 2018 realisiert werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt ist eine Initiative des gemeinnützigen Vereins Enactus Göttingen e.V., der sich insgesamt das Ziel gesetzt hat durch seine Projekte die Welt im Kleinen zu verbessern.
Das Projektteam Goe2Go umfasst derzeit acht Bachelor- und Masterstudierende unterschiedlicher Fachrichtungen (vorrangig BWL, VWL, WIINF) die sich ehrenamtlich für das soziale und nachhaltige Ziel engagieren, den Einzelhandel in Göttingen und darüber hinaus zu stärken.
Um mehr über uns und unsere Arbeit zu erfahren, besuche unsere Website und unsere Facebook page.

Website: https://enactus.de/goettingen/blog/project/goe2go/
Facebook: https://www.facebook.com/goe2go/

Website & Social Media
Impressum
Enactus Göttingen e.V.
Platz der Göttinger Sieben 3
37073 Göttingen Deutschland

Kooperationen

Enactus Göttingen e.V.

Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern! Studierende führen Projekte mit unternehmerischem Ansatz durch, um mit Methoden der realen Geschäftswelt die Lebensqualität und -standard von Menschen zu verbessern.

Weitere Projekte entdecken

SAVE THE RAVE
Kunst
DE
SAVE THE RAVE
Beitrag für die Rettung der Hamburger Clubs Fundbureau, Waagenbau, Übel & Gefährlich.
11.871 € (594%) 6 Tage
Blau.Gelb.Tor!
Film / Video
DE
Blau.Gelb.Tor!
Vom grünen Rasen auf den roten Teppich: die Geschichte des SV Todesfelde ist kinoreif!
10.262 € (103%) 84 Tage
Rette das WERK Wien
Musik
AT
Rette das WERK Wien
Spendier dem WERK ein Bier! Die Krise hat uns am 10.03.2020 gezwungen den Clubbetrieb komplett einzustellen. Jetzt sind wir buchstäblich am Arsch! Bitte helft uns dabei auch diese Krise zu bewältigen. Wir wollen unseren Unterstützer*innen nicht das weiße aus den Augen holen. Daher das Motto...
14.451 € (48%) 82 Tage