Crowdfunding beendet
Es dreht sich alles um Hannah (25), eine junge Malerin die nicht weiß wohin in ihrem Leben und nach einigen Hürden immer wieder ihre Leidenschaft als Künstlerin zu arbeiten in Frage stellt. Während ihre Mitbewohnerin Sidney (26) notorisch Liebhaber*innen aufreißt, wünscht sich ihre Mutter, dass sie endlich einen Job findet. Nach einer durchzechten Nacht sieht sie ein, dass sie so nicht weiterleben kann.
4.537 €
Fundingsumme
20
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Gott raucht und die Welt ist ihr Aschenbecher
 Gott raucht und die Welt ist ihr Aschenbecher
 Gott raucht und die Welt ist ihr Aschenbecher
 Gott raucht und die Welt ist ihr Aschenbecher
 Gott raucht und die Welt ist ihr Aschenbecher

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 09.09.22 11:44 Uhr - 07.10.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 11.09.22 bis 20.09.22
Startlevel 3.000 €

Das Geld wird für die Realisierung unserers Bachelorfilms, sprich für Fahrtkosten, Catering, Unterkünfte, Requisiten, Technik und Versicherungen verwendet.

Kategorie Film / Video
Stadt Mannheim

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Gott raucht erzählt die Geschichte von der jungen Malerin Hannah, die sich mit der Frage konfrontiert sieht „Wie kann ich von meiner Kunst in unserer Gesellschaft leben?“

Ihr schüchterner und zurückgezogener Charakter scheinen auf den ersten Blick für den Wunsch Künstlerin zu werden nicht sehr förderlich, aber nach dem Motto: Wer sich einsperrt, sperrt auch alle anderen aus, lernt Hannah im Laufe des Filmes sich zu zeigen und ihr Inneres nach Außen zu tragen. Auf ihrem Weg begleiten sie ihre Mitbewohnerin Sidney, ihre Mutter Martina und ihre neueste Bekanntschaft Thees.

Gott raucht und die Welt ist ihr Aschenbecher ist ein Zeitdokument unserer Generation. Eine Generation, die alles zu haben scheint, und sich trotzdem so verloren fühlt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist es junge Künstler*innen zu inspirieren und ihnen damit etwas Comfort zu geben. Wir wollen die Schwierigkeiten der heutigen Generationen aus verschiedenen Blickwinkeln aufzeigen. Dies stellen wir dar, indem wir unsere Protagonistin Hannah auf ihrer krisenreichen und humorvollen Identitätsreise begleiten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit unserem Kurzfilm wollen wir die Schwierigkeiten bzw. den Wandel der heutigen jungen Generationen insbesondere im künstlerischen Bereich aufzeigen. Konflikte mit denen sie sich auseinandersetzen müssen, seien es auch ihre vertrautesten Leute wie die eigenen Eltern oder die besten Freunde. Wenn ältere Erwachsene an die Generation X und Generation Y denken, wird oft von „Unzuverlässigkeit, Faulheit und einem zu weichen Kern" gesprochen. Doch wenn man anfängt ein wenig zu hinterfragen und sich darauf einzulassen, wird es verständlich warum die jungen Leute handeln wie sie handeln.

Die Kreativbranche möchte auf eine abstrakte Art und Weise aufzeigen, sie will Veränderung. Kreative nutzen ihre ganze Zeit in der Hoffnung etwas zu bewegen und eventuell entdeckt zu werden oder zumindest mal davon leben zu können. Doch können wir von der Kunst leben?

Wir wollen den Charakter*innen im Film das Ziel setzen ganz authentisch Sie mit all ihren Macken, Grimassen und Komplexitäten sie selbst sein zu lassen. Dabei ist uns wichtig allen Altersklassen ein Verständnis und die Emphatie der Kunstszene und ihre Schwierigkeiten der heutigen Zeit, nahe zu bringen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Damit wir unsere Charakter*innen zum Leben erwecken können brauchen wir eure Finanzierungshilfe. Das Geld wird für Reise-, Catering- und Technikkosten, für Versicherungen, Unterkünfte, Drehgenehmigungen, Szenenbild, Requisiten, Kostüm und Maske benötigt. Dabei ist uns sehr wichtig auf möglichst nachhaltiges Produzieren zu achten. Sprich, wenig Abfall zu produzieren, versuchen möglichst Second-Hand einzukaufen und nur notwendige Autofahrten durchzuführen. Alle Crew- und Cast Mitglieder arbeiten Vergütungsfrei an diesem Projekt mit, das gesammelte Geld wird komplett in die Umsetzung des Films gesteckt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Kernteam von „Gott raucht und die Welt ist ihr Aschenbecher“ besteht aus Daniela, Gina und Max. Wir machen mit dem Film unseren Bachelorabschluss im Studiengang "Motion Pictures" am Mediencampus der Hochschule Darmstadt.

Unterstützen

Teilen
Gott raucht und die Welt ist ihr Aschenbecher
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren